Gefäßchirurgie - Endovaskuläre Therapie - Angiologie

Die Forschung ist ein wichtiger Teilbereich unserer Klinik. Dabei setzt sich die (medizinische) Forschung generell aus verschiedenen Teilbereichen zusammen. Klassischerweise wird zwischen der Grundlagenforschung, translationaler und angewandter Forschung unterschieden.

Für die Grundlagenforschung wurde ein gefäßmedizinisches Labor aufgebaut. Es wurden alle gängigen Methoden der modernen Molekularbiologie etabliert. Als Hauptfokus haben wir uns auf die Signaltransduktion im Rahmen der Restenose konzentriert (Intimahyperplasie). Eine Kooperation mit der TU Hamburg-Harburg hat die Simulation Interaktion von Fluiden im Kreislauf zum Thema.

Die translationale Forschung stellt eine Schnittstelle zwischen der Grundlagen- und angewandten Forschung dar. Dabei haben sich verschiedene Arbeitsgruppen etabliert. Themen sind u.a.: allogene Gefäßtransplantation und Aufbau einer Gewebebank, Untersuchungen zur chronischen Wunde, die Darstellung der Gewebedurchblutung mit speziellen Markern („Floureszenzangiografie“) und Entwicklung und Testung von neuen Endoprothesen (Stents) und Techniken für den Einsatz in der Hauptschlagader.

Klinische Studien sind von der Ethikkommission genehmigte Untersuchungen, in denen bestimmte Behandlungsformen oder medizinische Interventionen auf ihre Wirksamkeit und Sicherheit überprüft werden. Unsere Klinik nimmt hierbei an verschiedenen Studien teil.

In letzter Zeit gewinnt die Versorgungsforschung an Beachtung. Es handelt sich um ".die wissenschaftliche Untersuchung der Versorgung von Einzelnen und der Bevölkerung mit gesundheitsrelevanten Produkten und Dienstleistungen unter Alltagsbedingungen" (BÄK). Die Arbeitsgruppe für Versorgungsforschung untersucht die Prävalenz von Gefäßerkrankungen in großen Kollektiven und hat ein Register zur Erfassung der arteriellen Erkrankungen etabliert.

Durch die enge Verzahnung aus Theorie und Praxis im Rahmen unserer Forschungsarbeiten erhoffen wir uns wichtige Erkenntnisse, die auch in der täglichen Arbeit Anwendung finden sollen.

Kontakt

Axel Larena-Avellaneda
Prof. Dr. med.
Axel Larena-Avellaneda
  • Facharzt für Gefäßchirurgie
  • Facharzt für Viszeralchirurgie
  • Facharzt für Allgemeinchirurgie

GermanVasc