Experimentelle Unfallchirurgie

Leiter der Forschung: Priv.-Doz. Dr. Dr. Johannes Keller

Die Experimentelle Unfallchirurgie am UKE untersucht durch translationale Forschungsansätze klinisch relevante Fragestellungen im Bereich der Unfallchirurgie und der muskuloskelettalen Medizin. Durch die molekulare und bildgebende Untersuchung von klinischen Proben sowie die Verwendung modernster experimenteller Verfahren bearbeiten wir verschiedene Wissenschaftsprojekte mit dem übergeordneten Ziel, neue und innovative Therapieansätze für betroffene Patienten zu entwickeln

Einer unserer Schwerpunkte stellt die Identifikation und das funktionelle Verständnis von lokalen und systemischen Mediatoren dar, die essentiell für die Knochenregeneration sind und die pharmakologisch zur Behandlung der gestörten Knochenheilung (Pseudarthrose) genutzt werden können. Gleichermaßen untersuchen wir zelluläre und molekulare Signalmechanismen, die die Funktion von Knochenzellen regulieren und sich somit zur Behandlung von Skeletterkrankungen wie beispielsweise der Osteoporose eignen. In Kooperation mit weiteren Universitätskliniken untersuchen wir zudem die posttraumatische Entzündungsreaktion und die Sepsis, die bei schwerverletzten Patienten aufgrund von nachfolgendem Organversagen zu komplikationsreichen Verläufen führen können.

Schwerpunktmäßig werden in unserem Labor neben den Studien zur Regeneration und Umbau des Knochens auch Gelenkflüssigkeiten und Knorpelproben molekular analysiert. Diese Untersuchungen tragen entscheidend dazu bei, das pathophysiologische Verständnis degenerativer und traumatischer Gelenkerkrankungen zu erweitern. Dadurch hoffen wir, in Zukunft individualisierte Therapiestrategien durch die Verwendung prognostischer Biomarker anbieten zu können.

Neben einer Vielzahl fachübergreifender Kollaborationen arbeiten wir am UKE eng mit der Klinik für Orthopädie und dem Institut für Osteologie und Biomechanik zusammen. Hierdurch wird eine gezielte Fokussierung der verschiedenen Kernkompetenzen erreicht, sodass muskuloskelettale Forschung auf höchstem Niveau ermöglich wird.

Förderung

Wir bedanken uns bei unseren Förderern: Deutsche Forschungsgemeinschaft, Else-Kröner-Fresenius-Stiftung.

Aktuelle Projektübersicht

Experimentell-translational:

  • Zelluläre und molekulare Charakterisierung der Frakturheilung (Dr. med. Tobias Ballhause, Shan Jiang)
  • Bioresorbierbare Knochenimplantate (Dr. med. Kristofer Wintges)
  • Zelluläre und molekulare Grundlagen der Osteoporose (Dr. rer. nat. Anke Baranowksy)
  • Bidirektionaler Crosstalk von Knochenzellen (Dr. rer. nat. Anke Baranowksy, Shan Jiang)
  • Glukosestoffwechsel und Knochenformation (Dr. rer. nat. Anke Baranowksy)
  • Posttraumatische Entzündungsreaktion und Sepsis (Dr. rer. Anke Baranowksy)
  • Periimplantäre Infektionen (experimentell)

Klinisch-translational:

  • Biomarker bei degenerativen/traumatischen Kniegelenkserkrankungen (PD Dr. med. Matthias Krause, Dr. med. Katharina Hemker, Dr. med. Jan Philipp Kolb)
  • Qualität und Vitalität von arthroskopisch entnommenem Knorpelgewebe (PD Dr. med. Matthias Krause, Dr. med. Jannik Frings)
  • Biologische Faktoren des Knochen-Sehnen-Interface bei Rotatorenmanschettenrekonstruktion (Dr. med. Annika Hättich, PD Dr. med. Till Orla Klatte)
  • Biomechanische Untersuchungen von Refixationstechniken an der Schulter (Dr. med. Dimitris Ntalos, PD Dr. med. Till Orla Klatte)
  • Molekulare und bildmorphologische Analyse heterotoper Ossifikationen am Ellenbogen (Dr. med. Milad Fal, PD Dr. med. Konrad Mader)
  • Molekulare und bildmorphologische Analyse von Pseudarthrosen an Röhrenknochen (Dr. med. Holger Kleinertz, Dr. med. Darius Thiesen, Dr. med. Carsten Schlickewei)
  • Periimplantäre Infektionen (klinisch)

Team (detaillierte Informationen folgen in Kürze)

Leitung: PD Dr. med. Dr. rer. biol. hum. Johannes Keller

Dr. rer. nat. Anke Baranowsky
Postdoc Shan Jiang, PhD student
technische Laborleitung Cordula Erdmann, MTA
Saskia Schröder, MTA

Kontakt
Bei wissenschaftlichen Fragen oder Interesse an einer Promotionsarbeit freuen wir uns über Ihre Nachricht j.keller@uke.de