10. Eppendorfer Parkinson-Tag am 25.10.2019

Liebe Patientinnen und Patienten, Angehörige und Interessierte, die Zeit vergeht – es steht tatsächlich schon der 10. Eppendorfer Parkinson Tag bevor! Wir freuen uns, mit Ihnen dieses Jubiläum gemeinsam begehen zu können. Wir hoffen, wieder interessante Themen für Sie ausgewählt zu haben.

Fängt Parkinson im Darm an? Hat unsere Ernährung etwas damit zu tun, ob wir Parkinson bekommen? Die Kolleginnen Dr. Young und Dr. Fründt gehen dieser Frage auf den Grund.
Die Parkinson-Krankheit verstehen - und stoppen: Das ist nicht etwa Science Fiction, sondern eine Presssemitteilung der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN). Über aktuelle Fortschritte in der Forschung berichtet Fr. Dr. Hidding. Kein Therapieverfahren in der Parkinsonbehandlung ist so verbunden mit Ängsten, Vorurteilen und Meinungen, Hoffnungen und Erwartungen, wie die Tiefe Hirnstimulation. Prof. Hamel sortiert für Sie die Fakten und Mythen. Autofahren bei Parkinson – ein heikles Thema. Niemand gibt gerne seine Mobilität auf, erst recht nicht, wenn diese krankheitsbedingt bereits eingeschränkt ist. Aber ab wann darf man wirklich nicht mehr fahren? Scheinwerferlicht ins Dunkel bringt Prof. Carsten Buhmann. Neben den Vorträgen wird wie immer Gelegenheit für Fragen und Diskussion vorhanden sein.

Patienten-Café zu Tiefer Hirnstimulation bei Parkinson 22.11.2019

Liebe Patientinnen und Patienten, die Tiefe Hirnstimulation (THS oder „Hirnschrittmacher“) ist zur Behandlung von Wirkungsschwankungen, Überbewegungen und Zittern im Rahmen der Parkinson-Krankheit etabliert. Ebenfalls können durch diese Operation der essentielle Tremor und die Dystonie sehr wirksam gebessert werden. Weltweit sind bisher über 155.000 Patienten mit einem Hirnschrittmacher versorgt worden. Nachgewiesen ist, dass eine frühere Behandlung bei Parkinson vorteilhaft ist.

Das UKE bietet die THS seit dem Jahr 2002 an. Die Parkinson-Tagesklinik bietet seit Mai 2016 eine zusätzliche Möglichkeit, die THS Einstellungen zu optimieren. Um Ihnen die Möglichkeit zu geben, sich über diese Therapie umfassend zu informieren, Ihre Erfahrungen untereinander auszutauschen, mit operierten Patienten zu sprechen und gleichzeitig in engem Kontakt mit Ihren behandelnden UKE-Ärzten neue Informationen zu erhalten, bieten wir Ihnen dieses Patienten-Cafe an. Neben kurzen Vorträgen sollen vor allem die Diskussion und Ihre Fragen im Vordergrund stehen.

Vorlesungsreihe "Eppendorfer Neurologisches Kolloquium"

Eppendorfer Neurologisches Kolloquium

Im Wintersemester 2019/20 läuft wieder das "Eppendorfer Neurologische Kolloquium", das jeweils mittwochs stattfindet. Hierbei halten nationale und internationale Redner Fachvorträge zu aktuellen Forschungsthemen.

Interessierte Kollegen sind herzlich eingeladen.

Jeweils 17:15 bis zirka 18:30 im UKE im Gebäude N27 "Campus Forschung", EG, Seminarraum 14 (Raum-Nr. 00.014). ÄK-Akkreditierung für 3 CME-Punkte der Kategorie A für jeden Termin
DatumVortragstitelReferentHerkunft
06.11.2019Die Tiefe Hirnstimulation und DemenzProf. Dr. Jürgen VogesMagdeburg
13.11.2019Neuerungen der Tiefen Hirnstimulation bei Be-wegungsstörungenProf. Dr.Michael Barbe
Köln
04.12.2019Immune Reconstitution Therapy for treatment of MS: if autologous hematopoietic transplantation doesn’t do it, what will?Prof. Dr. Paolo MuraroLondon
11.12.2019Translationale Forschung bei HSPProf. Dr. Ludger SchölsTübingen
18.12.2019Neurofilamente im Blut als Verlaufsparameter der Multiplen Sklerose – der lange Weg zur klinischen Applikation?Prof. Dr. Jens KuhleBasel
08.01.2020Erregung niedriger Hirnfrequenzen - Eine neue The-rapieoption bei Armparese nach Schlaganfall?Dr. Marlene BönstrupLeipzig
15.01.2020Krankheitsmodifikation durch Immuntherapien der Parkinson-Erkrankung - Hype or Hope?Prof. Dr. Lars TöngesBochum
22.01.2020Clinical neuro-epidemiology in the population-
based Rotterdam Study
Prof. Dr. Mohammad Kamran IkramRotterdam
29.01.2020Der Einfluss des Darm-Mikrobioms und -Metaboloms auf die MSProf. Dr. Aiden HaghikiaBochum
05.02.2020Epilepsien bei Autoimmunenzephaliti-denProf. Dr. Christian BienBielefeld

