• Information
    CORONA-VIRUS

    Das UKE hat für Sie allgemeine Hin­weise zum neu­artigen Corona-­Virus, Hygiene­empfeh­lungen sowie Ant­worten auf häufig gestell­te Fragen zusammen­ge­stellt. Außerdem finden Sie hier Infor­mationen über die aktu­elle Situation im UKE.

    Weitere Informationen

Informationsfilm Brustzentrum


Willkommen im Brustzentrum

am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE)

Im Brustzentrum am UKE arbeiten Experten verschiedener Fachabteilungen schon lange erfolgreich zusammen, um Ihnen die bestmögliche Diagnostik und Therapie bei Erkrankungen der Brust anbieten zu können.

Unser Zentrum ist seit 2004 nach den strengen Kriterien der Deutschen Krebsgesellschaft und der Deutschen Gesellschaft für Senologie zertifiziert. Wir orientieren uns an nationalen und internationalen Standards und sind an der Verbesserung dieser aktiv beteiligt. In unserem Brustzentrum finden Sie alle modernen diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten auf dem neuesten wissenschaftlichen Stand.

Alle Schritte der Behandlung finden Sie hier unter einem Dach vereint von der Diagnostik, über die OP bis hin zur ggf. Anschlussbehandlung in der onkologischen Tagesklinik .

Die Deutsche Krebshilfe hat das "Hubertus Wald Tumorzentrum - Universitäres Cancer Center Hamburg (UCCH)" nach einem umfangreichen Auswahlverfahren zum "Onkologischen Spitzenzentrum" ernannt. Das UCCH ist das einzige ausgezeichnete Zentrum in Norddeutschland, das von der Deutschen Krebshilfe gefördert wird.

Was uns besonders wichtig ist: Bei unserer Arbeit stehen immer Sie als Mensch im Mittelpunkt.

Leiterin des Brustzentrum / Senologie - Prof. Dr. Isabell Witzel

Leiter der onkologischen Tagesklinik / stellvertretender Klinikdirektor - Herr Prof. Dr. Volkmar Müller

Direktorin der Klinik und Poliklinik für Gynäkologie - Frau Prof. Dr. Barbara Schmalfeldt

im Namen der Mitglieder des Brustzentrums am UKE Mitglied des Universitären Cancer Center Hamburg und Mitglied des Universitären Cancer Center Hamburg

Veranstaltungen



Reportagen & Berichte | UKE Life

Die vergangenen Jahre sind unfassbar belastend für sie – ihren Mut und Überlebenswillen hat sie dennoch keine Sekunde verloren.


"Ich hätte alles getan, um das hier nicht durchmachen zu müssen."

Eine genetische Veranlagung führt bei Stefanie Abt dazu, dass sie bereits mit 30 Jahren an Brustkrebs erkrankt. Die vergangenen Jahre sind unfassbar belastend für sie – ihren Mut und Überlebenswillen hat sie dennoch keine Sekunde verloren.

Zur ganzen Geschichte | UKE Life

Teilnahme unseres Zentrums an der PREPARED-Studie

Behandlungswege gemeinsam entscheiden

Die Diagnose oder der Verdacht einer Krebserkrankung ist eine schwierige Situation für Betroffene und Angehörige. Betroffene stehen vor wichtigen Entscheidungen, großen Herausforderungen und manchmal auch damit verbundenen Schwierigkeiten. Oft bestehen in einer solchen Situation emotionale Belastungen oder Unsicherheit. Wenn es darum geht, möglichst passende Behandlungsmöglichkeiten mit dem Behandlungsteam zu besprechen, bedeutet dies eine Vielzahl neuer Informationen zu bekommen und zu verarbeiten. Deshalb möchten wir Ihnen im Folgenden Hinweise geben, was bei der Entscheidungsfindung wichtig ist und wie Sie geeignete und valide Informationen im Internet finden können.

