Weitere Angebote

Neben den störungsspezifischen Angeboten stehen Ihnen auch noch einige weitere Angebote zur Verfügung, die von allen Patienten unserer Klinik genutzt werden können. Bitte informieren Sie sich...

  • Psychosozialer Dienst
    Psychosozialer Dienst
    Kompetente Hilfen und Unterstützung

    Informationen

    Wir sind ein Team von Dipl. Sozial-Pädagoginnen und Sozialpädagogen und in allen Bereichen der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie tätig.

    Wir beraten und unterstützen Sie bei der Überwindung von sozialen Schwierigkeiten. Das gemeinsame Ziel ist, Ihnen die Rückkehr in das gewohnte Umfeld zu ermöglichen oder mit Ihnen die Gestaltung einer neuen Lebensperspektive zu entwickeln. Auf Wunsch ndet die Beratung gemeinsam mit den Angehörigen oder anderen Bezugspersonen statt. Alle Gespräche unterliegen der Schweigepflicht.

    Wir arbeiten mit den anderen Berufsgruppen auf Ihrer Station und innerhalb der Klinik zusammen.
    Daneben besteht ein reger Kontakt mit ambulanten Einrichtungen außerhalb der Klinik.

    Wen behandeln wir?

    Alle Patienten und ggf. Angehörige oder Dritte unserer Klinik, die Bedarf zur Klärung sozialer Fragen haben oder die bei einer unserer Gruppenangebote teilnehmen möchten.

    Unser Angebot

    Im Einzelgespräch beraten und informieren wir individuell und schwerpunktmäßig:

    • über Möglichkeiten der sozialen und medizinischen Eingliederungshilfe
    • bei Fragen zur finanziellen Situation , wie z.B. Arbeitslosengeld I und II, Sozialhilfe, Grundsicherung, Krankengeld u.ä.
    • über Leistungen der Pflegeversicherung
    • über Maßnahmen zur Verhinderung von Obdachlosigkeit und über Angebote des betreuten Wohnens
    • bei der Klärung der Arbeitssituation sowie den Möglichkeiten der beruflichen Rehabilitation
    • bei Schwierigkeiten in der Familie
    • über Beratungsstellen und Selbsthilfegruppen im Gesundheitssystem
    • über Freizeit- und Kontaktmöglichkeiten im Stadtteil
    • über sonstige ambulante Hilfsangebote

    Außerdem bieten wir Gruppen zu folgenden Themen an:

    • Soziales Kompetenztraining (SKT)
    • Theatertherapie
    • Berufskompetenztraining
    • PositiveAktivitäten
    • Suchtnachsorge
    • Schwimmgruppe
    • Gewichtsreduktiongruppe
    • Kommunikation und Beziehung

    Leitung

    • Soz.-Päd. Bettina Lauterbach

    • Adresse Anfahrt
      Kontakt

      Die Mitarbeiter des Psychosozialen Dienstes sind einzelnen Stationen, Tageskliniken und Spezialambulanzen zugeordnet. Der Flyer informiert Sie über den für Sie zuständigen Mitarbeiter.

      Alle Mitarbeiter des Psychosozialen Dienstes finden Sie auch unter:

      Team - Psychosozialer Dienst

  • Informationen

    Die Arbeitstherapie kann ambulant oder tagesklinisch durchgeführt werden. Das tagesklinische Angebot finden Sie hier: Tagesklinik für Sozialpsychiatrie und Frührehabilitation . Die Arbeitstherapie ist für alle Patienten sinnvoll, die aufgrund ihrer psychischen Erkrankung vor Beginn der Tätigkeit Training benötigen oder Hilfe bei der Suche nach einer geeigneten Arbeitsplatz brauchen.

    Wen behandeln wir?

    Alle Patienten unserer Klinik unabhängig von der Art der psychischen Erkrankung.

