Anpassungsqualifizierung Pflege (APQ)

Anpassungsqualifizierung - was ist das?

Sie haben im Ausland eine Berufsausbildung oder ein Studium im Bereich Pflege absolviert? Ihre Ausbildung/Studium wird jedoch nicht oder nur teilweise anerkannt?

Die Akademie für Bildung und Karriere am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf bietet eine Anpassungsqualifizierung – kurz APQ – für erworbene Abschlüsse in der Pflege aus dem Ausland an. Eine Anerkennung Ihres Abschlusses ist dann erforderlich, wenn Sie einen Abschluss in einem sogenannten Drittstaat erworben haben und diesen in Deutschland anerkennen lassen möchten. Die APQ dauert insgesamt ca. 8 Monate und ist seit dem 01.01.2020 kostenpflichtig. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an das Team der APQ per E-Mail unter apq@uke.de oder telefonisch unter +49 (0)40 7410-56235 .

Nach einer bestandenen APQ können Sie Ihren im Herkunftsland erlernten Beruf in Deutschland ausüben.

Ihr Weg zur Berufsanerkennung

    • Ihr Aufenthaltsstatus sollte geklärt sein.
    • Die Sozialbehörde Hamburg muss einen sog. Defizitbescheid erstellt haben. Dafür reichen Sie bei der Hamburger Sozialbehörde Ihre Zeugnisse aus Ihrem Heimatland ein.
    • Idealerweise liegt ein B2-Sprachzertifikat vor.

  • Um Unterschiede zur Anerkennung Ihres ausländischen Berufsabschlusses auszugleichen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Sie können zwischen der Kenntnisprüfung oder der APQ entscheiden. Die Sozialbehörde berät Sie hierzu!

    Kontakt Sozialbehörde Hamburg:

    Behörde für Arbeit, Gesundheit Soziales, Familie und Integration (Sozialbehörde)
    Hamburger Straße 47
    22083 Hamburg

    Tel.: (040) 42863-0
    E-Mail: poststelle@soziales.hamburg.de
    Fax: (040) 4279-63030
    Internet: www.hamburg.de/sozialbehoerde

  • Falls Sie keinen festen Arbeitgeber haben und während der APQ finanzielle Unterstützung für den Lebensunterhalt oder die Finanzierung der APQ benötigen, können Sie Unterstützung beim Jobcenter oder Ihrer zuständigen Agentur für Arbeit erhalten (Kontaktadresse einfügen oder verlinken). Ebenso können Sie sich bei der Zentralen Anlaufstelle für Anerkennung Hamburg (ZAA) über die Vergabe von Stipendien erkundigen.

  • Senden Sie uns ein Anschreiben und Lebenslauf, sowie Ihren Defizitbescheid von der Sozialbehörde und B2-Zertifikat zu. Die Kontaktdaten finden Sie hier:

    apq@uke.de

    UKE-Akademie für Bildung und Karriere
    Kollaustr. 67-69
    22529 Hamburg

    Wir freuen uns auf Sie!

Ihre Schritte während der APQ

  • Lernen Sie die Mitarbeitenden des APQ-Teams bei der Kompetenzfeststellung kennen. Und wir erfahren im persönlichen Kontakt mehr über Ihre Erfahrungen, fachliches Vorwissen und Ihre sprachlichen Fähigkeiten. So können wir Ihre möglichen Bedarfe in der APQ einschätzen und eine individuelle Qualifizierung für Sie planen.

  • In den zwei Einführungswochen möchten wir Ihnen Grundlagen des Gesundheitswesens und des Berufsbildes in Deutschland in Form von theoretischen und praktischen Unterrichten nahebringen.

  • Sie leisten den praktischen Anteil Ihrer Anerkennung in Einrichtungen der Gesundheitsversorgung, Kliniken, Stationen/Funktionsbereichen. Dieser Einsatz dauert derzeit 7,5 Monate. Sie haben während dieser Zeit in der Regel einen Vertrag als Krankenpflegehelfer:in oder haben einen Praktikumsvertrag.

  • Während der APQ findet 1-3x wöchentlich fallbasierter fach- und sprachbezogener Unterricht satt. Darüber hinaus bietet das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf vielfältige Kurse der Sprachförderung an, um Sie bei der beruflichen Integration zu unterstützen. Ebenso führen wir Praxisbesuche- und anleitungen durch und sorgen gemeinsam mit Ihrem Arbeitgeber für eine individuelle Förderung. Durch Blended Learning auf einer Online-Lernplatform können Sie Ihre Kompetenzen weiter vertiefen. Auch persönlich stehen wir Ihnen zur Seite und bieten Ihnen durch psychologische Betreuung eine emotionale Unterstützung während der APQ.

  • Wir bieten auch Unterstützung Ihrer Teams in Form von Informationsveranstaltungen für Stationsleiter:innen und Einrichtungsleiter:innen, Praxisanleiter:innen, regelmäßigem Austausch zwischem APQ-Team und dem Einsatzbereich, sowie interkulturelle Trainings an.

  • Nach ca. 8 Monaten schließen Sie die APQ mit einer Abschlussprüfung ab.

    Nach erfolgreicher APQ-Teilnahme und bestandener Abschlussprüfung erhalten Sie eine Berufsurkunde der Hamburger Sozialbehörde - Herzlichen Glückwunsch zur Anerkennung!

Pflegekraft lächelt in die Kamera
Deborah Yeboaa Owusu
APQ-Absolventin, seit September 2020 auf der Station 4B als anerkannte Pflegefachkraft tätig.

Sollten Sie noch Fragen haben oder weitere Informationen zu den Fachbereichen der APQ wünschen, schreiben Sie gerne eine E-Mail an apq@uke.de oder benutzen Sie das Kontaktformular.

* Pflichtfeld

Anfragen an: