Das Europäische Bildungsprogramm Erasmus+

Erasmus+ ist das Programm für Bildung, Jugend und Sport der Europäischen Union. In Erasmus+ werden die bisherigen EU-Programme für lebenslanges Lernen, Jugend und Sport sowie die europäischen Kooperationsprogramme im Hochschulbereich zusammengefasst.

Das Erasmus+ -Programm ist eine tolle Chance, durch einen Studien- oder Praktikumsaufenthalt in Europa eine spannende und wertvolle Auslandserfahrung zu machen. Über 400.000 Studierende (sogenannte "Outgoings") aus Deutschland haben diese Möglichkeit bisher genutzt, von der Universität Hamburg gehen jährlich ca. 500 Studierende auf diesem Weg ins Ausland.

Durch Erasmus+ bewerben sich auch eine Vielzahl europäischer Studierender (sogenannte "Incomings") an unserer Medizinischen Fakultät für Studien- und Praktikumsaufenthalte.

Je nachdem, ob Sie nun ein "Incoming" oder "Outgoing" an unserer Medizinischen Fakultät sind und abhängig von Ihrem Aufenthaltswunsch, Studium oder Praktikum, variiert das jeweilige Bewerbungsverfahren, die Sie weiter unten beschrieben finden.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei Ihrer Bewerbung!

Erasmus+ für "Outgoings"

  • Wenn Sie sich mit Ihrem Erstwunsch bei einer unserer Erasmus-Partneruniversitäten für einen ein- oder zweisemestrigen Studienaufenthalt bewerben möchten, müssen Sie sich auf der Website der Universität Hamburg über die Plattform "Mobility Online" online bewerben Mit Erasmus+ im Ausland studieren

    Wenn Sie sich mit Ihrem Erstwunsch um einen Austauschplatz bei einer unserer Sonstigen Partneruniversitäten bewerben möchten, beachten Sie bitte das abweichende Bewerbungsverfahren.

    Sie können sich auf der Bewerberplattform des Erasmus+ Programms der Universität Hamburg ab dem 15.12.2016 bewerben. Bitte beachten Sie, dass der Bewerbungszeitraum für Studierende der Medizin verkürzt ist. Der Bewerbungszeitraum für Medizinstudierende endet am 9. Januar 2017.

    Voraussetzungen für eine Bewerbung

    • Zum Zeitpunkt der Bewerbung müssen Sie mindestens im 5. Fachsemester studieren
    • Nachweis der Gesamtnote der mündlich/mündlich-praktischen Prüfung Normalfunktion
    • Erforderliches Sprachniveau der Partneruniveristät muss zum 1. April 2017 erreicht sein

    Folgende Unterlagen müssen für die Bewerbung auf "Mobility Online" hochgeladen werden

    • Motivationsschreiben
    • Tabellarischer Lebenslauf
    • Preliminary Learning Agreement - dieses Dokument brauchen Medizinstudierende NICHT vorlegen
    • Nachweis über den Kenntnisstand in der Unterrichtssprache (z.B. DAAD-Sprachzeugnis (PDF))
    • Immatrikulationsbescheinigung
    • Zusätzlich für Medizinstudierende: Nachweis der Gesamtnote der mündlich/mündlich-praktischen Prüfung Normalfunktion (unter Zusatzdokument)

    Folgende Kriterien werden beim Auswahlverfahrens berücksichtigt

    • Motivationsschreiben (doppelt gewichtet)
    • Sprachkenntnisse
    • Lebenslauf
    • Gesamtnote der mündlich/mündlich-praktischen Prüfung Normalfunktion
    • Punkte für zusätzliche Leistungen, z.B. Engagement im Buddy-Net oder begonnene Dissertation

    Die Bekanntgabe der 1. Platzvergabe erfolgt per Mail am 9. Februar 2017 (Nachrückerplätze werden zu einem späteren Zeitpunkt vergeben)

  • Die Bewerbung um ein Erasmus+ Praktikum ist unabhängig von bilateralen Kooperationen, d.h. zwischen der Medizinischen Fakultät der Universität Hamburg und der ausländischen Ausbildungsstätte besteht in der Regel kein Kooperationsvertrag. Es besteht eine Mindestaufenthaltsdauer von 2 Monaten, so dass ganz besonders PJ-Tertiale für diese Programm geeignet sind.

