Aktuelles, Termine und Veranstaltungen




11.06.2020 INFORMATION


Sehr geehrte Damen und Herren,

da seit März unsere Anwesenheitsfortbildungen wegen der SARS-COVID-19 Pandemie leider ausfallen mussten, setzen wir unser abwechslungsreiches Fortbildungsprogramm zunächst pandemiebedingt als Webinar fort. Nähere Informationen finden Sie bei den kommenden, unten genannten Veranstaltungen.

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr Team der III. Medizinischen Klinik

Nephrologie

Tx-Akademie



Dienstag, 27. Oktober 2020, 17 Uhr


Webinar-Fortbildung Tx-Akademie Niere


Update aHUS und renale Aspekte COVID-19

Vorherige Anmeldung erforderlich (s. Flyer)


Sehr geehrte Frau Kollegin,
Sehr geehrter Herr Kollege, liebe Gäste,

unter dem Motto „Trotz Corona und durch Corona lernen“ wollen wir das Angebot der Transplantations-Akademie aufrechterhalten und die Fortbildung weiter anbieten.
„Trotz Corona lernen“: Zum einen wollen wir neue pathophysiologische Konzepte und neue Therapieoptionen der TMA / TTP / aHUS diskutieren und sehen, wie wir diese in den klinischen Alltag integrieren können. Dazu freuen wir uns, mit dem renommierten Experten, Herrn Prof. Menne aus Hannover, dieses Thema eingehend diskutieren zu können.
„Durch Corona lernen“: Der zweite Schwerpunkt der Fortbildung liegt auf der COVID-19 Infektion bei Dialyse- und Nierentransplantpatienten. Wir werden Ihnen zu diesem Thema nationale und internationale aber auch Hamburg spezifische Da- ten zweier nephrologisch wichtiger Patientenkollektive in der aktuellen Situation präsentieren. Wie für uns alle schon zur Gewohnheit geworden – auch diese Fortbildung wird als webbasiertes Seminar angeboten. Wir freuen uns auf eine interessante und spannende Fortbildungsveranstaltung mit Ihrer regen Teilnahme und Ihren kritischen Diskussionsbeiträgen, um mit Ihnen gemeinsam bessere Behandlungskonzepte bei nierentransplantierten Patienten zu entwickeln.

Ihr Team der Tx-Akademie des UTC und der kooperierenden Kliniken.

Hier gelangen Sie zum Flyer der Veranstaltung

Tx-Akademie



Dienstag, 30. Juni 2020, 17 Uhr


Webinar-Fortbildung Tx-Akademie Niere


Maschinenperfusion:
Stand – Herausforderung – Ziele


Vorherige Anmeldung erforderlich (s. Flyer)



Sehr geehrte Frau Kollegin,
sehr geehrter Herr Kollege, liebe Gäste,

auch wenn aktuell alle Gedanken und Initiativen um die Bewältigung der Corona-Pandemie kreisen, werden jetzt aufgeschobene und in den Hintergrund getretene Probleme umso dringender einer Lösung bedürfen, wenn COVID-19 nicht mehr ausschließlich unser Handeln bestimmt. Eines dieser Probleme in der Transplantationsmedizin ist die Verbesserung der Organqualität marginaler Organe, um das Outcome nach Transplantation zu verbessern und insbesondere auch die Funktion der transplantierten Organe über einen langen Zeitraum zu optimieren. Daher freuen wir uns mit einem national und international ausgewiesenen Experten, Herrn Prof. Dr. Jens Brockmann vom Uniklinikum in Münster, dieses wichtige Thema diskutieren zu können. Ziel der Fortbildung und Diskussion ist, die Pathophysiologie marginaler Organe zu verstehen, Möglichkeiten der Organperfusion zu kennen und neue Konzepte zur Behandlung marginaler Organe zu entwickeln. Unser besonderer Dank gilt Herrn Prof. Brockmann, erstmals das Wagnis einer Web-basierten Fortbildung mit uns einzugehen. Wir freuen uns auf eine interessante und spannende Fortbildungsveranstaltung.

Ihr Team der Tx-Akademie des UTC und der kooperierenden Kliniken

Hier gelangen Sie zum Flyer der Veranstaltung

Tx Akademie

WEGEN DIENSTANWEISUNG ZU SARS-COV19 VERSCHOBEN!!

