Herzlich willkommen auf unserer Seite Personalentwicklung & Akademisierung für Gesundheitsfachberufe

Personalentwicklung, dieses Wort ist manchmal für die Gesundheitsfachberufe noch neu und wird skeptisch betrachtet. Dennoch, es geht um die fachlich hochwertige und strukturierte Personalentwicklung, die sich sowohl an den Bedarfen des Unternehmens als auch an den Bedarfen der Beschäftigten orientiert. Ebenso ist auch die fachliche Akademisierung der Gesundheitsfachberufe in den letzten Jahren weiter auf dem Vormarsch. Im UKE können Sie zum Beispiel als dualstudierende/r Physiotherapeut/-in oder Gesundheits- und (Kinder-) Krankenpfleger/-in ausgebildet werden. Weitere Informationen finden Sie unter UKE-Akademie für Bildung und Karriere .

Die Führungskräfte für die operative Ebene, zum Beispiel die Stationsleitung Pflege oder Institutsleitende MTA, werden seit einigen Jahren durch das Instrument der Potentialanalyse in der Personalentwicklung unterstützt. Die Weiterbildung zu einer Führungskraft für diese Ebene umfasst an der UKE-Akademie für Bildung und Karriere über 540 Stunden und zeichnet sich durch Vielfalt und individuelle Trainings und Coachings aus.

Ebenso fördern wir individuell Studienwünsche für die fachliche-, pädagogische- oder Führungs-Laufbahn. Beispielsweise durch Stipendien für den Master of Science zur Qualifizierung einer Advanced Practice Nurse oder den Pädagogischen Master of Science zur Qualifizierung einer Pflegelehrerin/ eines Pflegelehrers. Diese Studierenden werden von uns durch die Referentin für Pflegeentwicklung & -wissenschaft im Studium begleitet.

Stolz sind wir auf die Entwicklung unseres UKE Kompetenzmodells . Dieses Modell zeigt strukturiert und übersichtlich, wie die fachlich neuen Qualifizierungen durch die Akademisierung der Pflege in der direkten Pflege mit Patienten genutzt werden. Ebenso bietet das Modell eine Struktur, die die fachlichen Karrieremöglichkeiten von Pflegenden mit Patienten realisiert.

Für uns ist die Karriereplanung und Akademisierung von allen Gesundheitsfachberufen ein zentrales Handlungsfeld. Mit der Vision der Patientenorientierung sowie dem Ziel, attraktivster Arbeitgeber zu sein, sehen wir somit eine Verknüpfung, von der unsere Patienten und Sie als Beschäftigte profitieren.

Birgit Alpers
Birgit Alpers
  • Stellv. Direktorin für Patienten- und Pflegemanagement
Standort

O35 , Etage 1, Raumnummer 118
  • Führungsverständnis

    • Wir sind Vorbild in Haltung, Anspruch und Einsatz.
    • Wir begegnen Menschen auf der Grundlage von Wertschätzung, Ehrlichkeit und Vertrauen.
    • Wir reflektieren, kommunizieren und verfolgen die Ziele in Forschung, Lehre und Krankenversorgung.
    • Wir formulieren klar und transparent unsere Erwartungen an die Mitarbeiter und zeigen auf, wie jeder zum Ganzen beiträgt.
    • Wir unterstützen unsere Mitarbeiter bei der Zielerreichung. Dafür schaffen wir die notwendigen individuellen Rahmenbedingungen.
    • Wir führen ziel- und ergebnisorientiert, dabei der Situation angepasst.
    • Wir hören zu und nehmen Kritik an. Konflikte sprechen wir angemessen an und lösen sie gemeinsam.
    • Wir sind bereit, unsere Führungsqualität messen zu lassen und fördern eine Feedbackkultur.
    • Das WIR im UKE erreichen wir durch Vernetzung und offenen Austausch zwischen allen Berufsgruppen und Hierarchieebenen.

    Praktische Implementierung

    • Jährliches Mitarbeitergespräch - Feedback, Sinnstiftung (eigene Rolle), Ziele, eigene Perspektive, Personalentwicklung
    • Einarbeitungsleitfaden für neue Mitarbeiter - Wertschätzung neuer MA, Vermittlung Ziele, Aufgaben, Kultur
    • Jährliche Strategieklausur mit Leitungsteam - strategische Ausrichtung, Ziele, Projekte, Sinnstiftung
    • regelmäßige Teambesprechungen - Kommunikation, Maßnahmenplanung, Umsetzungsfortschritt
    • Managment by walking around - Regelmäßiger Rundgang durch Abteilung - Interesse zeigen