    Arbeitstehrapie
    Arbeitstherapie
    Vorbereitung auf den Wiedereinstieg

    Unser Angebot

    In der Arbeitstherapie wird Arbeit unter wirklichkeitsnahen Bedingungen als Mittel der Therapie eingesetzt. Der Patient wächst aus der Rolle des Behandelten hinaus und in die des Handelnden hinein.

    Ziel ist es, den Patienten beim Erreichen der Arbeitsfähigkeit zu unterstützen und die Arbeit als therapeutisches Medium im Behandlungsprozess zu nutzen. Entsprechende Übungsbereiche dienen der Verbesserung und Wiederherstellung von:

    • Grundarbeitsfähigkeiten wie Ausdauer, Konzentration und Zeitstrukturierung
    • Soziale Fähigkeiten wie Kontakt-, Durchsetzungs- und Anpassungsfähigkeit
    • Affektive Leistungen wie Selbstvertrauen und Entscheidungsfähigkeit
    • Motorische Fertigkeiten
    • Psychische und körperliche Belastbarkeit sowie instrumentellen und individuellen Kompetenzen.

    Eine Testung der Grundarbeitsfähigkeiten ist ebenso möglich wie die Bearbeitung von Bewerbungsunterlagen. Anforderungen werden individuell auf den Patienten abgestimmt. Bei Bedarf erfolgt eine Begleitung in Maßnahmen zur Rehabilitation, in Praktika sowie an einen Arbeitsplatz des allgemeinen Arbeitsmarktes (Coaching).

    Leitung

    • Dipl.-Psych. Karsten Groth

    • Adresse Anfahrt
      Kontakt

      Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie, UKE
      Martinistraße 52, 20246 Hamburg, Gebäude W37 Altbau, 3. Stock

      Erstkontakt und Aufnahme
      Telefon: +49 (0) 7410 - 56924

      Persönlicher Kontakt: Mo bis Fr 13.00 bis 14.00 Uhr, Raum 3023

  • Ergotherapie
    Ergotherapie
    Fähigkeiten wecken und trainieren
    Ergotherapie
    Ergotherapie
    Fähigkeiten wecken und trainieren
    Ergotherapie
    Ergotherapie
    Fähigkeiten wecken und trainieren

    Informationen

    Ergotherapie unterstützt und begleitet Menschen jeden Alters, die in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt oder von Einschränkung bedroht sind. Ziel ist, sie bei der Durchführung für sie bedeutungsvoller Betätigungen in den Bereichen Selbstversorgung, Produktivität und Freizeit in ihrer persönlichen Umwelt zu stärken. Hierbei dienen spezifische Aktivitäten, Umweltanpassung und Beratung dazu, dem Menschen Handlungsfähigkeit im Alltag, gesellschaftliche Teilhabe und eine Verbesserung seiner Lebensqualität zu ermöglichen.

    Wen behandeln wir?

    Alle Patienten unserer Klinik unabhängig von der Art der psychischen Erkrankung.

    Unser Angebot

    Wir arbeiten nach einem personenzentrierten Ansatz und stellen damit den Respekt vor den Patienten und Patientinnen und deren Interessen und Wünsche in den Mittelpunkt. Das therapeutische Angebot beinhaltet Einzeltherapien sowie Gruppen in verschiedenen Größen. Einzeltherapien eignen sich für diejenigen, die eine ungeteilte, intensive Aufmerksamkeit und Anleitung benötigen.

    Spezielle Angebote umfassen Hirnleistungstraining (HLT), auch am Computer (Cog-Pack).

    Training der Aktivitäten des täglichen Lebens (ATL) meint die ergotherapeutische Anleitung und Begleitung ins häusliche Umfeld, Wohnraumanpassung sowie Hilfsmittelversorgung und Beratung.
    Alle anderen Angebote sind Gruppentherapien, die stationsgebunden oder stationsübergreifend angeboten werden.

    Leitung

    • Maja Schauberick
    • Tanja Hinrichs

    Weiterführende Informationen

  • Bewegung
    Gruppentherapie
    Bewegung und Interaktion

    Informationen

    Die Physio- und Bewegungstherapie und die Therapien in der physikalischen Abteilung sind ganz wesentliche Bestandteile einer umfassenden Behandlung.

    Wen behandeln wir?

    Alle Patienten unserer Klinik unabhängig von der Art der psychischen Erkrankung.

    Physio- und Bewegungstherapie
    Konzentrative Bewegungstherapie
    Körperwahrnehmung

    Unser Angebot

    Ausgehend von der Einheit von Körper, Geist und Psyche unterstützt die Bewegungstherapie durch Bewegung, Tanz und körperorientierte Arbeit den Gesundungsprozess.

    Neben umfangreichen störungsbildspezifischen Bewegungsgruppenangeboten gibt es Yoga, Tai-Chi/Qi-Gong, Entspannungsgruppen, Konzentrative Bewegungstherapie (KBT) und Therapeutisches Boxen.

    Sport
    Therapeutisches Boxen
    Spannungsregulation

    Darüber hinaus bieten wir Einzelphysiotherapie, Atemtherapie, verschiedenen physikalische Therapien (Massagen, Kneipp´sche Güsse) und Körperpsychotherapie einzeln an.

    Als Teil der multiprofessionellen Teams arbeiten in der Physio- und Bewegungstherapie Physiotherapeutinnen, eine Masseurin und eine Körperpsychotherapeutin.

  • Information

    Wir führen das von unserer Arbeitsgruppe entwickelte Metakognitive Training (MKT) auf verschiedenen Stationen der Klinik durch. Das MKT zielt darauf ab, metakognitive Fähigkeiten (d.h. das Denken über das Denken) zu verbessern.

    Wen behandeln wir?

    Personen mit

    • Störungen aus dem schizophrenen Formenkreis
    • Bipolare Störungen
    • Borderline-Störungen
    • Depression
    • Zwangsstörungen

    Leitung

    • Prof. Dr. Steffen Moritz

    Meta
    Metakognitives Training
    Denken über das Denken

    Unser Angebot

    Das MKT wird in störungsspezifischen Versionen für Patienten mit Psychose (www.uke.de/mkt), Borderline-Persönlichkeitsstörung (www.uke.de/borderline) und Depression im Gruppensetting angeboten. Außerdem liegen ein Manual für die Behandlung im Einzelsetting bei Patienten mit Psychose (MKT+; www.uke.de/mkt_plus) sowie ein Selbsthilfemanual für Patienten mit Zwangsstörung (myMKT) vor.

    Sämtliche Interventionen werden im Rahmen mehrerer Studien erfolgreich auf ihre Wirksamkeit hin überprüft. Kognitives Gehirntraining wird ferner zur neurokognitiven Rehabilitation angeboten.

    Weiterführende Informationen finden Sie auf der Website unserer Abteilung

  • Information

    Seelische Krisen erlebt zu haben bedeutet eine Belastung, aber auch eine Erfahrung. Das gilt für Betroffene und für nahe Angehörige. Wer selbst Psychosen, Manien, Depressionen oder andere psychische Erkrankungen (mit)erlebt hat, kann sich anders einfühlen und weiß auch genauer als andere, was in solche Krisen hinein- und hinausführt.

    Wen behandeln wir?

    Alle Menschen mit psychischen Problemen und Erkrankungen unabhängig von der Art des Problems oder der Erkrankung.

    Ängste
    Begleitung durch geschulte Peers
    Ein wichtiger Halt

    Unser Angebot

    Unsere Klinik bietet Peer-Begleitung integriert in ambulante, tagesklinische oder stationäre Behandlung, aber v.a. auch als eigenständige Dienstleistung an der Schnittstelle ambulanter und stationärer Versorgung.

    Diese Genesungsbegleitung kann auf den Weg nachhause helfen, in Krisen eine Alternative sein oder die ambulante Behandlung ergänzen. Die jeweilige Diagnose ist dabei nicht entscheidend. Wesentlich ist der Wunsch, in der eigenen Selbstverantwortung bestärkt zu werden.

