Forschung in der Physiotherapie

Moderne und patient*innenzentrierte Physiotherapie hat schon lange nichts mehr mit der Heilgymnastik des 19. und 20. Jahrhunderts gemein, aus der sie sich einst entwickelte.
Stattdessen hat sich die Physiotherapie aufgemacht, eine eigenständige Profession zu werden, in der qualitativ hochwertige Versorgung von Patient*innen, eigenständige Forschung und wissenschaftlich-fundierte Lehre selbstverständliche Eckpfeiler sind.

Die Physiotherapie am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) trägt mit ihren Forschungsaktivitäten einen Teil zur Professionalisierung des Berufsstandes bei. Gleichzeitig orientiert sie sich dabei am Leitbild des UKE, welches Wissen, Forschen und Heilen als untrennbar miteinander verknüpfte Einheit begreift.

Das zentrale Element bei unseren Forschungsprojekten ist eine konsequente Patient*innenorientierung, um deren physiotherapeutische Versorgung zu optimieren.

Im Sinne einer vernetzten Kompetenz arbeiten wir im Forschungssektor eng mit anderen Professionen und Einrichtungen des UKE zusammen.

Auf den folgenden Seiten möchten wir einen Überblick über unsere laufenden und abgeschlossenen Forschungsprojekte sowie den daraus entstandenen Publikationen geben.