Aktuelle Publikationen

Vielversprechender Therapieansatz: Blockade des Entzündungs-mediators Polyphosphat

Koagulation

Wissenschaftler des Instituts für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin am UKE konnten in einer internationalen Kooperation nun zeigen, dass in vivo möglich ist, Polyphosphate und damit die Entstehung von Gerinnseln in Blutgefäßen zu blockieren.

Anorganische Polyphosphate sind ein Hauptbestandteil von Waschmitteln und Spühlmaschinentabs und werden dort zur Wasserenthärtung verwendet. Polyphosphate aus bis zu mehreren Tausend aneinandergehängten Phosphateinheiten finden sich auch in lebenden Zellen. Bei Säugetieren, wie Maus oder Mensch, haben Polyphosphate pro-inflammatorische und pro-koagulatorische Wirkungen: sie setzen Mechanismen der Entzündung und Blutgerinnung in Gang und verstärken diese.

Zum Artikel (open access):

Neutralizing blood-borne polyphosphate in vivo provides safe thromboprotection
Nature Communications 7, 2016 Sep 6