    Alle Peerbegleiter haben neben der eigenen Lebens- und Krisenerfahrung eine einjährige (EXperienced-INvolvement) Fortbildung absolviert inklusive Praktika und anschließender Supervision. Das Gleiche gilt auch für die Angehörigen-Peerbegleiter.

    Leitung

    • Prof. Dr. Thomas Bock
    • Dipl. Psych. Gyöngyvér Sielaff
    • Dipl. Psych. Candelaria Mahlke

    • Adresse Anfahrt
      Kontakt Peer-Büro

      Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie, UKE
      Martinistraße 52, 20246 Hamburg, Gebäude W37, Altbau, Erdgeschoss, Raum 165

      Telefon +49 (0) 40 7410 - 52208

  • Lageplan Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie
    Lupe zum Vergrößern des Bildes
    EKT Angebot im UKE

    Information

    Die Elektrokonvulsionstherapie (EKT, auch Elektrokrampftherapie) ist eine Therapieoption für schwere psychiatrische Erkrankungen aus dem affektiven und schizophrenen Formenkreis. Sie wird in Kurznarkose und Muskelrelaxation durchgeführt. Ihr Einsatz erfolgt auf ausdrücklichen Patientenwunsch und nach sorgfältiger Überprüfung mehrerer Kriterien.

    Wen behandeln wir?

    Wir behandeln stationäre Patientinnen/Patienten, die sich eine EKT wünschen und für die ärztlicherseits eine Indikation für eine Behandlung gesehen wird. Die Anzahl der Behandlungsplätze ist sehr limitiert, weswegen wir uns auf im Hause bekannte Patienten mit einer therapieresistenten affektiven Störung fokussieren. Grundsätzlich kann auch eine Vorstellung in unserer Depressionsambulanz zu einem Informationsgespräch erfolgen; dieses kann über einen niedergelassenen Psychiater, der die/den Patientin/Patienten schon länger kennt, über das im Download-Bereich niedergelegte Formular angemeldet werden.

    Unser Angebot

    Wir bieten im Rahmen des stationären Aufenthaltes interessierten Patienten eine ausführliche Aufklärung über Indikation, Wirkung und potentiellen Nebenwirkungen an. Sollte gemeinschaftlich eine Entscheidung für die Durchführung einer EKT getroffen werden, schließen sich bestimmte, standardisierte Voruntersuchungen an. Anschließend beginnen wir mit einer sogenannten Indexserie, in deren Rahmen über einen Zeitraum von ca. 4 Wochen üblicherweise 12 Behandlungen an drei Tagen pro Woche erfolgen. Der exakte Ablauf wird mit jeder/m Patientin/Patienten individuell besprochen und kann auch während des Behandlungszyklus verändert werden. Nach einer Indexserie ist eine Rückfallprophylaxe vordringlich, diese kann auch eine sog. Erhaltungs-EKT einschließen, während der die Abstände zwischen den Terminen schrittweise verlängert werden.

    Leitung

    • Dr. med. Nils Freundlieb
    • Prof. Dr. Klaus Wiedemann

    MitarbeiterInnen

    • Dr. med. Heiko Albrecht
    • Dr. med. Deborah Scholz-Hehn
    • Dr. med. Christina Müller

    • Kontakt
      Kontakt zur Elektrokrampftherapie

      Dr. Nils Freundlieb, Prof. Dr. Klaus Wiedemann

      Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie, UKE
      Martinistraße 52, 20246 Hamburg, Gebäude W37, Neubau, Erdgeschoss

      Fax: +49 (0) 40 7410 - 59643

      E-Mail: ekt@uke.de

Verantwortlich für den Inhalt
Autoren: Prof. Dr. Martin Lambert
Erstellung: 28.01.2017
Letzte Änderung: 28.01.2017