Die Sprechstunden der I. Medizinischen Klinik und Poliklinik

Einer unserer Schwerpunkte ist die Betreuung von Patientinnen und Patienten mit chronischer Hepatitis B und Hepatitis C. Zudem bieten wir eine Spezialambulanz für autoimmune Lebererkrankungen sowie für Leber- und Gallengangstumore an. Die I. Medizinische Klinik und Poliklinik ist ein Zentrum für Patienten mit Leberzirrhose und den damit verbundenen Behandlungsmöglichkeiten inklusive TIPS Anlage. Weitere Schwerpunkte bilden tropenmedizinische Erkrankungen sowie Infektionserkrankungen, chronisch entzündliche Darmerkrankungen, Neuroendokrine Tumoren sowie Bauchspeicheldrüsenerkrankungen.

Folgende Sprechstunden bieten wir an:

  • Arzt behandelt einen Patienten
    Klinikdirektor Prof. Lohse behandelt einen Patienten

    Privatambulanz

    Für welche Patientinnen und Patienten ist die Sprechstunde?

    Der Klinikdirektor der I. Medizinischen Klinik Prof. Lohse und seine Stellvertreterinnen und Stellvertreter untersuchen und beraten Patienten in der Privatambulanz. Auch als gesetzlich versicherter Patient können Sie einen Termin in der Privatambulanz vereinbaren; die Kosten für die in Anspruch genommenen Leistungen tragen Sie dann selbst.

    Spezialsprechstunden

    Neben der allgemeinen internistischen Ambulanz bieten wir folgende Spezialsprechstunden an:

    • Lebererkrankungen
    • Leber- und Gallenwegstumore
    • entzündliche Darmerkrankungen
    • neuroendokrine Tumoren (NET) und Pankreastumoren
    • Autoimmunerkrankungen
    • Reisemedizin und Impfberatung
    • Tropenmedizin
    • Spezielle Infektiologie (incl.HIV)
    • Internistischer Check-up Nachsorgesprechstunde

    Praktisches vorab

    Um die Abläufe so effizient wie möglich gestalten zu können, bitten wir Sie, zum Termin – soweit vorhanden – folgende Unterlagen mitzubringen:

    • alle relevanten Vorbefunde
    • Medikamentenliste der eingenommenen Medikamente
    • gegebenenfalls Impfausweis
    • CDs von Magnetresonanztomographie- (MRT) und/oder Computertomographie- (CT) Voruntersuchungen
    • gegebenenfalls Versichertenkarte & Überweisungsschein

    Fragen zur Rechnung

    Bei Fragen zu Rechnungen wenden Sie sich bitte an die kostenlose Servicehotline der Abrechnungsfirma unimed unter +49 (0) 800 90000 - 88 (Montag bis Freitag 08.00 bis 17.00 Uhr).

    Ansprechpartner und Mitarbeiter

    • Information
      Sprechstunden

      Montag 09.00 bis 12.00 Uhr

      Dienstag 09.30 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 15.30 Uhr

      Mittwoch 14.00 bis 15.00 Uhr

      Donnertag 09.00 - 12.00 Uhr

      Freitag 09.00 bis 12.30 Uhr

      In der Regel gibt es einmal monatlich eine Samstags-Sprechstunde, die insbesondere für Patienten, die während Wochentagen beruflich eingespannt sind, vorgehalten wird. Die genauen Termine hierfür erfragen Sie bitte telefonisch.

    • Kontakt
      E-Mail
      lohse-privatambulanz@uke.de
  • Arzt und Patientin begrüßen sich vor der Yael-Ambulanz
    In der Yael-Ambulanz versorgen wir Patienten mit autoimmunen und immunologisch bedingten Lebererkrankungen.

    YAEL-Ambulanz für Autoimmune Lebererkrankungen

    Für welche Patientinnen und Patienten ist die Sprechstunde?

    In unserer Spezialambulanz bieten wir als Teil des YAEL-Centrums für Autoimmune Lebererkrankungen die Versorgung von Patienten mit autoimmunen und immunologisch bedingten Lebererkrankungen. Ein engagiertes Team von Ärzten sowie Pflegekräften betreut Sie dort gerne, wenn Sie von folgenden Erkrankungen betroffen sind (oder der Verdacht darauf besteht):

    • Autoimmune Hepatitis (AIH)
    • Primär Biliäre Zirrhose (PBC)
    • Primär Sklerosierende Cholangitis (PSC)
    • Autoimmune Cholangitis, Überlappungsformen aus PBC und AIH sowie PSC und AIH, autoimmun sklerosierende Cholangitis
    • Sarkoidose der Leber
    • IgG4-assoziierte Cholangitis (IAC)
    • Sekundär sklerosierende Cholangitis (SSC)

    Die Versorgung unserer Patienten erfolgt interdisziplinär in enger Zusammenarbeit mit weiteren Kliniken des UKE.