Gemeinsame Entscheidungsfindung zwischen Ihnen und Ihrem Behandlungsteam

Nicht immer gibt es aus medizinischer Sicht nur eine einzige „beste“ Behandlungsmöglichkeit. Ob eine bestimmte Behandlungsmöglichkeit für Sie passend ist, ist von vielen Faktoren abhängig. Natürlich von der Art der Krebserkrankung, aber auch Ihrem Alter, Ihrem allgemeinen Gesundheitszustand und Ihren persönlichen Lebensumständen. Denn eine Therapie muss sowohl medizinisch sinnvoll sein als auch zu Ihnen und Ihrer Situation passen.

Bei der Suche nach einer für Sie passenden Behandlung hilft Ihnen und Ihrem Arzt/Ihrer Ärztin das Prinzip der „gemeinsamen Entscheidungsfindung“. Ihr Arzt/Ihre Ärztin bringt dabei das medizinische Wissen ein und informiert Sie über die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten. Sie wiederum informieren Ihren Arzt/Ihre Ärztin über Ihre persönlichen Lebensumstände, Ihre Wertvorstellungen, Wünsche und Befürchtungen. Das ist wichtig, um abzuschätzen, welche Behandlungsmöglichkeit für Sie persönlich am besten geeignet ist.

Wo können Sie Informationen und Hilfen für die Entscheidung finden?

Immer häufiger informieren sich Betroffene und Angehörige im Internet. Hier gibt es sehr viele Informationen, aber nicht alle davon sind hilfreich und/oder korrekt. Zum Beispiel ist es wichtig, dass Informationen wissenschaftlich gut begründet sind. Auf den nachfolgend genannten Internetseiten finden Sie solche allgemeinverständlichen medizinischen Informationen zum Thema Krebs.

Wenn Sie mehr über Ihre Erkrankung, Untersuchungen und Behandlungsmöglichkeiten erfahren möchten, können Sie sich auf folgenden Webseiten informieren:

www.krebsinformationsdienst.de

Internetseite des KID – Krebsinformationsdienst des Deutschen Krebsforschungszentrums mit Zugriff auf Broschüren und Informationsblättern zu verschiedenen Themen, Möglichkeit zur individuellen Beratung per Telefon oder Email

www.krebshilfe .de

Internetseite der Deutschen Krebshilfe mit Zugriff auf Informationsbroschüren („Blaue Ratgeber“) und Patientenleitlinien

www.gesundheitsinformation.de

Patientenportal des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWIG)

www.patienten-information.de

Qualitätsgeprüfte Gesundheitsinformationen zu unterschiedlichen Krankheiten, deren Qualität das Ärztliche Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ) gemeinsam mit Patientinnen und Patienten bewertet

Wenn Sie sich auf das Arztgespräch vorbereiten möchten oder Hilfe bei der Entscheidungsfindung wünschen, können folgende Unterlagen nützlich sein:

Broschüre „Patienten und Ärzte als Partner“

https://www.krebshilfe.de/fileadmin/Downloads/PDFs/Blaue_Ratgeber/043_0117.pdf

Informationsbroschüre der Deutschen Krebshilfe zum Thema „Patienten und Ärzte als Partner“ mit hilfreichen Informationen zu Arzt-Patienten-Gesprächen

Informationsblatt Behandlungswahl

https://www.krebsinformationsdienst.de/wegweiser/iblatt/iblatt-behandlungswahl.pdf?m=1516283054&

Informationsblatt des Krebsinformationsdienstes zum Thema „Behandlungswahl: Was muss ich wissen?“ mit hilfreichen Informationen zu Arzt-Patienten-Gesprächen

Entscheidungshilfe zum Ausfüllen

https://www.gesundheitsinformation.de/zum-ausfuellen-eine-entscheidungshilfe.2221.de.html

Entscheidungshilfe auf gesundheitsinformation.de zum selbst ausfüllen, die dabei unterstützt, sich über persönliche Bedürfnisse klar zu werden und die nächsten Schritte zu planen

Wenn Sie sich über Ihre Rechte als Patient/in informieren möchten:

www.bmg.bund.de/themen/praevention/patientenrechte/patientenrechte.html

Informationen des Bundesministeriums für Gesundheit zum Thema Patientenrechte