35.000 Stationäre und ambulante Narkosen
25.000 Patienten in der Prämedikationsambulanz
9.000 Perioperative Intensivpatienten
6.500 Notarzteinsätze und Intensivtransporte
4.000 Rückenmarksnahe Regionalanästhesien
3.500 Kinder- und Säuglingsnarkosen
1.500 Patienten in der Schmerzambulanz
1.100 Patientenkontrollierte Schmerzbehandlungen
1.000 Schockraumeinsätze und innerklinischen Notfälle
950 Anästhesien mit Herz-Lungen-Maschine
180 Anästhesien bei Organtransplantationen
52 % Schwer erkrankte Patienten (ASA ≥ 3)
45 % Kindernarkosen bei Kindern unter 5 Jahren
25 % Intensivpflichtige Patienten
18 % Notfalleingriffe
15 % Patienten über 75 Jahre