• Information
    CORONA-VIRUS

    Das UKE hat für Sie allgemeine Hin­weise zum neu­artigen Corona-­Virus, Hygiene­empfeh­lungen sowie Ant­worten auf häufig gestell­te Fragen zusammen­ge­stellt. Außerdem finden Sie hier Infor­mationen über die aktu­elle Situation im UKE.

    Weitere Informationen

Willkommen im Universitären Cardiac Arrest Center Hamburg (UCACH)

Das Ziel des UCACH ist es, die Zahl der Patienten, die nach Kreislaufstillstand und Wiederbelebung mit einem guten Behandlungsergebnis aus dem UKE entlassen werden können, weiter zu steigern.

Die Versorgung von Patienten mit plötzlichem Kreislaufstillstand stellt eine große medizinische und organisatorische Herausforderung dar. Nur bei einer optimalen Verzahnung aller beteiligten Disziplinen kann ein bestmögliches Ergebnis für den Patienten erzielt werden. Daher wurde 2015 das Universitäre „Cardiac Arrest Center“ am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UCACH) zur interdisziplinären, nachhaltigen und besseren Versorgung der Patienten nach Reanimation (Post-Resuscitation Care) gegründet. Im UCACH arbeiten folgende Kliniken und Bereiche zusammen:

Zentrale Notaufnahme
Klinik für Intensivmedizin
Kardiologie
Klinik für Kardiologie mit Schwerpunkt Elektrophysiologie
Klinik und Poliklinik für Herz- und Gefäßchirurgie
Klinik und Poliklinik für Anästhesiologie
Klinik und Poliklinik für Neurologie

Das Zentrum soll dabei durch standardisierte Verfahren und Behandlungspfade die Zahl der Patienten steigern, die den Krankenhausaufenthalt mit einem guten neurologischen Ergebnis überleben. Die Gründung solcher Zentren hat sich in anderen europäischen Ländern als sinnvoll erwiesen und wurde von Reanimationsexperten auch für Deutschland gefordert.

Es erfolgen im Rahmen des Zentrums regelmäßige Sitzungen um die gemeinsamen Behandlungskonzepte weiter zu optimieren. Weitere wichtige Ziele sind die Reanimationsausbildung im UKE sowie die Förderung und Durchführung von Forschungsprojekten.