Dienstag, 10. März 2020, 17 Uhr
Fortbildungsveranstaltung Tx-Akademie Niere

Neues in der Transplantationsmedizin: Herausforderungen, Diagnostik & Perspektiven

Ort: Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Seminarraum 411 Hauptgebäude O10, Martinistraße 52 20246 Hamburg

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,
die Fortbildungsveranstaltung „Transplantationsakademie Niere“ am 10.3.2020 um 17-19 Uhr im UKE muss nun leider doch verschoben werden. Soeben wurden im UKE neue Dienstanweisungen zum SARS-Cov19 herausgegeben, die uns leider zu diesem Entschluss zwingen. Wir entschuldigen uns vielmals für die Unannehmlichkeiten und hoffen auf Ihr Verständnis. Sobald ein neuer Termin feststeht, werden wir Sie umgehend informieren.
Vielen Dank!
Mit besten Grüßen, Ihr Team der Tx-Akademie des UTC und den kooperierenden Kliniken

Hier gelangen Sie zum Flyer der Veranstaltung

Samstag 08.02.2020
3. Internistentag Hamburg - Klug entscheiden und Perspektiven der Medizin

Wissenschaftliche Leitung:
Prof. Dr. med. Tobias B. Huber, Direktor der III. Medizinischen Klinik, Universitätklinikum Hamburg-Eppendorf

Ort: Kassenärztliche Vereinigung Hamburg (KVH), Paul-Adam-Saal, Humboldtstraße 56, 22083 Hamburg

Hier gelangen Sie zum Flyer der Veranstaltung

50 Jahre Nierentransplantation

50 Jahre Nierentransplantation in Hamburg
Donnerstag, 30.01. bis Samstag, 01.02.2020

Am 2. Februar 1970 wurde im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf zum ersten Mal eine Spenderniere transplantiert. Diesen Meilenstein der Hamburger Medizingeschichte begeht das Universitäre Transplantation Centrum (UTC) des UKE gemeinsam mit der III.Medizinischen Klinik und Poliklinik und der Klinik für Viszerale Transplantationschirurgie mit einer dreitägigen Veranstaltung für Patienten, Interessierte und Fachkreise.

Flyer der Veranstaltung für Donnerstag den 30.01.20
Fyler der Veranstaltung für Freitag den 31.01.20 (Fachveranstaltung und Festakt)
Flyer der Veranstaltung für Samstag den 01.02.20 (Veranstaltung für Patienten und Zuweiser)

146. Jahrestagung der Nordwestdeutschen Gesellschaft für Innere Medizin
30.01. - 01.02.2020, Handelskammer Hamburg

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

wir freuen uns sehr, Sie zur 146. Jahrestagung der Nord-westdeutschen Gesellschaft für Innere Medizin (NWGIM) am 31. Januar und 1. Februar 2020 erneut nach Hamburg einladen zu dürfen.Das Programm der 146. Jahrestagung deckt traditionell das gesamte Spektrum der Inneren Medizin ab und ist bewusst interdisziplinär ausgerichtet, denn der ganzheit-liche Blick des Internisten ist nach wie vor gefragt.Einen besonderen Schwerpunkt bilden in diesem Jahr onkologische und nephrologische Themen. Den beiden Fächern ist gemeinsam, dass sie durch einen rasan-ten Fortschritt und einen Trend zu immer personalisier-teren Therapien gekennzeichnet sind.Am Freitag werden Sie insbesondere über die relevanten Entwicklungen in Diagnostik und Therapie von hämatolo-gischen Erkrankungen und bei chronischen Nierenerkran-kungen informiert.Wie gewohnt werden aber auch neue Entwicklungen al-ler Subdisziplinen der Inneren Medizin in prägnanten und praxisrelevanten „Update“-Vorträgen vorgestellt. Ein be-sonderer Schwerpunkt am Samstag ist Patientenpartizi-pation in der Entscheidungsfindung.Wir freuen uns auf interessante Diskussionen und hoffen, dass wir auch in diesem Jahr mit unserer Auswahl an The-men und Referenten auf positive Resonanz stoßen.

