Aktuelles

  • News
  • News

    1. November 2019

    Forschungspreis der Hamburger Krebsgesellschaft 2020 ausgeschrieben

    Von der Hamburger Krebsgesellschaft e.V. wird auf dem Gebiet der Krebsbekämpfung oder Krebsforschung der Forschungspreis für das Jahr 2020 ausgeschrieben.

    weitere Informationen

    Einreichungstermin 31. Januar 2020


    8. Oktober 2019

    Die neue Ausgabe der Wissen+Forschen ist erschienen.

    Gerne über die Mediathek des UKE herunterladen.

    Zur Webseite Wissen+Forschen


    26. September 2019

    Save the Date - 4. Hamburger Tag der Psychoonkologie, 3. April 2020

    Info-Flyer


    8. Mai 2019

    Kommentar in der UKE Life

    Jeder dritte Krebspatient benötigt psychologische Hilfe
    Auch die Seele leidet

    Beitrag lesen


    4. Mai 2019

    Klar zur Wende

    Studium, Berufsstart, Zukunft gestalten – und dann Krebs. Wie erobert man sich nach Chemo, OP und Bestrahlung sein Leben zurück? Anna Belle Jöns und Eva Wenig ist es gelungen. Den Impuls lieferte ein besonderer Segeltörn.

    Beitrag lesen


    21. Februar 2019

    Bericht unserer Spezialambulanz für Psychoonkologie

    Der Jahresbericht 2017 der Psychoonkologischen Ambulanz am Institut und Poliklinik für Medizinische Psychologie ist erschienen.

    Jahresbericht 2017


    19. Februar 2019

    Nächsten Info-Veranstaltung zur VT-Ausbildung am IfP

    Montag, den 8. April 2019, 18.00 Uhr

    Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Campus Lehre (N55), Raum 312 (3. OG)

    Flyer Infoveranstaltung

  • Forschungskolloquium WiSe 2019/2020 + SoSe 2020

    Termine und Themen des Forschungskolloquiums Institut und Poliklinik für Medizinische Psychologie

    zum download


    Save the date - 4. Hamburger Tag der Psychoonkologie

    3. April 2020, 09:30 - 19:00 UHR am UKE

    Info-Flyer


  • 18. September 2019

    Arzt-Patienten-Kommunikation nach dem Modell der partizipativen Entscheidungsfindung (PEF) führt zu einer gemeinsam verantworteten Entscheidung über eine angemessene medizinische Behandlung einer Erkrankung. Prof. Martin Härter im Interview.

    Gemeinsam gut entscheiden


    3. Februar 2019

    Umgang mit Krebs "Es gibt viel Raum für Zuversicht"

    Eine Tumordiagnose stellt das Leben oft auf den Kopf. Vor dem Weltkrebstag beschreibt der Psychoonkologe Schulz-Kindermann, wie Betroffene damit zurechtkommen - und warum für Todkranke Pläne wichtig sein können.

    zum Interview


    Pressemeldung vom 23. September 2018

    Seelenhilfe für Krebspatienten, Hamburger Abendblatt 22./23.09.2018

    zum Artikel


    Hamburger Ärzteblatt 05/2018

    Versorgungsforschung in Hamburg

    zum Artikel (Seite 12)


  • Forschungsprojekt "Psychoonkologische Versorgung in Deutschland: Bundesweite Bestandsaufnahme und Analyse"

    Um die Voraussetzungen für eine bedarfsgerechte psychoonkologische Versorgung zu schaffen, ist die genaue Kenntnis des momentanen Versorgungsangebots im Abgleich zum Bedarf eine notwendige Grundlage. Daher beauftragte das Bundesministerium für Gesundheit das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf mit einem wissenschaftlichen Gutachten, das eine umfassende bundesweite Bestandsaufnahme und Analyse der nationalen Versorgungssituation sowie Empfehlungen für eine bedarfsgerechte Weiterentwicklung des Versorgungsangebotes liefern soll.

    zur Projektseite PsoViD


    Messung von Patientenorientierung durch patientenberichtete Erfahrungsmaße (ASPIRED)

    ASPIRED hat zum Ziel

    • zu erfassen, welche Aspekte von Patientenorientierung für die Patient/innen selbst besonders relevant sind,
    • ein Messinstrument zur Erfassung der erlebten Patientenorientierung aus Sicht von Patient/innen zu entwickeln und psychometrisch zu testen und
    • die Möglichkeiten der Nutzung des Messinstrumentes im klinischen Alltag zu überprüfen.

    zur Forschungsgruppe Patientenzentrierte Versorgung: Evaluation und Umsetzung

    zum Hamburger Netzwerk für Versorgungsforschung


    Forschungsprojekt zur partizipativen Entscheidungsfindung in der Onkologie (PREPARED)

    Hamburg – Wissenschaftler des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) untersuchen in einem dreijährigen Forschungsprojekt, wie sich das Konzept der gemeinsamen Entscheidungsfindung von Arzt und Patient besser in den medizinischen Alltag integrieren lässt.

    zur Forschungsgruppe Patientenzentrierte Versorgung: Evaluation und Umsetzung

    zum Artikel auf aerzteblatt.de

  • Zur Zeit liegen keine Stellenangebote vor.