Die Gastronomie im Universitätsklinikum Hamburg - Eppendorf

KGE Über uns
Klinik Gastronomie Eppendorf GmbH

Die Klinik Gastronomie Eppendorf GmbH wurde am 12. März 2001 gegründet. Die Servicetochtergesellschaft ist für die Speisenversorgung der Patienten, Mitarbeiter, Studenten und Besucher des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf zuständig.

Unser Team besteht aus über 350 Mitarbeitern aus über 22 Nationen. Unser Ziel ist es, unseren Kunden ein umfassendes Portfolio an hochwertigen gastronomischen Dienstleistungen zu offerieren. Neben der klassischen Speisenversorgung unterstützt sie unser geschultes Fachpersonal auch gerne in allen Fragen aus den Bereichen der Diät-, Diabetes- und Ernährungsberatung.

Sie planen eine Feierlichkeit oder suchen die passende Räumlichkeit für eine Veranstaltung? Ob Mittagstisch, Kaffeepause oder ein anspruchsvolles Galadinner, unsere hauseigene Eventabteilung setzt ihre Wünsche schnell und professionell um.

Diät & Ernährungsberatung

Man soll dem Leib etwas Gutes bieten, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen. Winston Churchill

Wenn eine Erkrankung zusätzlich zu den direkt verbundenen Symptomen auch noch einen ungewollten Gewichtsverlust bewirkt, sind Betroffene häufig ratlos und verunsichert. Oftmals rückt die Nahrungsaufnahme bei der Genesung in den Hintergrund – Für den Körper und das Wohlbefinden wäre aber grade in dieser Zeit ein verstärkter Fokus auf die Zufuhr von ausreichend Energie und Nährstoffen über die Ernährung hilfreich.

Wir, die Diät- und Ernährungsabteilung der KGE, sind Experten für Ernährung und möchten Sie dabei unterstützen, Ihre Gesundheit durch eine an Ihre individuellen Bedarf angepasste Ernährung zu verbessern. Hierzu bieten wir Ihnen während eines stationären oder tagesklinischen Aufenthaltes ein persönliches Beratungsgespräch mit unseren Ernährungsexperten an.

Sollten Sie oder Ihre Angehörigen aufgrund einer Erkrankung eine spezielle Ernährung benötigen, Sie an Übergewicht oder einer Mangelernährung leiden, so unterstützen wir Sie gern bei allen anfallenden Fragen rund um das Thema Ernährung.

Unser Beratungsspektrum beinhaltet die Durchführung von Beratungen zu allen im Klinikum anfallenden Krankheitsbildern und Kostformen, unter Berücksichtigung medizinischer Laborparameter wie z.B.

  • Störungen des Fettstoffwechsels
  • Allergien und generelle Unverträglichkeiten von Nahrungsmitteln
  • Unverträglichkeiten von speziellen Kohlenhydratformen wie Lactose oder Fructose
  • Funktionsstörungen des Magen-Darm-Traktes wie z.B. Reizdarmsyndrom
  • Beeinträchtigungen des Magen-Darm-Traktes nach Operationen

Bei der Erstellung Ihrer individuellen Ernährungsempfehlungen arbeiten wie interdisziplinär mit den Ärzten und Pflegekräften auf den Stationen zusammen und ermöglichen Ihnen auf diese Art und Weise eine nahtlose Integration unserer Leistungen in Ihren Aufenthalt im Klinikum.

Sie erreichen uns unter der Durchwahl +49 (0) 40 7410 53050

Wenn aufgrund von einer Erkrankung eine normale Nahrungsaufnahme nur noch teilweise oder gar nicht mehr möglich ist, dann kann eine enterale oder parenterale Ernährung helfen. Bei dieser speziellen Ernährungsform können wir Ihnen als Ernährungsteam am UKE weiterhelfen.

Als Ernährungsteam im UKE möchten wir mit Ihnen im persönlichen Gespräch einen individuellen Weg finden Ihr Gewicht zu halten oder aufzubauen. Wir möchten Sie rechtzeitig auf die Möglichkeit der zusätzlichen Energieaufnahme in Form von künstlicher Ernährung beraten. Neben Trinknahrung kann auch eine vorübergehende Sondenernährung (enteral) oder parenterale Ernährung über die Vene sinnvoll sein.

Die enterale Ernährung bietet sich an, wenn Sie aufgrund einer Erkrankung Ihren Kalorienbedarf nicht mehr auf herkömmlichem Weg decken können. Die Nährsto­ffe werden dabei entweder mit einer Trinknahrung aufgenommen oder gelangen über eine Sonde direkt in den Verdauungstrakt. Voraussetzung für diese Art der Ernährung ist ein funktionierender Magen-Darm-Trakt.

Funktioniert der Verdauungstrakt nicht oder nur noch eingeschränkt, kann die Nahrung mithilfe eines Zugangs über die Vene zugeführt werden. Der Magen-Darm-Trakt wird dabei umgangen. Mit einer Infusionslösung erhalten Sie alle Nährstoffe über die Vene direkt in den Blutkreislauf. Auch Medikamente können auf diese Weise verabreicht werden. In diesen Situationen sind wir gerne als kompetenter Ansprechpartner für Sie da.

Sie erreichen uns unter der Durchwahl +49 (0) 40 7410 53050 oder mobil +49 (0) 0152 22816904.

Die Diabetesberatung ist ein wesentlicher Bestandteil eines ganzheitlichen Behandlungskonzeptes.

Unsere Diabetesberaterinnen helfen Ihnen mit der Erkrankung „Diabetes mellitus“ besser umzugehen, indem wir Sie individuell nach den neusten Empfehlungen der Fachgesellschaften zu den Themen Diabetes Typ 1, Diabetes Typ 2, pankreoprivem Diabetes und Gestationsdiabetes beraten und schulen. Lernen Sie die Wirkung von Lebensmitteln auf den Glucoseverlauf und ggf. den Umgang mit der Berechnung von Kohlenhydraten.

Wir unterstützen Sie, den Umgang mit der Erkrankung im Alltag zu erlernen. Ebenso die Messung des Blutzuckers oder der Gewebeglukose ist Bestandteil einer Schulung, wobei die herkömmliche Blutzuckermessung im kapillären Blut, sowie die unterschiedlichen Systeme Flash Glucose Monitoring (FGM) oder Continuous Glucose Monitoring (CGM) besprochen werden.

In regelmäßigen Besprechungen besprechen wir die Patientenfälle mit den zuständigen Fachärzten. Durch unseren konsilliarischen Dienst besteht für uns die Möglichkeit in jedem Fachbereich (stationär/ambulant) präsent zu sein.