Praxisanleitung in der KIM

Praxisanleitung in der Klinik für Intensivmedizin

Die Intensivpflege bietet hochkomplexe pflegerische Betreuungssituationen in einem interdisziplinären Behandlungsteam. Patient*Innen finden sich in einem hoch technisiertem Umfeld mit ihren individuellen Problemen wieder. Pflegende sind hier gefordert, anhand des Pflegeprozesses individuelle Maßnahmen nach den neuesten pflegewissenschaftlichen Erkenntnissen umzusetzen und Patient*Innen und ihren Angehörigen in existenziell bedrohlichen Lebenssituationen zu begleiten.

Das Team der Praxisanleiter*Innen unterstützt neue Mitarbeiter*Innen und Teilnehmer*Innen der Fachweiterbildung Intensivpflege mit der Spezialisierung Anästhesie zum Beispiel dabei, eigene Ressourcen zu nutzen und Fragestellungen der Intensivpflege mit evidenzbasiertem Wissen zu begegnen.

Einarbeitung neuer Mitarbeiter*Innen in der Klinik für Intensivmedizin

Neue Mitarbeiter*Innen sehen sich zu Beginn im neuen Unternehmen einer Vielzahl von Herausforderungen gegenübergestellt: Zum Beispiel die komplexen Organisationsstrukturen der Klinik, ein neues Team, ein neuer Fachbereich oder auch die Entwicklung der eigenen beruflichen Rolle. Darauf antwortet unser Konzept, in dem wir neue Kolleg*Innen auch über die Probezeit hinaus in Theorie und Praxis begleiten.

Unser Einarbeitungskonzept ist auf jede Mitarbeiter*In und seine Vorerfahrung zugeschnitten. Den Start bildet der persönliche Begrüßungstag in der Klinik für Intensivmedizin. Alle Mitarbeiter*Innen werden von ihren Mentor*Innen auf den jeweiligen Stationen eingearbeitet. Für Mitarbeiter*Innen ohne Intensivpflegevorerfahrung gestalten wir am Ende ihrer Einarbeitung vier Seminartage mit relevanten pflegerischen Themen, wie z. B. Umgang mit beatmeten Patient*Innen, Herz- Kreislauftherapie, Ernährung des Intensivpatienten oder Delirmanagement. Die Seminartage bieten zum Beispiel die Möglichkeit, sich im Team über erste Erfahrungen auszutauschen oder konkrete Fragestellungen und Perspektiven zu entwickeln.

Das Team der Praxisanleitung versteht sich als Partner der neue Mitarbeiter*Innen über einen längeren Zeitraum begleitet. Die persönliche Weiterentwicklung, z. B. in der Fachweiterbildung, Qualitätszirkeln oder bei individuellen Fortbildungsmaßnahmen unterstützen wir dabei gern.

Unser Konzept wird stetig weiter entwickelt, zum Beispiel anhand von individuellen Feedbackgesprächen am Ende der Einarbeitungsphase.

Teilnehmer*Innen der Fachweiterbildung Intensivpflege Spezialisierung Anästhesie

Die Teilnehmer*Innen werden von uns während der gesamten Weiterbildung begleitet. In praktischen Anleitungen wird Theorietransfer in einem neuen Fachgebiet mit praktischen Maßnahmen verknüpft.

Die Weiterbildung ist modular angelegt und jedes der 10 Module widmet sich einem Themenschwerpunkt. Die Teilnehmer*Innen werden durch das Team der Praxisanleiter*Innen zum Beispiel zu den Themen Atmung, Ernährung oder Wahrnehmungseinschränkung gezielt begleitet. Jede praktische Begleitung wird von uns im E-Learning dokumentiert und durch die Reflektion der Teilnehmer*Innen werden Lernprozesse und persönliche Entwicklung sichtbar.

Die Vorbereitung und Abnahme der praktischen Modulabschlussprüfungen gehört ebenso zu unserem Aufgabengebiet, wie die Planung der praktischen Einsätze in der Klinik für Intensivmedizin. Die Teilnehmer*Innen haben hier die Möglichkeit in den unterschiedlichsten Fachgebieten Erfahrungen zu sammeln.

Auszubildende in der Klinik für Intensivmedizin

Ein Konzept zur Begleitung von Auszubildenden und/oder Studierenden in der Gesundheits- und Krankenpflege während der praktischen Ausbildung ist derzeit in Bearbeitung. Die Zahl der Absolvent*Innen, die im Anschluss an das Examen in der Klinik für Intensivmedizin arbeiten möchten wächst. Hier ist es uns wichtig, dass der „Nachwuchs“ bereits in der Ausbildung individuell gefördert und auf die Schwerpunkte der Intensivpflege vorbereitet wird.

Kontakt Team der Praxisanleiter*Innen

  • Ort

    Ost 10, 1. Etage, gegenüber der 1B

Verantwortlich für den Inhalt
Autorin: Patrick Stuhr
Erstellung: 11.04.2018
Letzte Änderung: 21.01.2020