Ihre Kongresspräsidenten Prof. Dr. Carsten Bokemeyer und Prof. Dr. Tobias B. Huber

Hier geht es zum offiziellen Flyer der Veranstaltung

ASN Update 2010


UKE-Nierenforum – Perspektiven in der Nephrologie

ASN-Update für Hamburger Nephrologinnen & Nephrologen

Dienstag, 3. Dezember 2019, 17 Uhr

Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Martinistraße 52 | 20246 Hamburg
Seminarraum 411, Hauptgebäude (O10)




Sehr geehrte Damen und Herren,
sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

wir möchten Sie hiermit herzlich zum „UKE Nierenforum – Perspektiven in der Nephrologie“ einladen.
In vielen Bereichen der Nephrologie gibt es neue Studienergebnisse,die für den klinischen und den klinisch-wissenschaftlich tätigen Nephrologen von großer Relevanz
sind. In diesem UKE-Niereforum werden uns die Referenten in einer Nachlese zum ASN 2019 in Washington einen Überblick über die Ergebnisse der wichtigsten dort vorgestellten klinischen Studien aus den drei Bereichen Glomerulonephritis, akutes Nierenversagen und Dialyse, sowie der Nierentransplantation geben. Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme und eine interessante Diskussion.

Mit besten Grüßen,

Ihr

Tobias B. Huber und Jan-Eric Turner

Zum offiziellen Flyer der Veranstaltung

Save the Kidney
Nordverbund Niere

Save the Kidney

Gemeinsam mit Forschern aus Greifswald, Rostock, Kiel und Hannover haben wir uns zum Nordverbund Niere „Save the Kidney“ zusammen geschlossen. Weitere Informationen finden sie auf der Internetseit savethekidney.de

Rheumatologie

Perspektiven der Rheumatologie



Rheumatologie interdisziplinär im Dialog - Perspektiven der Rheumatologie

Mittwoch, 27.11.2019 18 - 21 Uhr
NORD EVENT Panoramadeck "Emporio Tower", Dammtorwall 15, 20355 Hamburg




Liebe Kolleginnen und Kollegen,

auch in diesem Jahr wird wieder die Veranstaltung Rheumatologie interdisziplinär im Dialog stattfinden. Auch wenn es bereits die sechste ist, so ist es doch ein Neuanfang, denn viele der Mitarbeiter der Rheumatologie in Altona sind nun Teil der neuen Sektion für Rheumatologie und entzündliche Systemerkrankungen am UKE in Kooperation mit der Klinik für Rheumatologie und Immunologie in Bad Bramstedt. In diesem Zusammenhang möchten wir den bekannten Schwerpunkt „Vaskulitiden“ in Bad Bramstedt wieder aktivieren, weshalb wir zwei namhafte Referenten zu dieser Thematik eingeladen haben. Frau Dr. Adler war vor ihrer Tätigkeit in Erfurt an der Uniklinik in Bern und hat sich dort über das Thema Therapie der Riesenzellarteriitis habilitiert. Prof. Moosig war lange leitender Oberarzt in Bad Bramstedt, und ist nun in einer großen Rheumatologischen Schwerpunktpraxis in Neumünster tätig. Nicht zuletzt freuen PD Dr. Christof Iking-Konert und ich uns, Ihnen nicht nur die klinischen und experimentellen Meilensteine der Rheumatologie dieses Jahres, sondern auch neue strukturelle Perspektiven in der Rheumatologie in Deutschland, aber auch in Hamburg und insbesondere auch die Struktur der Sektion und der Kooperation UKE / Bad Bramstedt vorstellen zu dürfen. Auf interessante und fruchtbare Diskussionen.

Ihre

Prof. Dr. Ina Kötter und Priv.-Doz. Dr. Christof Iking-Konert

Hier gelangen Sie zum Flyer der Veranstaltung

Endokrinologie


Endokrinologie zum Anfassen

Wenn die Hormone aus der Balance geraten – was tun?
Ein Leitfaden für die hausärztliche Praxis

Mittwoch, 18. März 2020
17:30 – 19:30 Uhr
Scandic Hamburg Emporio
Dammtorwall 19, 20355 Hamburg

Bluthochdruck zählt zu den häufigsten chronischen Erkrankungen. Bei einigen Patienten verbirgt sich dahinter eine behandelbar hormonelle Störung. Wir möchten Ihnen zeigen, in welchen Fällen eine entsprechende Diagnostik indiziert ist und wie diese durchgeführt wird. Die Testosterontherapie des alternden Mannes stellt immer wieder Anlass zur Diskussion dar. Welche Patienten für eine Therapie in Frage kommen und wie diese umgesetzt wird, wollen wir Ihnen darstellen. Hypophysäre Raumforderungen werden nicht selten zufällig in der radiologischen Diagnostik entdeckt. Die Abklärung solcher Befunde möchten wir Ihnen anhand von Fällen erläutern.

