Über die II. Medizinische Klinik und Poliklinik

Das Team der II. Medizinischen Klinik ist besonders qualifiziert in der Diagnostik und Therapie sämtlicher Krebserkrankungen. Die enge Zusammenarbeit mit den verschiedenen Kliniken und Instituten des Universitätsklinikums Hamburg Eppendorf, die exzellente Kooperation mit unseren niedergelassenen Netzwerkpartnern im Rahmen des Universitären Cancer Center Hamburg (UCCH) sowie zahlreiche nationale und internationale Kooperationen ermöglichen eine Diagnostik und Therapie auf höchstem Niveau. Ein professionelles Qualitätsmanagement, regelmäßige Zertifizierungen und Inspektionen sowie die ständige Optimierung unserer Prozeß – Abläufe helfen, unsere Patienten auch zukünftig bestmöglich zu versorgen.

Die Sektion Pneumologie versorgt mit hoher Expertise das gesamte pneumologische Krankheitsspektrum mit einem besonderen Schwerpunkt auf pulmonale Hypertonie und Lungenfibrose sowie zystische Fibrose (Mukoviszidose).

Für die stationäre Versorgung stehen unseren Patientinnen und Patienten spezialisierte hämatologische und onkologische Krankenstationen zur Verfügung. Bis hin zur Hochdosis-Chemotherapie und Fremdspender – Knochenmark Transplantation stehen uns im onkologischen Zentrum alle modernen Therapieoptionen auch für komplexe Krebserkrankungen zur Verfügung. Unser Therapieangebot wird ergänzt durch eine Vielzahl klinischer Studien , die uns darüber hinaus den Zugriff auf hochinnovative Behandlungsmöglichkeiten ermöglichen. Für die Therapie im Rahmen einer klinischen Studie stehen besonders trainierte und zertifizierte Ärzte und Studienkoordinatoren zur Verfügung, die derzeit über 60 offene Studien allein in der II. Medizinischen Klinik betreuen.

Wir wissen um die Bedeutung einer vertrauten häuslichen Umgebung bei der Genesung. Sofern dies medizinisch vertretbar ist, bieten wir daher eine umfassende ambulante Versorgung in einer unserer zahlreichen Sprechstunden. Dieses Angebot wird ergänzt durch ein enges Netz niedergelassener Onkologinnen und Onkologen, mit denen wir Ihnen als Teil des Universitären Cancer Center Hamburg Therapie „aus einer Hand“ anbieten können.

Das ambulante und stationäre onkologische Therapieangebot wird abgerundet durch unsere palliativmedizinische Versorgung, Nachsorge- und Survivorship – Programme sowie zusätzliche Angebote des UCCH wie komplementärmedizinische Betreuung und Hilfsangebote für Angehörige von betroffenen Krebspatienten. Gemeinsam mit Mitarbeitern des Instituts für Humangenetik bieten wir in unserer interdisziplinären hereditären Tumorsprechstunde Hilfe an, wenn in Ihrer Familie ungewöhnlich viele Krebserkrankungen oder Erkrankungen im jungen Alter vorliegen. Neben der Suche nach genetischen Ursachen werden hier individuelle Vorsorgepläne für die Betroffenen und ihre Familienangehörigen entwickelt und umgesetzt.

In unserer Klinik entwicklen wir im Sinne einer personalisierten Medizin klinisch als auch experimentell sogenannte „molekular zielgerichtete Therapien“. Dabei werden selektiv Mechanismen gestört, die für das Wachstum und die Streuung von Krebszellen entscheidend sind. Diese innovativen Therapieansätze werden derzeit bei der Behandlung des Blutkrebses (Leukämien) sowie soliden Tumoren wie beispielsweise des Bronchialkarzinoms, des Darm- und des Nierenkrebs untersucht. In dem Bereich Forschung finden Sie eine detailierte Übersicht unserer aktuellen Forschungstätigkeit in der Hämatologie und Onkologie.

Als Teil des Universitätsklinikums Hamburg Eppendorf sind wir in besonderer Weise auch der akademischen Aus- und Weiterbildung verpflichtet. Zahlreiche Programme zur ärztlichen Fort- und Weiterbildung , der studentischen Lehre einschließlich der Ausbildung von Famulanten und PJ-Studenten und die Durchführung sogenannter MD PhD Programme ergänzen das Leistungsspektrum der II. Medizinischen Klinik.

Ihre Fragen, Wünsche und Anregungen nehmen wir gern entgegen unter med2-info@uke.de

UCCH-Logo
ESMO-Logo
Logo Onkologisches Zentrum
Logo Onkologisches Zentrum
Zertifizierungslogo Diocert