Experimentelle Unfallchirurgie / Heisenberg-Arbeitsgruppe

Leiter der Forschung: Univ.-Prof. Dr. Dr. Eric Hesse

Die Heisenberg-Arbeitsgruppe in der Experimentellen Unfallchirurgie führt innovative Forschungsprojekte im Bereich der Knochenbiologie durch. Wir interessieren uns insbesondere für molekulare Mechanismen, die dem physiologischen Knochenumbau sowie erworbenen skelettbiologischen Erkrankungen zu Grunde liegen. Diese Erkrankungen wie z.B. Osteoporose, Störungen der Frakturheilung und Entstehung von Knochenmetastasen stellen auf Grund der alternden Bevölkerung ein zunehmendes sozioökonomisches Problem dar. Auch die chirurgische Versorgung der betroffenen Patienten ist oftmals anspruchsvoll. Unsere Forschungsprojekte sollen zu einem besseren Verständnis der zu Grunde liegenden physiologischen und pathologischen Vorgänge führen, und damit zur Entwicklung neuer therapeutischer Konzepte beitragen.