Umfang und Aufbau des Studiums

Studienabschluss

Nach erfolgreichem Abschluss aller vorgeschriebenen Prüfungs- und Studienleistungen einschließlich der Bachelorarbeit und der vorgeschriebenen Praxiszeiten wird der Bachelorgrad Hebammenwissenschaft Bachelor of Science mit den Siegeln beider Hochschulen verliehen. Darüber hinaus wird die Erlaubnisurkunde zum Führen der Berufsbezeichnung nach § 5 Absatz 1 des Gesetzes über das Studium und den Beruf von Hebammen von der zuständigen Landesbehörde erteilt.

Modultableau
Lupe zum Vergrößern des Bildes
Modultableau

Das Studium umfasst insgesamt 4600 Stunden, wovon mindestens 2200 auf den theoretischen und mindestens 2200 Stunden auf den praktischen Teil entfallen. Die theoretischen Einheiten finden an den Lehr-und Lernorten der Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg und der Medizinischen Fakultät der Universität Hamburg am UKE statt. Die praktischen Anteile finden in den verantwortlichen Praxiseinrichtungen und deren kooperierenden akademischen Praxisstätten in und um Hamburg sowie bei kooperierenden niedergelassenen Hebammen und in kooperierenden von Hebammen geleiteten Geburtshäusern/ambulanten Einrichtungen statt.

Das Studium wird ausschließlich jährlich zum Wintersemester angeboten. Die Semesterzeiten sind die der HAW Hamburg: Wintersemester: 01.09 - 28.02.; Sommersemester: 01.03. - 31.08. Der Studiengang erstreckt sich über 7 Semester und umfasst 210 ECTS verteilt über 22 Module. Die folgende Abbildung zeigt die Aufteilung und inhaltlichen Schwerpunkte der Module. Die blauen Module sind dabei die der Medizinischen Fakultät am UKE verantworteten, die roten die der HAW Hamburg.

Jedes Modul schließt mit mindestens einer Prüfungs- oder Studienleistung ab. Die größeren Module beinhalten bis zu vier Prüfungs- oder Studienleistungen. Die Festlegung an welcher Hochschule die Bachelorarbeit geschrieben wird, erfolgt seitens der Studierenden. Die Teile der staatlichen Prüfung für die Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung finden als Modulprüfungen in den letzten beiden Studiensemestern statt.

Als dualer Studiengang wird das Studium von Studienbeginn an über die sieben Semester Regelstudienzeit monatlich vergütet. Die Vergütung erfolgt über eine verantwortliche Praxiseinrichtung bzw. eine Klinik in Hamburg, mit der ein Anstellungsvertrag geschlossen wird.