    Praktisches Vorab

    Um die Sprechstunde möglichst effizient zu gestalten, möchten wir Sie darum bitten, auswärtige Befunde mitzubringen, insbesondere auswärtige Computertomogtaphie- (CT) oder Magnetresonanztomographie- (MRT) Bilder auf einer CD gebrannt. Außerdem möchten wir Sie bitten, eine Nüchternzeit von etwa sechs Stunden vor dem Ambulanztermin einzuhalten.

    Unsere Ambulanz

    In dieser in Deutschland einzigartigen Ambulanz werden pro Jahr mehr als 1.000 Patienten mit autoimmunen Lebererkrankungen versorgt.

    Forschung

    Ein Schwerpunkt der I. Medizinischen Klinik ist es, die Versorgung von Patienten mit autoimmunen Lebererkrankungen zu verbessern. Hierfür engagieren wir uns in der klinischen und experimentellen Forschung, um diese Erkrankungen besser verstehen zu können und zukünftig bessere Behandlungsformen zu entwickeln. Unsere klinische Forschung wird durch die YAEL-Stiftung unterstützt. Im Bereich der Grundlagenforschung werden unsere Arbeiten von der Deutschen Forschungsgemeinschaft gefördert ( Sonderforschungsbereich 841 - Leberentzündung: Infektion, Immunregulation und Konsequenzen841 ; Klinische Forschergruppe 306 - Primär Sklerosierende Cholangitis ).

    • Kontakt
      In dringenden Fällen

      yael-ambulanz@uke.de

    • Adresse Anfahrt
      Adresse

      Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf | UKE

      I. Medizinische Klinik und Poliklinik

      Martinistraße 52

      20246 Hamburg

    • Gebäudeplan
      Standort

      Neues Klinikum O10

      Erdgeschoss, Polikliniken/Ambulanzen

  • Ambulanz für Leber- und Nierentransplantation

    Für welche Patientinnen und Patienten ist die Sprechstunde?

    In unserer Sprechstunde untersuchen wir Patienten, bei denen eine Lebertransplantation nötig werden könnte. Außerdem kümmern wir uns um die Nachsorge nach Lebertransplantationen.

    Wir bieten Menschen, die sich für eine Leberlebendspende interessieren, Entscheidungshilfe und Beratung und begleiten Sie auch bei der Nachsorge nach einer Leberlebendspende.

    Ansprechpartner und Mitarbeiter

    Prof. Dr. M. Sterneck

    PD Dr. S. Pischke

    Dr. M. Lang

    Dr. S. Stauga

    • Information
      Sprechstunden

      Montag bis Donnerstag 07.30 bis 15.30 Uhr

      Freitag 07.30 bis 13.30 Uhr

    • Adresse Anfahrt
      Adresse

      Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf | UKE

      I. Medizinische Klinik und Poliklinik

      Martinistraße 52

      20246 Hamburg

    • Gebäudeplan
      Standort

      Neues Klinikum O10

      Erdgeschoss

  • Spezialsprechstunde für hereditäre Pankreatitis, Autoimmunpankreatitis sowie schweren Pankreatitiden mit Organkomplikationen

    Für welche Patientinnen und Patienten ist die Sprechstunde?

    Im Mittelpunkt unserer Sprechstunde stehen Patienten mit speziellen, seltenen Formen der chronischen Pankreatitis. Darunter fallen besonders Menschen mit einer genetischen (hereditäre Pankreatitis) oder autoimmunen (Autoimmunpankreatitis) Ursachen der chronischen Entzündung der Bauchspeicheldrüse.

    Ein weiterer Schwerpunkt in unserer Ambulanz ist die Betreuung von Patienten mit schwerem Verlauf akuter und chronischer Pankreatitiden, bei denen es zu Organkomplikationen, wie zum Beispiel Pseudozysten, Nekrosen oder Abflussstörungen gekommen ist.

