Förderung von 3R-Forschungsprojekten

Förderausschreibung für Forschungsprojekte zum Ersatz, Reduzierung oder Verbesserung der Untersuchungsmethoden von Tierversuchen

Die Durchführung von Tierversuchen ist ein unverzichtbarer Bestandteil vieler Forschungsprojekte an der Medizinischen Fakultät der Universität Hamburg. Tierversuche ermöglichen es, komplexe Prozesse im lebenden Organismus zu identifizieren, was zu zahlreichen, klinisch relevanten Erkenntnissen geführt hat. Dennoch sind sich Wissenschaftler/innen einig, Tierversuche auf ein notwendiges Minimum zu beschränken und verpflichten sich zur Einhaltung des Konzeptes 3R: Replace (Vermeiden), Reduce (Verringern) und Refine (Verbessern).

Um den Erfolg in der Einwerbung von Forschungsprojekten mit Tierversuchen am UKE fortzuführen und den beantragenden Wissenschaftler/innen die Möglichkeit zu geben, auf überzeugende Daten und Publikationen zum Nachweis der erfolgreichen Umsetzung des 3R-Konzeptes in der Planung von Tierversuchen zu ihren Forschungsschwerpunkten hinzuweisen, schreibt die Medizinischen Fakultät die Förderung von 3R Projekten aus. In den wissenschaftlichen Projekten Möglichkeiten des Ersatzes oder der Reduzierung von Tierversuchen erarbeitet werden, oder Verbesserungen der Untersuchungsmethoden bei der Durchführung von Tierversuchen entwickelt werden.

Gefördert werden zwei zeitlich und thematisch begrenzte Forschungsprojekte mit einer durchschnittlichen Fördersumme von bis zu 100.000 Euro pro Jahr für Personal-, Sach- und Investivkosten (investiv unter 10.000 Euro) und einer Laufzeit von bis zu zwei Jahren. Anträge können von Wissenschaftler:innen aller an der Medizinischen Fakultät vertretenen Fachrichtungen eingereicht werden, die für den für den gesamten Förderzeitraum eine Stelle am UKE innehaben. Eine gemeinsame Antragstellung durch mehrere Personen ist möglich und eine enge Kooperation zwischen verschiedenen Arbeitsgruppen wünschenswert. Die vorgeschlagenen Projekte müssen so konzipiert sein, dass eine Erreichung der Projektziele innerhalb des vorgesehenen Förderzeitraumes möglich ist.

Die nächste Ausschreibung dieser Förderlinie ist für April 2023 vorgesehen.

Ansprechpartnerin

Dr. rer. nat.
Anne Wulf
  • Teamleitung
  • Managerin Core Facilities
Kontakt

Standort

Campus Lehre N55 , 5. Etage, Raumnummer 05.27.1