Urologische Stationen

Die Stationen der Urologischen Klinik befinden sich im Neuen Klinikum (Gebäude O10) sowie im benachbarten UCCH (Gebäude O24).

Die Urologische Poliklinik mit dem Aufnahmebüro befindet sich im Erdgeschoss des hinteren Gebäudeteils im Neuen Klinikum (O10, Gang C).

Zur Urologischen Klinik gehören drei Stationen mit insgesamt 52 Betten. Über 50 Pflegefachkräfte in Voll- und Teilzeitarbeit betreuen und versorgen Sie rund um die Uhr. Im pflegerischen Bereich haben wir uns durch jahrelange Kontinuität auf den Stationen eine hohe Fachkompetenz angeeignet, die wir stetig weiterentwickeln. Um eine möglichst gleichbleibende Betreuung gewährleisten zu können, arbeiten wir in unterteilten Verantwortungsbereichen. Die Erstversorgung, Beratung und Anleitung von Patienten mit künstlicher Harnableitung oder Darmausgang wird durch den Stomatherapeuten des UKE gewährleistet. Dieser übernimmt auch die Überleitung in die häusliche Versorgung. Die Organisation von Anschlussheilbehandlung wird von zwei Pflegekräften der Station 3E für alle urologischen Patienten übernommen. Unsere Stationen 3E, C4A und die Wahlleistungsstation 5B verbindet eine gute Zusammenarbeit mit regelmäßigem Austausch in Organisation und Praxis.

Gerne möchten wir Ihnen unsere urologischen Stationen vorstellen!

  • Station 3E
  • Station 3E

    Die Station 3E befindet sich in der 3. Etage des nördlich gelegenen Turms. Sie verfügt über 28 Betten, hier werden ausschließlich urologische Patienten behandelt.

  • Die Station C4A befindet sich in der 4. Etage des Universitären Cancer Centers Hamburg (UCCH, Gebäude O24). Auf dieser interdisziplinären Station gemeinsam mit der Klinik für Gynäkologie stehen 10 Betten für die Behandlung urologischer Patienten zur Verfügung.

  • Die Station 5B ist die interdisziplinäre Privatstation des Zentrums für Operative Medizin (ZOM). Sie befindet sich in der 5. Etage des südlich gelegenen Turms. Hier verfügt die Urologische Klinik über 13 Betten, aufgeteilt in Zweibettzimmer und 2 Einbettzimmer. Für Wahlleistungspatienten ist die Nutzung von Telefon, Internet, TV und WLAN-Netz kostenfrei. Außerdem stehen Ihnen neben anderen Ausstattungsmerkmalen Bademantel, Tageszeitungen und ein umfangreicheres Essensangebot zur Verfügung.

Allgemeines zum stationären Aufenthalt

Die Unterbringung erfolgt in Ein- und Zweibettzimmern mit eigenem Duschbad. Alle Nachttische sind mit Festnetztelefon, Radio, TV und Internetzugang ausgestattet. Die für die Nutzung nötige Chipkarte wird Ihnen bei Aufnahme gegen Pfand ausgehändigt. Sie enthält eine Telefonnummer, unter der Sie gebührenfrei angerufen werden können, Telefonate vom Terminal sind kostenpflichtig. Die Nutzung von Mobiltelefonen ist möglich. In Ihrem Kleiderschrank befindet sich ein abschließbares Fach, in dem Sie Ihre Wertsachen deponieren können.Bitte denken Sie daran, Waschutensilien, Bademantel, Handtücher, Nachtwäsche, Hausschuhe und Dinge des persönlichen Bedarfs mitzubringen. Um eine möglichst kontinuierliche Betreuung gewährleisten zu können, teilen die Pflegekräfte die Station in Verantwortungsbereiche auf. Bei der Aufnahme wird Ihnen mitgeteilt, welche Pflegekräfte während Ihres Aufenthaltes in erster Linie für Sie zuständig sind. Falls es für Sie erforderlich sein sollte, besteht die Möglichkeit von unserem Stomatherapeuten individuell beraten und angeleitet zu werden. Morgens ab 07:00 Uhr findet eine kurze Visite durch die jeweils zuständigen Oberärzte und Stationsärzte statt, eine patientenorientierte Visite durch die Stationsärzte mit der Möglichkeit zu weiterführenden Gesprächen erfolgt im Laufe des Tages. Besuch ist jederzeit willkommen, wir bitten Sie jedoch ab 20:00 Uhr - auch im Interesse Ihrer Mitpatienten - keinen Besuch mehr zu empfangen. Wir sind daran interessiert, Ihnen den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten.

Die Teams der Stationen 3E, C4A und 5B.