Die Forschung in der I. Medizinischen Klinik und Poliklinik

Die I. Medizinische Klinik beschäftigt sich mit vielfältigen Forschungsfragen und ist in engem und regem Austausch mit führenden Forschungseinrichtungen im In- und Ausland, um gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen die Entstehung von Krankheiten besser zu verstehen und neue, effektivere und besser verträgliche Therapieverfahren zu entwickeln.

Zentrales Forschungsthema der Klinik ist die Frage nach den Entstehungsmechanismen und der Regulation von Entzündungen im Körper, insbesondere Leber und Darm. Hierbei sind die schützenden Folgen von Entzündungen, zum Beispiel bei Infektionen, genauso von Interesse wie die schädigenden, wie bei Autoimmunerkrankungen.

Besondere Stärke der Klinik ist die enge Verzahnung von Grundlagenforschung und klinischer Forschung. Die Ausbildung junger Nachwuchsforscherinnen und Nachwuchsforscher ist der Klinik ein genauso wichtiges Anliegen wie die Erlangung neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse.

Zertifikat - Assoziierte Klinik der Deutschen Leberstiftung 2019
European Reference Network for rare or low prevalence complex diseases //Network, Hepatological Diseases (ERN RARE-LIVER)
Logo SFB841 - Projekt: Leberentzündung: Infektion, Immunregulation und Konsequenzen
Logo KFO306 - Projekt: Primär Sklerosierende Cholangitis
Logo ENETS - European Neuroendocrine Tumor Society