Forschung in der Klinik und Poliklinik für diagnostische und interventionelle Radiologie

Arbeitsgruppen der Klinik und Poliklinik für diagnostische und interventionelle Radiologie erforschen vielfältige Fragestellungen mit dem Ziel der Verbesserung von Diagnostik, Behandlung und Verständnis zahlreicher Erkrankungen.

Im Rahmen eines DFG-Forschungsprojektes wird mit dem Magnetic Particle Imager (MPI) in unserer Klinik eine völlig neue Bildgebungsmodalität erforscht. Hierfür wurde in Kooperation mit der Technischen Universität Hamburg Harburg (TUHH) unter der Leitung von Herrn Prof. Dr. Knopp die Abteilung für experimentelle biomedizinische Bildgebung gegründet. Eines der weltweit ersten MPI-Seriengeräte zeigt die spannenden Möglichkeiten dieser neuen Bildgebungsmodalität, die insbesondere über eine sehr hohe zeitliche Auflösung verfügt. Erste Ergebnisse der beteiligten Arbeitsgruppen stehen zur Veröffentlichung bereit.

Unsere Klinik verfügt über ein hochmoderners 7,5 T Kleintier-MRT, mit dem eigenständige Forschung betrieben wird, mit dem aber auch in zahlreichen Kooperationen verschiedene Arbeitsgruppen anderer Abteilungen mit der notwendigen Bildgebung unterstützt werden.

Die Klinik und Poliklinik für diagnostische und interventionelle Radiologie betreut zahlreiche klinische Studien mit Durchführung und Auswertung der notwendigen Ungtersuchungen.