Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient

Die Stationen 4E und 4G befinden sich in der 4. Etage des Hauptgebäudes. Die Stationen verfügen über 2-Bett- und 1-Bett-Zimmer. Alle Zimmer sind barrierefrei und haben ein integriertes Duschbad. An den Nachtschränken befinden sich Monitore, über die Fernsehen, Radio und Telefon benutzt werden können.

Ab ca. 6.30 Uhr verteilt das Pflegepersonal Medikamente und hilft bei Bedarf beim Waschen und Ankleiden. Um 8.00 Uhr gibt es Frühstück, um 12.00 Uhr Mittagessen und um 17:30 Uhr Abendbrot. Kaffeezeit ist um 14.30 Uhr. Unsere Besuchszeiten sind offen, wobei die Nachtruhe ab 21.00 Uhr beginnt.

Die ärztliche Visite findet am Vormittag zwischen 8.00 und 10.00 Uhr statt. Daran nehmen eine Pflegekraft und ein/e Kollege/in der Physiotherapie teil. Zweimal in der Woche findet zudem eine gesonderte geriatrische Visite statt, um den besonderen Bedürfnissen alter Patienten gerecht zu werden.

Ein großes Team von Physiotherapeuten versorgt und unterstützt unsere Patienten, um ihre Selbständigkeit zu fördern und die Genesung zu beschleunigen. Fachübergreifend stehen zum Beispiel unser Sozialdienst für die Organisation der weiteren häuslichen Versorgung oder einer rehabilitativen Anschlussheilbehandlung zu Verfügung. Bei Bedarf helfen klinische Psychologen oder Seelsorger.

  • Auf unseren beiden Stationen arbeiten neben anderen Berufsgruppen rund 40 Kollegen der Pflege in Teil- oder Vollzeit. Unser Bereichspflegemodell sieht eine Bezugspflegekraft für mehrere Tage vor, um einen häufigen Wechsel für unsere Patienten zu vermeiden. Die Dienstübergabe der Pflege vom Früh- an den Spätdienst findet am Patientenbett statt, damit die Patienten in den Pflegeprozess einbezogen werden. Ein besonderer Schwerpunkt unserer Pflege ist die optimale Förderung früher Eigenständigkeit. Besonders ausgebildete Pflegekräfte sind dabei tätig.

    • Demenzmentoren = Speziell geschultes Personal im Umgang mit an Demenz erkrankten Menschen.
    • Schmerzmentoren = Gemeinsam mit dem ärztlichen Dienst wird ein individuelles Schmerzkonzept erarbeitet.
    • Im Wundmanagement fortgebildete Pflegekräfte erstellen kompetent ein Konzept für Wundbehandlungen bei komplizierten Wunden oder Wundheilungsstörungen.
    • Hygienementoren = Sie schulen und unterstützen die Mitarbeiter in allen Bereichen der Hygiene und sind auch Ansprechpartner für die Patienten.
    • Praxisanleiter = Anleitung der Auszubildenden, Praktikanten und neuen Mitarbeiter Unsere Bemühung gilt insgesamt einer individuellen, kompetenten und vor allem ganzheitlichen Pflege unserer Patienten.

    Unsere Bemühung gilt insgesamt einer individuellen, kompetenten und vor allem ganzheitlichen Pflege unserer Patienten.

 

Station 4E und 4G

Die Besuchszeiten sind offen,

Nachtruhe ab 21.00 Uhr.

Stationsleitung 4G und 4E: Christiane Wienecke

Station 4E Telefon: +49 (0) 40 7410 - 23521

Station 4G Telefon: +49 (0) 40 7410 - 23511