    Praktisches vorab

    Um die Sprechstunde möglichst effizient zu gestalten, möchten wir Sie darum bitten, Befunde aus vorheriger Diagnostik zum Termin mitzubringen oder idealerweise vorab an unsere Ambulanz zu schicken. Hierzu zählen zum Beispiel:

    • Formlose Fragestellung an unsere Ambulanz, zum Beispiel ein Überblick über das Beschwerdebild oder spezielle Behandlungsmöglichkeiten
    • Relevante vorherige Arztbriefe
    • Laborbefunde
    • Computertomogtaphie (CT) und Magnetresonanztomographie (MRT): Schriftliche Befunde und die entsprechende Untersuchung in digitaler Form (CD/DVD)
    • Abdomensonographie, explizit mit Darstellung des Pankreas
    • Impfpass
    • Medikamentenliste

    • Adresse Anfahrt
      Adresse

      Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf | UKE

      I. Medizinische Klinik und Poliklinik

      Martinistraße 52

      20246 Hamburg

    • Gebäudeplan
      Standort

      Neues Klinikum O10

      Erdgeschoss, Gang A, 2. Tresen (Innere Medizin)

  • Erkrankungen des Magen- und Darmtraktes

    Für welche Patientinnen und Patienten ist die Sprechstunde?

    Die Sprechstunde ist vorgesehen für Patienten mit Überweisung bei bereits festgestellter chronisch-entzündlicher Darmerkrankung

    Praktisches vorab

    Bitte bringen Sie alle Vorbefunde (Arztbriefe, Berichte über Untersuchungen (Röntgen, CT-Untersuchungen, Endoskopie, Histologie) mit.

    • Kontakt
      E-Mail

      shuber@uke.de

      cmanthey@uke.de

    • Adresse Anfahrt
      Adresse

      Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf | UKE

      I. Medizinische Klinik und Poliklinik

      Martinistraße 52

      20246 Hamburg

  • Ambulanz für Achalasie und andere Speiseröhrenerkrankungen

    Für welche Patientinnen und Patienten ist die Sprechstunde?

    In unserer Ambulanz diagnostizieren wir Patienten mit Achalasie und anderen Speiseröhrenerkrankungen. Wir beraten diese und geben Therapieempfehlungen. Darüber hinaus planen wir die Therapie und kümmern uns um die Nachsorge der Achalasie und anderer funktioneller Speiseröhrenstörungen. Außerdem klären wir Schluckbeschwerden (sogenannte Dysphagie).

    • Information
      Sprechstunden

      Donnerstag 08.30 bis 14.30 Uhr

      Freitag 08.00 bis 12.30 Uhr

      und nach Vereinbarung

    • Telefon
      Terminvereinbarung

      +49 (0) 40 7410 - 58333

    • Kontakt
      E-Mail

      y.werner@uke.de

    • Adresse Anfahrt
      Adresse

      Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf | UKE

      I. Medizinische Klinik und Poliklinik

      Martinistraße 52

      20246 Hamburg

    • Gebäudeplan
      Standort

      Neues Klinikum O10

      Erdgeschoss, Gang A, 2. Tresen (Innere Medizin)

  • Tumorerkrankungen der Leber und Gallenwege (HCC, CCA)

    Für welche Patientinnen und Patienten ist die Sprechstunde?

    Im Rahmen unserer Poliklinik und der Ambulanten Spezialfachärztlichen Versorgung (ASV) für gastrointestinale Tumore am UKE bieten wir eine Spezialambulanz für Tumorerkrankungen der Leber und Gallenwege an. Hier erfolgt die weitere Untersuchung von Patienten mit unklaren Leberraumforderungen (Lebertumore) und die Abklärung ihrer Beschwerden. Des Weiteren wird die Therapie von Patienten mit folgenden Tumorerkrankungen koordiniert:

    • Leberzellkrebs (HCC, Hepatozelluläres Karzinom)
    • Gallengangskrebs (CCA, Cholangiokarzinom)

    Die Versorgung erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Kernteam der ASV, der Klinik für Hepatobiliäre Chirurgie und Transplantationschirurgie, der Klinik für Allgemein-, Viszeral und Thoraxchirurgie sowie dem Zentrum für Radiologie und Endoskopie und dem Universitären Cancer Center Hamburg (UCCH).

