Forschungsgruppen

  • Die Arbeitsgruppe untersucht psychologische Herausforderungen bei chronischer und lebensbedrohlicher Erkrankung. Wir erforschen, wie Betroffene und Angehörige mit einer unsicheren Zukunft, der Veränderung sozialer Rollen und der Angst vor dem Sterben umgehen, welche Belastungen dabei auftreten, und wie solch existenzielles Leid gemindert werden kann.

    weitere Informationen

  • Das Ziel der seit 2009 existierenden Arbeitsgruppe Forschungsmethodik und Statistische Datenanalyse (Leitung: Dr. Levente Kriston) ist die kontinuierliche Auseinandersetzung mit und Weiterentwicklung von aktuellen methodischen und statistischen Ansätzen in der medizinischen und verhaltenswissenschaftlichen Forschung.

    weitere Informationen

  • AG GuT

    Schwerpunktthemen der Forschungsgruppe "Gesundheits- und Teilhabeforschung" liegen im Bereich der Versorgungsforschung sowie der gesundheitspsychologischen und rehabilitationswissenschaftlichen Forschung.

    weitere Informationen

  • Studien der Forschungsgruppe Klinische Versorgungsforschung in der Onkologie beschäftigen sich mit der Identifikation von Versorgungsdefiziten, der Entwicklung und Umsetzung innovativer Versorgungskonzepte und der Evaluation neuer Angebotsformen in der Versorgung onkologischer Patienten.

    weitere Informationen

  • AG QoL

    Die Forschungsgruppe "Lebensqualitätsforschung" beschäftigt sich mit der subjektiv erlebten Gesundheit, die entsprechend der Gesundheitsdefinition der Weltgesundheitsorganisation WHO körperliche, psychische und soziale Aspekte berührt.

    weitere Informationen

  • Die Forschungsgruppe befasst sich mit der Entwicklung und Evaluation von Modellen und Interventionen zur Verbesserung einer patientenzentrierten Gesundheitsversorgung.

    weitere Informationen

  • AG Patientenzentrierte Versorgung

    Die Forschungsgruppe "Patientenzentrierte Versorgung: Evaluation und Umsetzung" beschäftigt sich mit Fragestellungen rund um die Entwicklung und Evaluation von Interventionen, die darauf abzielen eine patientenzentrierte Versorgung zu stärken.

    weitere Informationen

  • AG Prävention

    Die Forschungsgruppe bearbeitet ein breit gefächertes Themenspektrum von Ernährung/Bewegung über Sucht- und Gewaltprävention bis hin zur allgemeinen Gesundheitsförderung. Die Präventionsprojekte beziehen sich meist auf die Zielgruppe von Kindern und Jugendlichen.

    weitere Informationen

  • AG PM

    Die Arbeitsgruppe Psychosoziale Migrationsforschung (AGPM) beschäftigt sich mit unterschiedlichen Fragestellungen zum Themenkomplex "Migration und Gesundheit" und der "Interkulturellen Öffnung im Gesundheitswesen".

    weitere Informationen

  • AG SR

    Die von Dr. Angela Buchholz geleitete Forschungsgruppe "Sucht- und Rehabilitationsforschung" setzt ihren inhaltlichen Schwerpunkt in psychodiagnostischen Fragestellungen im Bereich der substanzbezogenen Störungen.

    weitere Informationen

  • AG Transplantationspsychologie

    Die Forschungsgruppe "Transplantationspsychologie" erforscht psychologische Fragestellungen im Zusammenhang mit terminalen Leber-, Nieren- und Herzerkrankungen, insbesondere wenn diese eine Organtransplantation erforderlich machen. Weitere Forschungsfelder sind die Leber- und Nierenlebendspende sowie die postmortale Organspende.

    weitere Informationen

  • FG Psychoonkologie

    Die Forschungsgruppe beschäftigt sich mit den psychosozialen Auswirkungen und Begleiterscheinungen von Krebserkrankungen, mit patientenorientierter Versorgung und mit psychoonkologischen und rehabilitativen Versorgungsangeboten.

    weitere Informationen

  • Stiftungsprofessur

    Die Damp-Stiftung ( http://www.damp-stiftung.de ) finanziert im Institut und der Poliklinik für Medizinische Psychologie am UKE für fünf Jahre einen Lehrstuhl für Klinische Versorgungsforschung. Inhaber des im Oktober 2013 eingerichteten Lehrstuhls ist Prof. Dr. Holger Schulz.

    weitere Informationen