Methodenzentrum

Methodenworkshop der Arbeitsgruppe Qualitative Methoden

  • Thema
  • Thema
    Institut und Poliklinik für Allgemeinmedizin
    Institut und Poliklinik für Allgemeinmedizin, Gebäude West 37

    Die Arbeitsgruppe Qualitative Methoden (AG QualiMeth) am Institut für Allgemeinmedizin des Universitätsklinikum Eppendorf wurde im Jahr 2012 ins Leben gerufen.

    Die Leiterin der Arbeitsgruppe ist Dr. Nadine Pohontsch. Die Arbeitsgruppe dient dazu, sich über qualitative Methoden auszutauschen und sich gegenseitig bei der Planung, Durchführung, Auswertung und Publikation von qualitativen Forschungsprojekten zu unterstützen.

    Auf den Arbeitsgruppentreffen werden Forschungsprojekte der Mitglieder vorgestellt und kritisch diskutiert sowie Referate zu verschiedenen Themen gehalten.

    Des Weiteren werden die Treffen werden auch genutzt, um gemeinsam qualitative Forschungsliteratur und methodologische Literatur zu lesen, zu diskutieren und für die eigene Arbeit zu nutzen. Eine regelmäßige Teilnahme ist erwünscht.

    Anmeldung:
    Um Anmeldung vor der ersten Teilnahme wird gebeten: n.pohontsch@uke.de

  • Zielgruppen:
    Es handelt sich um ein Angebot des Instituts für Allgemeinmedizin zur Weiterbildung für Angehörige des Instituts, des CHCR und Gäste.

    Bescheinigungen:
    1 CP pro 10 Veranstaltungen + 1 CP für Referat (PhD für Nicht-Mediziner)

    Veranstaltungsort:
    Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
    Institut und Poliklinik für Allgemeinmedizin, W37, 5. OG im Altbau, Raum 5003/5004
    Martinistr. 52, 20246 Hamburg

Methodenworkshop der Medizinischen Psychologie

  • Thema
  • Thema
    Institut und Poliklinik für Medizinische Psychologie
    Institut und Poliklinik für Medizinische Psychologie, West 26

    Der Methodenworkshop ist eine regelmäßige Veranstaltung des Instituts für Medizinische Psychologie zum Austausch über methodische Themen.

    Während des Semesters finden i.d.R. sieben/acht Termine statt. In den Semesterferien werden manchmal auch Workshops angeboten.

    Bisherige Termine behandelten z.B. die Erstellung von Übersichtsarbeiten, wissenschaftliches Publizieren, lineare Regression, Literaturrecherche, Strukturgleichungsmodelle, Psychometrie und Drittmittelförderung. Die Veranstaltung ist grundsätzlich themenoffen, die Themen für den nächsten Termin werden spätestens am Ende der Stunde festgelegt, manchmal früher. Themenvorschläge sind willkommen. Wiederholungen sind nicht ausgeschlossen.

    Anmeldung:
    Um Anmeldung vor der ersten Teilnahme wird gebeten: l.kriston@uke.de

  • Zielgruppen:
    Angebot der Medizinischen Psychologie zur Weiterbildung für Angehörige des Instituts und Gäste.

    Bescheinigungen:
    1 CP pro 10 Veranstaltungen + 1 CP für Referat (PhD für Nicht-Mediziner)

    Veranstaltungsort:
    Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
    Institut und Poliklinik für Medizinische Psychologie, W26, 2. OG, Raum 144
    Martinistr. 52, 20246 Hamburg

R-Kurse der Medizinischen Soziologie

  • Thema
  • Thema
    Institut für Medizinische Soziologie
    Institut für Medizinische Soziologie, Gebäude West 37

    Das Institut für Medizinische Soziologie bietet zwei R-Kurse an. Ein Kurs zum Thema „Einführung in die Datenverarbeitung und Datenanalyse mit R“, der jährlich im Frühjahr angeboten wird, sowie ein Kurs im Herbst mit wechselnden Themen.

    Informationen zum Frühjahrskurs „Einführung in die Datenverarbeitung und Datenanalyse mit R“

    Ziel des R-Kurses ist eine Einführung in die Grundlagen des Statistikprogramms R mit dem Schwerpunkt der Datenverarbeitung, -aufbereitung und -analyse.

    Der Einstieg in R ist oft schwierig, da nicht nur die Befehle zur Durchführung statistischer Analysen erlernt werden müssen. Um Daten zu verarbeiten, muss man sich mit der Programmiersprache insgesamt vertraut machen, wobei diese oft kryptisch anmutet.

    Im Rahmen dieses Kurses wird daher ein besonderer Zugang zur Programmiersprache R gewählt, mit Fokus auf aktuelle Entwicklungen der Syntax und „Grammatik“ von R. Komplizierte und schwer nachvollziehbare Syntax-Dateien können vermieden werden, denn viele Arbeitsschritte, die im Rahmen des Datenimports, der Datenaufbereitung und -analyse anfallen, lassen sich mittlerweile leicht, intuitiv und effizient in R umsetzen.

    Die oben genannten Grundlagen werden anhand von praktischen Alltagsbeispielen vermittelt, die den Prozess vom Datenimport bis zur Modellbildung und statistischen Analyse abdecken.

    Informationen zum Herbstkurs

    Zurzeit wird im Herbst ein Block-Seminar zum Thema „Regressionsanalysen in R“ angeboten. In diesem Kurs geht es ganz allgemein um Regressionsanalysen, angefangen bei einfachen linearen Modellen und logistischen Regressionen bis hin zu Mixed Models sowie Längsschnittanalysen mit Mixed Models, sowie Interaktionsterme und nicht-lineare Zusammenhänge. Neben der Berechnung von Modellen wird auch das Thema „Darstellung / Visualisierung von Regressionsanalysen“ behandelt.

    Anmeldung:
    Um Anmeldung vor der ersten Teilnahme wird gebeten: d.luedecke@uke.de

    Bitte beachten! Nachdem man sich in den Kurs eingeschrieben hat, erhält man Zugriff auf die Kursinformation. Um am Kurs teilzunehmen, ist eine zusätzliche Buchung notwendig.

  • Zielgruppen:
    Das Angebot der Medizinischen Soziologie richtet sich an alle Angehörigen des Instituts, CHCR, UKE und an Gäste.

    Bescheinigungen:
    1 CP pro 10 Veranstaltungen (PhD für Nicht-Mediziner).

    Veranstaltungsort:
    Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
    Institut für Medizinische Soziologie, W37, 8. OG, Raum 8003
    Martinistr. 52, 20246 Hamburg

Kurse der Medizinischen Biometrie und Epidemiologie

  • Thema
  • Veranstaltungsort:
    Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
    Institut für Medizinische Biometrie und Epidemiologie, W34
    Martinistr. 52, 20246 Hamburg