Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

die Klinik für Viszerale Transplantationschirurgie bietet neben der stationären Behandlung von Patienten mit viszeraler Transplantationen, auch ein breites Spektrum an ambulanten Leistungen an. Neben den Transplantations-Sprechstunden, wo Krankheitsbilder eingeschätzt, Operationsindikationen gestellt und Operationen vorbereitet werden, bieten wir selbstverständlich auch Kontrollvorstellungen zur chirurgischen Nachbetreuung nach Transplantationen, sowie die chirurgische Betreuung von operativen Komplikationen im Zusammenhang mit viszeralen Transplantationen.

Zur Vorstellung einer Patienten in unserer Sprechstunde geben Sie ihrem Patienten zu dem Sprechstundentermin bitte eine aktuelle Überweisung, sowie sämtliche Befunde (Arztbriefe, Röntgen-, CT- oder MRT-Bilder auf CD mit entsprechendem schriftlichem Befund, Laborwerte etc) mit.

Bitte vereinbaren Sie einen Termin in der entsprechenden Sprechstunde

Hier geht es zu unseren Ambulanzen

Zur Einholung einer Zweitmeinung senden Sie uns bitte einen aktuellen Überweisungsschein, sowie die alle vorliegenden Befunde (Arztbriefe, Röntgen-, CT- oder MRT-Bilder auf CD mit entsprechendem schriftlichem Befund, Laborwerte etc) und mit einem entsprechende Anschreiben mit Ihrem Anliegen zu. Wir werden die Unterlagen sichten, abschließend erhalten Sie einen schriftlichen Befund.


Unsere Postanschrift lautet:

Klinik und Poliklinik für Viszerale Transplantationschirurgie

Neues Klinikum (O10)
2. OG, Bereich G
Martinistr. 52
20246 Hamburg

Jederzeit können Sie uns bei notfallmäßigen Vorstellungen direkt kontaktieren über unser Transplantationsbüro

+49 (0) 40 7410 54777