Veranstaltungen und Kongresse I Events and Conferences

XVII. WPA World Congress of Psychiatry Berlin 2017

World Psychiatric Association XVII. World Congress
World Psychiatric Association XVII. World Congress
08.–12.10.2017, Berlin, Germany

World Psychiatric Association XVII. World Congress of Psychiatry Berlin 2017

Organizer: World Psychiatric Association and the German Association for Psychiatry, Psychotherapy and Psychosomatics.

Date: 08.-12.10.2017

Congress location: Messe Berlin, Germany

More Information: 2nd Announcement WPA congress 2017

Congress Organizer: CPO HANSER SERVICE GmbH is a professional congress organiser (PCO) and has been appointed as the o cial con- gress and exhibition o ce of the WPA XVII World Congress of Psychiatry Berlin 2017.
Read more: WWW.CPO-HANSER.COM

Link to more information

XX. Kongress Subjektive Seite der Schizophrenie 2018

20 Jahre Subjektive Seite der Schizophrenie  - Jubiläumskongress 2018
20 Jahre Subjektive Seite der Schizophrenie
21.2.-23.2.2018, Hamburg

20 Jahre Subjektive Seite der Schizophrenie
Jubiläumskongress 2018

Nur wer sich ändert, bleibt sich treu –
Wie weit weg sind wir von einer patientenorientierten Psychiatrie?

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,

obwohl es einen Konsens zu geben scheint, woran sich die Medizin ausrichten soll, sind die Kontroversen um die richtige patientenorientierte Behandlung geblieben. In kleinen Schritten zeigt sich eine Annäherung zwischen Nutzern, Forschern, Versorgern und Politikern. Gleichzeitig entstehen neue Kontroversen sowie die Frage, welche Konsequenzen sich für den Alltag ergeben. Welche Behandlung ist angemessen, wer hat welche Rechte, wer soll Entscheidungen verantworten und was bedeutet letztendlich eine patientenorientierte Psychiatrie?

Aus der Rückbetrachtung von nunmehr 20 Jahren Diskurs wird deutlich, dass diese Themen wiederkehrend und zeitlos sind. In manchen Bereichen ndet sich mehr Klarheit. In anderen Bereichen erweisen sich die Antworten von gestern als kurzlebig. Eine patientenorientierte Medizin erscheint im wesentlichen als ein Teil der Antwort auf die subjektiven Bedürfnisse und das komplexe Erleben der Betroffenen.

Für die Veranstalter:
Jürgen Gallinat (Hamburg) und Michael Krausz (Vancouver)

Programmkomitee:

Univ. Prof. Dr. Michaela Amering (Wien) l Prof. Dr. Thomas Bock (Hamburg) l Prof. Dr. med. Harald J. Freyberger (Greifswald) l Prof. Dr. Jürgen Gallinat (Hamburg) l Prof. Dr. med. Dr. phil. Andreas Heinz (Berlin) l Prof. Dr. Anne Karow (Hamburg) l Prof. Dr. Michael Krausz (Vancouver) l Prof. Dr. Martin Lambert (Hamburg) l Dr. Lieselotte Mahler (Berlin) l Prof. Dr. med. Georg Schomerus (Greifswald) l Prof. Dr. med. Undine Lang (Basel)

Veranstalter:

Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

Datum:

21.2.-23.2.2018

Veranstaltungsort:

Universität Hamburg, Edmund-Siemers-Allee 1, 20146 Hamburg

Programm:

Erste Ankündigung Subjektive Seite der Schizophrenie 2018

Kontaktanschrift für Anmeldungen und Informationen:

Kongressbüro Brigitte Butzek, Birgit Hansen Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf l Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie Martinistr. 52 l 20246 Hamburg l Telefon: +49 (0)40 7410 - 52201, - 55616 l E-Mail: b.butzek@uke.de

Fortbildungen Metakognitive Therapieansätze

Metakognitive Therapieansätze für Menschen mit Psychose (MKT und MKT+), Depression (D-MKT) und Borderline-Persönlichkeitsstörung (B-MKT)

Die Arbeitsgruppe Klinische Neuropsychologie am Uniklinikum Hamburg-Eppendorf (Leitung Prof. Dr. Steffen Moritz und PD Dr. Lena Jelinek) bietet regelmäßig 2-tägige, praxisnahe Workshops für Ärzte, Psychologen, Psychotherapeuten, Fachpfleger und Ergotherapeuten an.

Veranstaltungsort

Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie, AG Klinische Neuropsychologie, Martinistraße 52, Gebäude W 37 (Neubau), 20246 Hamburg

Datum und Anmeldung

Die Workshops finden mehrmals im Jahr statt. Für aktuelle Termine, weitere Informationen und die Anmeldung besuchen Sie bitte unsere Homepage:

http://www.ag-neuropsychologie.de/weiterbildung.html

Unter „Workshop“ finden Sie dort alle Informationen.

Metakognitive Therapie
Metakognitive Therapie
Psychosen

MKT Workshop über Therapieansätze bei Psychose:

Im Rahmen dieser interaktiven und praxisnahen Veranstaltung geben wir eine Einführung in die Inhalte, Hintergründe und v.a. die Durchführung des Metakognitiven Gruppentrainings für Psychosepatienten (MKT). Weiterhin möchten wir Ihnen die Weiterentwicklung für die Einzeltherapie bei Psychose (MKT+) vorstellen. Ziel des Workshops ist es, dass Sie das Gruppen-MKT und MKT+ hinterher selbst durchführen können. Vorkenntnisse bezüglich des MKT sind nicht erforderlich!

Kontakt für MKT/ MKT+ Workshops: Dr. Ruth Veckenstedt, Tel.: + 49 (0)7410 58087; Fax: + 49 (0)7410 57566, E-Mail: r.veckenstedt@uke.de

Metakognitive Therapie
Metakognitive Therapie
Depression & Borderline

Workshop zum MKT bei Depression (D-MKT) und Borderline-Persönlichkeitsstörung (B-MKT):

Im Rahmen dieses Workshops erhalten Sie eine Einführung in die Inhalte, Hintergründe und v.a. die konkrete Durchführung der beiden Trainings (D-MKT und B-MKT). Zudem besteht die Möglichkeit, in Kleingruppen die Anwendung selbst zu erproben und sich auch zu schwierigen Situationen im Gruppentraining mit den Referentinnen auszutauschen. Durch unser praxisorientiertes Vorgehen sollen Sie im Anschluss an den Workshop in der Lage sein, sowohl das D-MKT als auch das B-MKT selbstständig durchzuführen. Vorkenntnisse bezüglich D-MKT und B-MKT sind nicht erforderlich!

Kontakt für D-MKT und B-MKT Workshops: Dr. Judith Peth (Tel.: + 49 (0)7410 55868, E-Mail: j.peth@uke.de) und Katharina Kolbeck, M.Sc. (Tel.: + 49 (0)7410 58087, E-Mail: k.kolbeck@uke.de), Fax: + 49 (0)7410 58087

Verantwortlich für den Inhalt
Autoren: Prof. Dr. Martin Lambert
Erstellung: 28.01.2017
Letzte Änderung: 28.01.2017