4. Internationales Symposium
"Protein Trafficking in Health and Disease"

Lupe zum Vergrößern des Bildes
Topics
Vesicular Transport, Autophagy, Lysosomes, Infection...

Bereits zum 4. Mal organisiert das Graduiertenkolleg 1459 das Internationale Symposium "Protein Trafficking in Health and Disease", das vom 7. bis zum 9. Juni im Hauptgebäude der Universität Hamburg stattfinden wird und das nach 9-jähriger DFG-Förderperiode auch das Abschlusssymposium des GRK1459 sein wird. Unser Symposium richtet sich vor allem an Doktoranden und Nachswuchswissenschaftler, und wir freuen uns, dass auch dieses Mal wieder rund 170 Teilnehmer aus dem In- und Ausland nach Hamburg kommen werden, um sich in unseren Sessions mit international renommierten Sprechern und während der Posterpräsentationen über die neuesten Trafficking-Entwicklungen in unterschiedlichen Forschungbereichen wie Vesikulärer Transport, Autophagie, Lysosomen, Infektion oder Protein Quality Control auszutauschen.

Sprecher:

Andrea Ballabio TIGEM, Naples, Italy - Hugo J. Bellen Baylor College of Medicine, Houston, USA - Juan S. Bonifacino National Institutes of Health, Bethesda, USA - Jan E. Carette Stanford University School of Medicine, USA - Zvulun Elazar Weizmann Institute of Science, Rehovot, Israel - Scott D. Emr Weill Institute, Ithaca, USA - Sergio Grinstein University of Toronto, Canada - Volker Haucke Leibniz-Institut für Molekulare Pharmakologie, Berlin, Germany - James H. Hurley University of California, Berkeley, USA - Karin M. Reinisch Yale University, New Haven, USA - Matthew Welch University of California, Berkeley, USA - Yihong Ye National Institutes of Health, Bethesda, USA - Roberto Zoncu University of California, Berkeley, USA

Download Wissenschaftliches Programm

www.trafficking-symposium2017.de

www.grk1459.de

Stellenangebot

Eine Postdoktoranden-Stelle ist ab sofort zu besetzen. Wir suchen Bewerberinnen und Bewerber mit einem starken Hintergrund in Zellbiologie, Biochemie, Molekularbiologie oder Mausgenetik mit Interesse an Neurodenegeneration und/oder Analyse von Transkriptionsfaktoren.

Bitte schicken Sie Ihre komplette Bewerbung an:

Prof. Dr. Thomas Braulke
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Kinderklinik, Sektion Biochemie
Martinistr. 52, Campus Forschung (N27)
D-20246 Hamburg
E-mail: braulke@uke.de