Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, mit unserer Forschung zu einer nachhaltigen Verbesserung der Situation von Menschen mit psychischen und psychosomatischen Störungen beizutragen. Dazu beschäftigen wir uns mit Fragestellungen zur Prävention, Diagnose, Behandlung und Versorgung psychischer und psychosomatischer Störungen.

Inhaltliche Schwerpunkte unserer Forschung sind somatoforme und funktionelle Störungen, körperliche Erkrankungen mit psychischer Begleitsymptomatik und Essstörungen. Dazu stellen wir den Menschen ins Zentrum unserer Arbeit.

Klinische Erkenntnisse aus der Versorgung unserer Patienten und wissenschaftliche Erkenntnisse aus unseren Forschungsprojekten führen wir zusammen, um die Versorgungssituation psychisch erkrankter Menschen weiter zu verbessern.

Unsere Klinik ist wissenschaftlich mit nationalen und internationalen Kooperationspartnern und Arbeitsgruppen vernetzt und beschäftigt sich mit klinisch relevanten Aspekten von psychischen und psychosomatischen Störungen.

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG), das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) und verschiedene Stiftungen fördern unsere Forschungsprojekte.

Einen Überblick über unsere Forschungsinhalte und Methoden finden Sie in der Abbildung.

Forschungsschwerpunkte

Forschungsschwerpunkte des Klinik und Poliklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
  • Adresse Anfahrt
    Anschrift

    Klinik und Poliklinik für Psychosomatische Medizin
    und Psychotherapie
    Martinistraße 52
    Gebäude: O25
    D-20246 Hamburg

  • Telefon
    Klinikleitung und Chefsekretariat

    Prof. Dr. med. Dipl.-Psych. Bernd Löwe
    Sekretariat: Angelika Strauß
    Tel.: +49 (0) 40 7410 - 59733
    Fax: +49 (0) 40 7410 - 54975
    Gebäude: O25
    Email: an.strauss@uke.de