    Studierende suchen sich hierbei einen Praktikumsplatz im europäischen Ausland in Eigeninitiative und bewerben sich für einen Erasmus+ Praktikum-Stipendium an der Universität Hamburg. Alle Informationen zu dem Verfahren finden Sie auf der Website der Universität Hamburg

    Zum Bewerbungsverfahren gehört die Erstellung eines Vertrages über den Praktikumsinhalt, der von uns geprüft und unterzeichnet werden muss. Dieses sogenannte " Learning Agreement for Traineeship " (Dokument für Aufenthalte im Jahr 2015/16) erstellen wir gerne gemeinsam mit Ihnen. Kontaktieren Sie uns dafür in unseren Sprechstunden oder vereinbaren Sie einen Termin mit uns.

Erasmus+ für "Incomings"

  • Wenn Sie an einer unserer Partneruniversitäten Medizin studieren, können Sie sich bei uns für einen ein- oder zweisemestrigen Studienaufenhalt im Rahmen des Modellstudiengangs Medizin iMED bewerben. Der Regelstudiengang mit Themenblock-Aufbau läuft aus und steht ab dem Studienjahr 2016/17 nicht mehr für den Erasmus-Austausch zur Verfügung.

    Das Bewerbungsverfahren erfolgt über den/die Erasmuskoordinator/in Ihrer Heimatuniversität. Dort erfolgt die Platzvergabe. Wir erhalten von Ihrer Universität eine Nominierung mit Ihrem Namen und Ihren Kontaktdaten. Wenn Sie einen Erasmusplatz bei uns erhalten haben, können Sie die erforderlichen Bewerbungsunterlagen bei uns bis zur

    Deadline 31. Mai 2017

    einreichen, gerne auch als Email.

  • Bitte reichen Sie folgende Dokumente bis zum 31. Mai per Email an die Erasmus-Koordinatorinnen der Medizinischen Fakultät der Universität Hamburg ein Beate Schmidt oder Svenja Anderson . Bitte schicken Sie die Unterlagen als Anhänge und pdf-Dateien!

    Nachdem wir Ihre Unterlagen erhalten und geprüft haben, müssen Sie sich bis zum 31. Juli

    Frühestens drei Monate vor Beginn des Studiums in Hamburg und spätestens bis zum 15. September reichen Sie das folgende medizinische Untersuchungsblatt per Email bei uns ( Beate Schmidt oder Svenja Anderson ) ein:


  • Wintersemester 1. Oktober bis 31. März

    Sommersemester 1. April bis 30. September

    Eine Terminübersicht über den Unterrichtsbeginn im Studienjahr 2016/17, ist auf der Website Studienorganisation unter dem Download "Termine der Module" abrufbar.

  • Das Semester besteht aus Pflicht- und Wahlpflichtmodulen. Erasmusstudierende können nur Pflichtmodule wählen. Ein Semester besteht aus zwei 6wöchigen Modulen, die jeweils nur in einer festen Zweierkombination wählbar sind. Ein Modul besteht aus mehreren Fächern. Es können keine einzelne Fächer eines Moduls gewählt werden. Es muss immer das komplette Modul absolviert werden. Die Prüfungen der Module finden einmal am Ende des Semesters statt. Die Prüfungen erfolgen über alle Fächer des Moduls. Prüfungen für einzelne Fächer sind nicht möglich! Der Erasmus-Austausch ist für Studierende offen, die das dritte Studienjahr abgeschlossen haben. Das bedeutet, dass Sie bei uns die Module des 7. - 8. Semesters besuchen können. Diese sind:

    im 7. Semester (D2/B3 oder F2/C3):

    D2 - Geburtshilfe, Kinder- und Jugendheilkunde, Frauenheilkunde I und B3 - Kardiovaskuläres System/Lunge II

    oder

    F2 - Kopf/Neuowissenschaften/Psyche I und C3 - Infektion/Immunologie/Hämatologie II

    im 8. Semester (F3/G3 oder D3/E3) :

    F3 - Kopf/Neurowissenschaften/Psyche II und G3 - Medizin des Erwachsenenalters und Alterns II

    oder

    D3 - Geburtshilfe, Kinder- und Jugendheilkunde, Frauenheilkunde II und E3 -Abdomen/Retroperitoneum/Endokrines System/Stoffwechsel II

    Eine Auflistung der Fächer der Module finden Sie hier

    Eine Beschreibung des iMED Studiengangs finden Sie hier

Bei Fragen zum Seiteninhalt wenden Sie sich bitte an Beate Schmidt