Der Aufenthalt

Ihre Unterbringung

Im Neuen Klinikum gibt es ausschließlich Einzel- und Doppelzimmer.

Die hellen Räume mit großen Fenstern, edlem Parkettfußboden und eigenem Duschbad wahren die Privatsphäre. Terrassen ermöglichen den Aufenthalt im Freien. Jedes Krankenbett verfügt über einen Monitor mit Internetzugang, alternativ können Sie auch günstig einen Zugriff für Ihr eigenes Endgerät erwerben.

Auch der kulinarische Service kann sich sehen lassen: Das Essensangebot ist stets abwechslungsreich, frisch und von bester Qualität. Die Patientinnen werden von gastronomisch geschultem Fachpersonal bedient.

Wer Abwechslung braucht oder Besuch empfangen möchte, ist in den Aufenthaltsräumen willkommen. Sie sind freundlich gestaltet und erinnern kaum mehr an ein Krankenhaus.

Auf dem Patientenboulevard im zweiten Stock gibt es die Möglichkeit kleine Einkäufe zu erledigen oder zu verweilen. Patienten und Besucher können Geld abheben, zum Friseur gehen oder das Café nutzen.

Eine Cafeteria und ein Restaurant, sowie Pizzeria laden zusätzlich zum Verweilen und Schauen ein.

Ihr Aufenthalt

Pflege verstehen wir als Beziehung von Mensch zu Mensch. Sie beinhaltet die Beschreibung des individuellen Krankheitserlebens der Patientinnen und die sich daraus ergebenden Probleme. Ihr stationärer Aufenthalt fängt mit dem Aufnahmegespräch an, das von den Krankenschwestern vor Ort geführt wird. Dabei planen wir gemeinsam mit der Patientin die individuelle Pflege.

Während Ihres stationären Aufenthalts werden tägliche Visiten, wöchentlich oberärztliche Visiten sowie Chefarztvisiten durchgeführt. Hierbei besprechen wir alle Ihre Fragen.Es hat sich bewährt, dass Sie ggf. vorhandene Fragen notieren, um sie bei der Visite präsent zu haben.

Viele Untersuchungen im Krankenhaus erfolgen "auf Abruf". Dadurch ergeben sich gelegentlich Verzögerungen für Sie. Wir bitten Sie hier um Verständnis, denn nur so ist es möglich, Termine ohne lange Voranmeldungen zu bekommen.

Ist mit Ihnen ein operativer Eingriff geplant, so werden wir Sie auch diesbezüglich begleiten und unterstützen während des stationären Aufenthaltes.

Ablauf am OP-Tag

Am Morgen des OP-Tages verzichten Sie nach dem Duschen bitte auf Make-up und das Eincremen mit Körperlotion. Nagellack muss auch entfernt werden. Hilfsmittel wie Brille, Zahnersatz, Hörgerät, Kontaktlinsen, Prothesen und ähnliches lassen Sie bitte auf der Station. Bitte ziehen Sie das extra bereit gelegte Patientenhemd und die Einmalunterwäsche an. Etwa 45 Minuten vor der Operation werden Sie von einer Pflegekraft in den OP-Bereich gebracht. Dort nehmen Sie eine OP-Schwester oder ein OP-Pfleger in Empfang und bereiten Sie für die Operation vor. Nach der Operation werden Sie, solange es nötig ist, im Aufwachraum versorgt. Danach geht es zurück auf die Station. Nach einigen aufwändigeren Operationen werden Sie für 24 Stunden auf einer Überwachungsstation des UKE überwacht. Sollte dies notwendig sein, wird das bereits vor der Operation mit Ihnen besprochen.

Besucher

Besucher sind uns täglich von 8 bis 12 Uhr und von 14 bis 20 Uhr sehr willkommen. Aber wir bitten Sie, möglichst die Ruhezeiten von 12 bis 14 Uhr auch im Interesse Ihrer Mitpatientinnen einzuhalten. Wenn Sie die Station einmal verlassen, dann melden Sie sich bitte bei der Schwester ab und wieder an.

Kontakt

Stationen und Tagesklinik