Thrombolysetreffen Hamburger Arbeitsgemeinschaft Schlaganfall

Die Hamburger Arbeitsgemeinschaft Schlaganfall ist ein klinisches und wissenschaftliches Diskussionsforum für die an der Schlaganfallbehandlung beteiligten Hamburger Ärzte. Im Rahmen regelmäßig stattfindender „Thrombolysetreffen“ werden von den Teilnehmern konkrete klinische Fälle vorgestellt, an Hand derer außergewöhnliche Indikationen für und Verläufe nach Thrombolysebehandlungen und mechanischer Thrombektomie besprochen werden.

Zum nächsten Thrombolysetreffen der Hamburger Arbeitsgemeinschaft Schlaganfall am Mittwoch, den 06.06.2018 um 17:15 Uhr möchten wir Sie herzlich einladen. Das Treffen findet im Seminarraum der Neurologie (Neubau, O10), 4.OG (blaue Aufzüge), Raum 411, am UKE statt.

DatumAgenda
Mi, 04.12.2019folgt
Mi, 04.09.2019folgt
Mi, 12.06.2019- Intravenöse Thrombolyse bei retinalem Arterienverschluss
- LDL-C Ziele in der Sekundärprävention nach Schlaganfall
- Neues von der ESOC aus Mailand
Mi, 27.03.2019- Transfer von POINT und CHANCE in die klinische Praxis
- Intravenöse Thrombolyse bei lakunärem Infarkt
- Verschiedene Optionen zur Organisation der Thrombektomie
Mi, 05.12.2018- Update vom World Stroke Congress (1): EXTEND Studie und Implikationen für das Zuweisungs- und Therapieschemas der HAGS
- Update vom World Stroke Congress (2): Nach RESPECT ESUS und NAVIGATE ESUS – hat das ESUS-Konzept ausgedient?
- A. carotis externa-interna-Bypass als Notfallbehandlung: Fallberichte und Diskussion
Mi, 05.09.2018- Finalisierung des Zuweisungs- und Therapieschemas der HAGS
- Aktuelle Probleme durch MDK-Prüfungen der Schlaganfall-OPS
Mi, 06.06.2018- Neues von der ESOC: WAKE-UP, POINT und mehr
- Diskussion und des Zuweisungs- und Therapieschemas der HAGS
Mi, 21.03.2018- Übersicht und Planung Termine und Aktivitäten der HAGS 2018
- Update German Stroke Registry – Thrombekomieregister
- Überarbeitung des Zuweisungs- und Therapieschemas der HAGS
Jeweils 17:15 Uhr im Raum 411 im Hauptgebäude O10 am UKE. Einfach zu erreichen über den Haupteingang, dann im Foyer im Gang "B" mit den blauen Fahrstühlen in den 4.Stock. Dort liegt linkerhand der Konferenzraum.
Organisation: Prof. Thomalla und Prof. Gerloff
Lupe zum Vergrößern des Bildes

Empfehlungen der HAGS zur Schlaganfallakutversorgung von 2018

Seminarreihe der Arbeitsgruppe "Experimental Research in Stroke and Inflammation (ERSI)"

Im Rahmen dieses Seminars werden zweiwöchentlich aktuelle Projekte aus der ERSI-Forschungsgruppe vorgestellt und diskutiert. Studierende der medizischen Fakultät und des Masterstudiums Molecular Life Sciences sind herzlich willkommen. Dieses Seminar wird in englischer Sprache gehalten.

Ort: Seminarraum N27 00.050, Erdgeschoss
Zeit:
Dienstags 17-18 Uhr
Kontakt:
Dr. Björn Rissiek, Dr. Berta Puig ( 040 741058168 )