Tagesklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

  • Tagesklinische Behandlung
  • Tagesklinische Behandlung

    Besonderheiten der Tagesklinik

    Eine tagesklinische Behandlung ist dann die geeignete Therapieform, wenn eine ambulante Behandlung in Frequenz und Intensität nicht ausreicht und gleichzeitig wichtige Gründe für einen Verbleib in der gewohnten häuslichen Umgebung sprechen. Eine tagesklinische Behandlung bei uns ermöglicht Ihnen – wie auch die stationäre Behandlung - eine intensive Bearbeitung der zu Grunde liegenden Probleme unter Einbezug familiärer, beruflicher, zwischenmenschlicher und gesundheitlicher Belastungsfaktoren. In der Tagesklinischen Behandlung kann dabei besonders ein Augenmerk auf den Transfer des in der Therapie Erlernten in die Alltagswelt erfolgen.

    Biopsychosoziales Modell

    In der psychosomatischen Medizin werden körperliche, seelische und soziale Aspekte als sich gegenseitig beeinflussend betrachtet. Körperliche Beschwerden können somit auch mit der gegenwärtigen Lebenssituation und/oder der eigenen Lebensgeschichte sowie den Beziehungserfahrungen zusammenhängen. Dieser ganzheitliche Ansatz fließt in das Behandlungskonzept ein, mit dem Ziel einer Verbesserung der Lebensqualität und einer werteorientierten Lebensgestaltung.

    • Anhaltende und belastende Körperbeschwerden mit psychischer Begleitsymptomatik
      • somatische Belastungsstörung, somatoforme und funktionelle Störungen wie Reizdarmsyndrom, chronisches Beckenschmerzsyndrom, funktionelle Herzbeschwerden, Schwindel

    • Chronische Schmerzstörungen
      • mit körperlichen und psychischen Faktoren

    • Schwierigkeiten bei der Verarbeitung körperlicher Erkrankungen
      • z.B. Depression und/oder Angst bei chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen, Diabetes mellitus, Multiple Sklerose, Neurodermitis, Asthma bronchiale

    • Essstörungen
      • Anorexia nervosa, Bulimia nervosa, Binge-Eating-Störung

    • Angststörungen
      • soweit ambulant nicht ausreichend behandelbar, mit und ohne Begleiterkrankungen

    • Depressive Störungen
      • depressive Episoden, erstmalig oder rezidivierend, mit und ohne Begleiterkrankungen

    • Stressbedingte psychische Störungen
      • Psychische und körperliche Belastungen im Kontext kritischer Lebensereignisse und Lebenskrisen


    Das Therapieangebot unserer Tagesklinik richtet sich an Patient:innen mit realistischer Entfernung von Wohnort und Tagesklinik. Eine tagesklinische Behandlung kann unabhängig von oder im Anschluss an eine stationäre Behandlung sinnvoll sein. Für Patient:innen mit Abhängigkeitserkrankungen, akuter Suizidalität, einer akuten Selbst- oder Fremdgefährdung, psychotischen Symptomen oder dementiellen Erkrankungen ist unser Therapieangebot nicht geeignet.

  • Vorgespräch

    In Ihrem ambulanten Vorgespräch in unserer psychosomatisch-psychotherapeutischen Ambulanz beraten wir Sie hinsichtlich der für Sie am besten geeigneten und erfolgversprechendsten Behandlung. Dabei sprechen wir mit Ihnen über Ihre gesundheitliche und persönliche Situation, Ihre Diagnosen, Ihre Behandlungsmotivation und Ihre Erwartungen an die Behandlung. Bitte bringen Sie alle Vorbefunde zum Erstgespräch mit. Das ambulante Vorgespräch dient zudem der Vorbereitung der tagesklinischen Behandlung. Sollte eine tagesklinische Behandlung nicht für Sie infrage kommen, beraten wir Sie gerne bzgl. alternativer Behandlungsmöglichkeiten, z.B. eine stationäre Aufnahme oder eine ambulante Therapie.

    Bitte wenden Sie sich zur Terminvereinbarung an unser Sekretariat unter der Telefonnummer:
    (
    040) 7410 - 53993 oder -54174.

    Zum Vorgespräch benötigen wir bitte:

    • Überweisungsschein mit dem Vermerk "Psychosomatik UKE/ PIA"
    • Ihre ärztlichen und psychotherapeutischen Vorbefunde

    Kostenübernahme

    Bei Mitgliedern einer gesetzlichen Krankenversicherung werden die Behandlungskosten für eine tagesklinische Behandlung nach der Indikationsstellung durch behandelnde Ärzt:innen und Psychotherapeut:innen im Normalfall übernommen. Sie benötigen zur Aufnahme einen Einweisungsschein Ihrer Fach- bzw. Hausärzt:innen.

    Mitglieder einer privaten Krankenversicherung müssen in der Regel vor der stationären Aufnahme die Kostenübernahme mit ihrer Krankenkasse klären.

  • Multimodales Behandlungskonzept

    Unsere Tagesklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie verfügt über insgesamt 16 Behandlungsplätze. Ihre Behandlung findet im Einzel- und Gruppensetting statt und basiert auf verhaltenstherapeutischen und psychodynamischen (tiefenpsychologischen) Behandlungstechniken sowie achtsamkeits- und akzeptanzbasierten Methoden.

    Eckpunkte der Behandlung

    Ihre tagesklinische Behandlung findet an Wochentagen täglich zwischen 8.30-16.30 Uhr statt. Die Behandlungsdauer wird während der Behandlung gemeinsam mit Ihnen festgelegt.

    Therapiebausteine

    Eingebettet in unser integratives, multimodales und interdisziplinäres Behandlungskonzept umfasst Ihre Behandlung je nach Indikation therapeutische Einzel- und Gruppengespräche, co-therapeutische pflegerische Kontakte, Kunsttherapie, Bewegungstherapie, Ernährungsberatung und Essbegleitung bei Essstörungen, soziales Kompetenztraining, psychoedukative Gruppen zu Depression, Angst, Essstörungen, Körperbeschwerden, Entspannungsverfahren, Skills-Training und sozialarbeiterische Beratung. Erfahrene Fachärzt:innen für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie sind verantwortlich für Ihre ärztlich-medizinische Behandlung.