• Information
    CORONA-VIRUS

    Das UKE hat für Sie allgemeine Hin­weise zum Corona-­Virus, Hygiene­empfeh­lungen sowie Ant­worten auf häufig gestell­te Fragen zusammen­ge­stellt. Außerdem finden Sie hier Infor­mationen über die aktu­elle Situation im UKE.

    Weitere Informationen

Herzlich willkommen in der Klinik für Stammzelltransplantation

Klinikdirektor Professor Kröger
Prof. Dr. med. Nicolaus Kröger
Klinikdirektor

Liebe Patientinnen und Patienten, liebe Angehörige, liebe Kolleginnen und Kollegen,

im Namen des gesamten Teams der Klinik für Stammzelltransplantation („KMT-Team“) möchte ich Sie ganz herzlich auf unserer Website begrüßen.

In unserer Klinik werden seit 1990 alle Formen der hämatopoietischen Stammzelltransplantation und seit 2019 auch CAR-T-Zelltherapien mit großer Expertise und Empathie von unserem hochspezialisierten, erfahrenen, engagierten und multiprofessionellen Team durchgeführt.

Die Klinik ist nach den höchsten internationalen Qualitätskriterien (Joint Accreditation Committee ISCT & EBMT) für Stammzelltransplantation und zelluläre Therapien akkreditiert und ist mit der Erfahrung von über 3500 allogenen Stammzelltransplantationen das größte Stammzelltransplantationszentrum in Deutschland und eines der größten in Europa.

Auf unserer Website wollen wir Ihnen alles Wissenswerte über unserer Klinik, unsere Behandlung sowie unsere innovative Forschung vorstellen.

Bitte beachten Sie, dass die Besuchsregelung durch die Corona-Pandemie eingeschränkt ist.

Ihr

Prof. Dr. med. Nicolaus Kröger
Klinikdirektor

Ihre Heilungschancen

Die moderne Medizin bietet heute realistische Heilungschancen für fast alle Formen von bösartigen Erkrankungen des Blutes. Die allogene Blutstammzelltransplantation bietet die größten Heilungschancen, ist aber auch die Therapie mit den größten Risiken. Sie wird deshalb dann angewendet, wenn die Heilungsaussichten durch allogene Stammzelltransplantation deutlich höher liegen im Vergleich zu anderen therapeutischen Möglichkeiten.

Eine allogene Stammzelltransplantation wird Ihnen daher erst nach sorgfältigem Abwägen aller Möglichkeiten und Risiken entsprechend Ihrem individuellen Krankheitsverlauf empfohlen. Ein hoch spezialisiertes, professionelles Team aus Ärzten, Krankenschwestern und -pflegern, Psychologen, Pharmazeuten, Musiktherapeuten, Krankengymnasten, Transplantkoordinatoren und Sozialarbeitern ist notwendig, um die Transplantation unter größtmöglicher Risikominimierung und für jeden Patienten individuell und optimal durchführen zu können.

Logo JACIE
Akkreditiert durch JACIE
Joint Accreditation Committee ISCT & EBMT

Unsere Klinik

Unsere Klinik zeichnet sich aus durch

  • langjährige Erfahrung als eines der größten europäischen und deutschen Transplantationszentren
  • zertifiziert für die Behandlung mit CAR-T-Zellen bei Lymphomen, Multiplen Myelomen und Akuten Leukämien
  • hohen internationalen Qualitätsstandard
  • hohe ärztliche und pflegerische Kompetenz
  • 24-Stunden-Betreuung durch hochqualifiziertes Personal
  • hohe Patientenzufriedenheit
  • akkreditiert durch JACIE
  • zertifiziert durch die MDS-Foundation
  • Mitglied des Universitären Cancer Centers Hamburg
  • Mitglied der European Society of Blood and Marrow Transplantation

Sprechstunde

Wir bieten eine Sprechstunde für Leukämie, Multiples Myelom, Myelodysplastisches Syndrom (MDS), maligne Lymphome und Myelofibrose an. Hier können sich Patienten beraten lassen und Zweitmeinungen einholen. Gemeinsam werden hier spezielle Zelltherapien besprochen. Zudem besteht die Möglichkeit der allogenen Transplantation bei Patienten ohne passenden Spender mit Nabelschnurblut oder als sogenannte Mismatch-Transplantation.

CAR-T-Zelltherapie

Unsere Klinik verfügt über weitreichende Erfahrung und wissenschaftliche Expertise mit der Behandlung von Car-T-Zellen.

Patientenkongress

Alle zwei Jahre führen wir den Hamburger Patientenkongress "Leben nach Stammzelltransplantation" durch. Auf der Seite des Internetauftrittes finden sich viele praktische Hinweise zu speziellen Situationen nach Stammzelltransplantation.
Website des Hamburger Patientenkongresses Leben nach Stammzelltransplantation

Forschung

Mit unseren Forschungen möchten wir vor allem Nebenwirkungen bei Fremdspendertransplantation vermeiden. Beispielsweise sollen Abstoßungs- und Spender-gegen-Wirt-Reaktionen verhindert werden. Dafür werden u.a. Gen- und Immuntherapien vom Laboransatz bis zum klinischen Einsatz entwickelt, wie die CAR-T-Zell-Therapie.

Eingebettet in die Klinik für Stammzelltransplantation arbeitet zudem die Forschungsabteilung für Zell- und Gentherapie an der Entwicklung vollkommen neuartiger Therapieansätze, wodurch die Klinik auch in diesem Bereich immer mit den neuesten Entwicklungen vertraut ist.

Internationale Kooperation

Unsere Mitarbeiter:innen bilden sich ständig auch international fort. Viele unserer Fachärzt:innen haben praktische Erfahrungen – insbesondere in den USA, England und Russland – gesammelt. Zur Förderung internationaler Kooperationen veranstalten wir seit 1973 regelmäßig in Wilsede, in der Lüneburger Heide, einen Kongress mit dem Schwerpunkt Stammzelltransplantation, an dem Expert:innen aus aller Welt teilnehmen und sich über die aktuellsten Forschungsergebnisse austauschen. Wir nehmen auch an internationalen Kongressen über Kontroversen in der Stammzelltransplantation und Zelltherapie teil.
www.wilsede-meeting.de
www.costem.de

QR-Code Stammzelltransplantation
Scannen Sie den QR-Code, um zum mobilen Wegweiser zu gelangen.



Finden Sie den schnellsten Weg zu unserem Bereich - nutzen Sie dafür den Online-Wegweiser:

Wegweiser für Desktopansicht

Wegweiser für Smartphone & Tablet