    Therapiemöglichkeiten für das HCC (Leberzellkrebs) am UKE

    • Operation (Leberteilentfernung)
    • Lebertransplantation
    • Radiofrequenzablation (RFA) oder Mikrowellenablation (MWA)
    • Transarterielle Chemoembolisation (TACE)
    • Selektive Interne Radiotherapie (SIRT)
    • Medikamentöse Therapie (zum Beispiel Sorafenib)
    • Symptomorientierte Therapie (BSC)

    Therapiemöglichkeiten für das CCA (Gallengangskrebs) am UKE

    • Operation (Leberteilentfernung)
    • Lebertransplantation (zurzeit nur im Rahmen von Studien)
    • Endoskopische Behandlung (ERCP/PTCD) eines Galleaufstaus (Cholestase)
    • Photodynamische Therapie (PDT) und Radiofrequenzablation (RFA)
    • Chemotherapie
    • Symptomorientierte Therapie (BSC)

    Praktisches vorab

    Wir bitten um Vorstellung mit bereits erhobenen Befunden (zum Beispiel Arztbriefe und Laborwerte) sowie der durchgeführten Bildgebung (Computertomographie oder Kernspintomographie) in digitaler Form auf CD. Die Mahlzeiten können auch am Tag der Erstvorstellung regulär eingenommen werden. Bitte bringen Sie eine aktuelle Überweisung für die Spezialambulanz für Tumorerkrankungen der Leber und Gallenwege mit.

    Klinische Studien

    Wir führen außerdem klinische Studien durch, in denen eine Verbesserung der bestehenden Therapiemöglichkeiten und/oder neue Therapiemöglichkeiten geprüft werden.

    • Laufende klinische Studien zum HCC (Leberzellkrebs)
    • Laufende klinische Studien zum CCA (Gallengangskrebs)

    Ansprechpartner und Mitarbeiter

    • Oberarzt Priv.-Doz. Dr. med. Henning Wege (Leiter der Spezialambulanz)
    • Oberärztin Priv.-Doz. Dr. med. Ulrike Denzer
    • Dr. med. Tobias Werner
    • Dr. med. Johann von Felden
    • Dr. med. Kornelius Schulze (zurzeit in der Forschungsrotation)
    • Inés Gil-Ibánez

    • Kontakt
      E-Mail
      hcc@uke.de
    • Adresse Anfahrt
      Adresse

      Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf | UKE

      I. Medizinische Klinik und Poliklinik

      Martinistraße 52

      20246 Hamburg

    • Gebäudeplan
      Standort

      Neues Klinikum O10

      Erdgeschoss, Gang C, Poliklinik

  • Ambulanz für neuroendokrine Tumoren

    Für welche Patientinnen und Patienten ist die Sprechstunde?

    Die Sprechstunde für neuroendokrine Tumoren ist eine Anlaufstelle für alle Patienten mit einem neuroendokrinen Tumor des Magen-Darm-Traktes oder der Lunge. Wir betreuen Patienten im Rahmen der Erstdiagnose, leiten Therapien bei fortgeschrittener Tumorerkrankung ein oder übernehmen auch gerne die Planung der Nachsorge bei vorheriger operativer Tumorentfernung. Eine Vorstellung zur Zweitmeinung oder Mitbeurteilung ist ebenfalls möglich. Darüber hinaus können sich Patienten mit Verdacht auf eine neuroendokrine Tumorerkrankung in dieser Sprechstunde zur weiteren Abklärung vorstellen.

    Praktisches vorab

    Bitte bringen Sie zur Erstvorstellung alle auswärts erhobenen Befunde mit – insbesondere auch Computertomogtaphie- (CT) oder Magnetresonanztomographie- (MRT) Untersuchungen auf einer CD, falls diese Ihnen vorliegen. Falls nicht explizit in einem Vorgespräch erwähnt, müssen Sie nicht nüchtern in die Sprechstunde kommen.

    • Adresse Anfahrt
      Adresse

      Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf | UKE

      I. Medizinische Klinik und Poliklinik

      Martinistraße 52

      20246 Hamburg

    • Gebäudeplan
      Standort

      Neues Klinkum O10

      Erdgeschoss, Gastroenterologische Ambulanz

  • Tropenmedizinische Sprechstunde des UKE in der Bernhard-Nocht-Ambulanz

    Für welche Patientinnen und Patienten ist die Sprechstunde?

    In unserer tropenmedizinischen Ambulanz können sich Patienten vorstellen, die an einem Gesundheitsproblem leiden, welches im Zusammenhang mit einem Aufenthalt in den Tropen oder Subtropen stehen könnte. Häufige Gesundheitsprobleme nach Tropenaufenthalt sind zum Beispiel fieberhafte Erkrankungen, Durchfall und Hautveränderungen.

    Wir führen auch Screeninguntersuchungen bei Reisenden und Migranten durch, die keine Beschwerden haben, aber einem Gesundheitsrisiko in den Tropen ausgesetzt waren. Beispiele hierfür sind ein Screening auf Bilharziose nach Süßwasserkontakt in Flüssen oder Seen in den Tropen oder auf Korsika, sowie eine Untersuchung auf Chagas-Krankheit bei Menschen, die aus Lateinamerika stammen, oder längere Zeit dort gelebt haben.

    Zudem bieten wir Vor- und Nachsorgeuntersuchungen nach einem beruflichen Aufenthalt in den Tropen und Subtropen oder einem Gebiet mit erhöhter Infektionsgefährdung an. Grundlage ist die ArbMedVV 2013 (ehemals "Tropentauglichkeitsuntersuchung").

    Zusätzlich bieten wir eine Spezialsprechstunde für Patienten an, die an Familiärem Mittelmeerfieber erkrankt sind, oder bei denen der Verdacht auf diese Erkrankung besteht.

    Praktisches vorab

    Bitte bringen Sie Ihre Versichertenkarte mit, sowie einen Überweisungsschein von Ihrem behandelnden Arzt. Für Privatversicherte ist kein Überweisungsschein nötig. Bitte bringen Sie Vorbefunde mit, sofern diese existieren.

    Wenn Sie zu einer beruflichen Vor- oder Nachsorge kommen, sollten Sie nüchtern kommen und eine Kostenübernahme Ihres Arbeitgebers oder Ihrer entsendenden Organisation mitbringen.

    • Information
      Sprechstunden
      Montag bis Freitag 08.30 bis 12.00 Uhr
    • Telefon
      Terminvereinbarung
      + 49 (0) 40 312851
    • Kontakt
      E-Mail
      bni-ambulanz@uke.de
    • Adresse Anfahrt
      Adresse

      Bernhard-Nocht-Ambulanz des UKE

      Bernhard-Nocht-Straße 74

      20253 Hamburg

  • Reisemedizinische Sprechstunde des UKE in der Bernhard-Nocht-Ambulanz

    Für welche Patientinnen und Patienten ist die Sprechstunde?

    In unserer reisemedizinischen Ambulanz können sich Reisende vorstellen, die in tropische oder subtropische Regionen, oder in Gebiete mit erhöhtem Infektionsrisiko verreisen wollen.

    Beruflich Reisende, die sich im Auftrag des Arbeitgebers vor oder nach einem beruflichen Aufenthalt in den Tropen untersuchen und beraten lassen wollen, stellen sich bitte vormittags in der tropenmedizinischen Sprechstunde vor.

    Praktisches vorab

    Bitte bringen Sie Ihren Impfpass und Informationen zur Reiseroute mit, soweit vorhanden.

    Falls Sie an einer Immunschwäche oder einer Hühnereiweißallergie leiden, bringen Sie bitte relevante Vorbefunde mit. Menschen, die mit Medikamenten behandelt werden, sollten genaue Informationen zur Art und Dosis, sowie zur Einnahmedauer des Medikamentes mitbringen.

    Beratungsgebühr und erfolgte Impfungen müssen bar oder per EC-Karte am Beratungstag bezahlt werden. Kreditkarten können leider nicht akzeptiert werden.

    Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer Krankenkasse, welche Impfungen- oder Prophylaxemaßnahmen gegebenenfalls rückerstattet werden.

    • Information
      Sprechstunden

      Montag, Dienstag, 13.00 bis 18.00 Uhr

      Donnerstag 13.00 bis 20.00 Uhr

      Freitag 12.00 bis 14.00 Uhr

      *Achtung: Am Donnerstag, den 19.10.2017 findet diese Sprechstunde ausnahmsweise nur bis 18 Uhr statt.*

    • Telefon
      Terminvereinbarung

      Ein Termin ist nicht erforderlich. Eine begrenzte Anzahl von Terminen wird allerdings über das Internet vergeben.

    • Adresse Anfahrt
      Adresse

      Bernhard-Nocht-Ambulanz des UKE

      Bernhard-Nocht-Straße 74

      20253 Hamburg

I.Med. Klinik u. Poliklinik Gastroenterologie - Assoziierte Klinik der Deutschen Leberstiftung 2017