Wir hoffen, Ihr Interesse geweckt zu haben und freuen uns auf Ihr Kommen

Hier gelangen Sie zu weiteren Informationen sowie zur Anmeldung


DDG Fortbildungskurs „Klinische Diabetologie“

Kursprogramm Teil 2

09.12.2019 bis 13.12.2019
Erika‐Haus, Universitätsklinikum Hamburg‐Eppendorf
Martinistraße 52, 20246 Hamburg

Hier gelangen Sie zum Kursprogramm


DDG Fortbildungskurs „Klinische Diabetologie“

Kursprogramm Teil 1

11.11.2019 bis 15.11.2019
Erika‐Haus, Universitätsklinikum Hamburg‐Eppendorf
Martinistraße 52, 20246 Hamburg

Hier gelangen Sie zum Kursprogramm

UKE Gesundheitsakademie
Diabetes ist kein Zuckerschlecken – Vorbeugen, erkennen, handeln

Montag, 24. Juni 2019
18:30 - 21:00 Uhr
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Medizinische Fakultät, Gebäude N55
Martinistraße 52, 20246 Hamburg

Ob Herz, Nerven oder Kreislauf – ein gesunder Stoffwechsel ist zentral. Doch 6,7 Millionen Menschen leben mit Diabetes. Um diese Stoffwechselerkrankung ranken sich viele Legenden und Gerüchte. Erfahren Sie aus erster Hand, wie man Diabetes wirksam vorbeugen kann, welche Symptome typisch sind, wie er diagnostiziert und behandelt wird. Entdecken Sie auf dem „Markt der Gesundheit“, welche Untersuchungen sinnvoll sind, welche Therapiebausteine helfen können, wie innovative Messgeräte den Alltag erleichtern – und was Sie jeden Tag tun können, damit Ihr Stoffwechsel rund läuft.

Hier gelangen Sie zu weiteren Informationen sowie zur Anmeldung

Endokrinologie zum Anfassen
Wenn die Hormone aus der Balance geraten – was tun?
Ein Leitfaden für die hausärztliche Praxis

Mittwoch, 8. Mai 2019
17:30 – 19:45 Uhr
Scandic Hamburg Emporio
Dammtorwall 19, 20355 Hamburg



Liebe Kolleginnen und Kollegen,

kennen Sie die wissenschaftliche Evidenz gesunder Ernährung? Was glauben wir und wie viel wissen wir? Prof. Laudes aus Kiel wird uns dies vermitteln.
Häufig haben wir es in der Praxis mit Patienten zu tun, die über einen starken und ständigen Durst klagen und große Mengen Flüssigkeit zu sich nehmen. Prof. Hensen aus Hannover wird der Frage nachgehen, wann dies körperliche und wann eher psychische Ursachen hat und wie Sie dies unterscheiden können.
Herr Jacobeit aus Hamburg wird Ihnen die Grundlagen der Diagnostik der Gynäkomastie vermitteln und Prof. Flitsch wird uns das Thema Akromegalie an praktischen Beispielen näher bringen.

Wie immer steht die klinische und praxisbezogene Vermittlung von Kenntnis im Fokus.
Wir hoffen, Ihr Interesse geweckt zu haben, und freuen uns auf Ihr Kommen.

Hier gelangen Sie zum Flyer der Veranstaltung


DMP-Intensiv-Seminar

Mittwoch, den 6. Februar 2019
17:00 bis 21:15 Uhr
Radisson Blu Hotel, Hamburg

Disease-Management-Programme (DMP) werden regelmäßig in einigen Punkten spezifiziert und ergänzt, um die Versorgung chronisch Kranker kontinuierlich zu verbessern. Daher möchten wir Ihnen auch Anfang 2019 die aktuellsten Aspekte über die für Ihren Praxisalltag wichtigen DMPs Diabetes mellitus Typ 2, COPD/Asthma bronchiale sowie KHK/Lipidstoffwechsel vorstellen.

Hier gelangen Sie zum Flyer der Veranstaltung