Unsere Facharztweiterbildung

Das internistische Weiterbildungskonzept der I. Medizinischen Klinik und Poliklinik gliedert sich in drei Teile. Im ersten Teil erfolgt eine breit angelegte allgemein-internistische Ausbildung auf den Stationen der Abteilung und mindestens eine Fremdrotation in eine der anderen internistischen Kliniken am UKE. Im Rahmen der Basisweiterbildung erfolgt auch eine erste Rotation in die Ultraschallabteilung der Klinik, um die Basis für die weitere Ultraschallausbildung auf den Stationen und in den Funktionsbereichen zu legen. Im zweiten Schritt der Basisausbildung erfolgt dann eine Rotation in die zentrale Notaufnahme und auf die Intensivstation. Es schließt sich hiernach eine weitere Rotation – nun als verantwortliche/r Stationsärztin/Stationsarzt – auf eine der gastroenterologischen Stationen an, die durch Einsätze in den Spezialambulanzen und Einarbeitung in die Funktionsdiagnostik ergänzt werden.

Die spezielle gastroenterologische Weiterbildung beinhaltet eine längerfristige Rotation in die Klinik für Endoskopie und in die Sonographie zur Vertiefung der bereits in der internistischen Ausbildung erworbenen Grundkenntnisse. Eine Einbindung in die Betreuung von Patienten in den gastroenterologischen Spezialambulanzen ist ebenso vorgesehen wie die Mitwirkung bei internistischen Mini-Laparoskopien, Proktoskopien und der gastrointestinalen Funktionsdiagnostik.

Das Weiterbildungskonzept "Innere Medizin am UKE" können Sie hier als PDF herunterladen:

Weiterbildungskonzept Innere Medizin

Zertifikat - Assoziierte Klinik der Deutschen Leberstiftung 2019
European Reference Network for rare or low prevalence complex diseases //Network, Hepatological Diseases (ERN RARE-LIVER)
Logo SFB841 - Projekt: Leberentzündung: Infektion, Immunregulation und Konsequenzen
Logo KFO306 - Projekt: Primär Sklerosierende Cholangitis
Logo ENETS - European Neuroendocrine Tumor Society