iPRIME – innovative Promotionsförderung im Bereich translationale Entzündungsforschung

Die Hamburg School of Immunity and Infection, iPRIME, ist ein gemeinsam von den Graduiertenkollegs der Sonderforschungsbereiche 841 , 1192 und 1328 und der Else Kröner-Fresenius-Stiftung getragener Verbund an Promotionsprogrammen. Die Promotionsprogramme stellen unter anderem für wissenschaftlich interessierte Medizinstudierende ein Bindeglied zwischen dem Modellstudiengang iMED und dem „Clinician Scientist Program“ dar und ermöglicht eine innovative wissenschaftliche Ausbildung auf dem Gebiet der translationalen Entzündungs- und Infektionsforschung.

Wenn Sie Kontakt zu iPRIME aufnehmen möchten: