Therapie von Kehlkopf- und Luftröhrenverengungen

Kehlkopf- und Luftröhrenverengungen können die Atmung einschränken und zu Luftnot führen. Ursachen für solche Verengungen können narbige Veränderungen nach Operationen, Infektionen, Langzeitbeatmung, Verätzungen durch Säuren/Laugen oder Verbrennungen durch heiße Flüssigkeiten, aber auch Stimmbandlähmungen sein. Bei Kindern können solche Verengungen auch angeboren sein.

Wir kümmern uns um Ihre diesbezüglichen Beschwerden mit der entsprechenden Vorerfahrung und Sorgfalt, wobei für jeden Fall ein individualisierter Therapieansatz gefunden wird. Die Therapieoptionen reichen von minimalinvasiven Verfahren bis hin zu größeren rekonstruktiven Operationen im Bereich des oberen Luftwegs.