Unser Einsatz in der Lehre

Wir bieten Studierenden der Studiengänge Humanmedizin (integrierter Modellstudiengang iMED sowie Regelstudiengang Humanmedizin), Molecular Life Sciences und Biologie/Chemie die Möglichkeit,
strukturiertes wissenschaftliches Arbeiten zu erlernen und anzuwenden Unser Ziel ist es, aktuelle Erkenntnisse und Methoden der molekularbiologischen, zellbiologischen und biochemischen Forschung in der Immunologie zu vermitteln und integrativ an der Schnittfläche zwischen Grundlagenforschung und (prä-) klinischer Anwendung tätig zu sein.

Die interdisziplinäre Ausrichtung von Forschung und Lehre spiegelt sich in unseren Veranstaltungen im Masterstudientudiengang Molecular Life Sciences sowie in den „Second Tracks“ des Mantelcurriculums des iMED Studiengangs wider: Im Rahmen des UKE Themenschwerpunkts des "C3I - Center for Inflammation, Infection and Immunity " werden die Studierenden durch optimale Vernetzung und interdisziplinäre Ausrichtung in Zusammenarbeit mit anderen Instituten an unsere Forschungs-schwerpunkte mit ihren theoretischen, experimentellen und klinisch-praktischen Anteilen herangeführt.

Wir betreuen Bachelor- und Masterarbeiten in Zusammenarbeit mit der MIN-Fakultät, sowie medizinische und naturwissenschaftliche Dissertationen. Im Regel- und Reformstudiengang Humanmedizin/iMED werden medizinische Studienarbeiten im Rahmen der „Second Tracks“ (2nd Track C3i „Inflammation – Infektion – Immunität“ sowie Tumorbiologie „Tumormikromilieu Entzündung und Stoffwechsel“) angeboten, und Promotionen im Studiengang Humanmedizin (Regelstudiengang/iMED) betreut.

Im Bachelor- bzw. Masterstudiengang (Module „Molekulare Medizin1 und 2“, CHE453 und CHE456) vermitteln wir Einblicke in die Immunregulation und das spezielle immunologische Mikromilieu der Leber, der Niere sowie der fetomaternalen Barriere. Experimentell erlernen die Studierenden immunologisches und molekularbiologisches Arbeiten. Darüber hinaus werden Einblicke in die
Bedeutung von Gefäßwachstums- und -umbauprozessen in der Tumor- und Entzündungsforschung vermittelt.

Ein zentraler Bestandteil ist die interdisziplinäre Verknüpfung von Grundlagenforschung und trans-lationalen, klinischen Aspekten. Diese werden, basierend auf den internationalen Standards der biomedizinischen Grundlagenforschung, in dem integrierten Graduiertenkolleg (GRK) des SFB841:
„Entzündung und Regeneration“ für Stipendiatinnen und Stipendiaten des GRK vermittelt. Wir bieten ein intensives wissenschaftliches Training, das auch Lerneinheiten zum Erlernen und Erweitern von Soft Skills ermöglicht.

Im Graduiertenkolleg aber auch in den Modulen „Molekulare Medizin“ werden die Studierenden schon während des Studiums frühzeitig in laufende Forschungsprojekte eingebunden, die später in medizinische und naturwissenschaftliche Promotionen münden. Die von uns betreuten wissen-schaftlichen Arbeiten bieten die Möglichkeit zur direkten Anbindung an internationale und auf höchstem wissenschaftlichen Niveau angesiedelte Forschungsverbünde. Das Institut ist an den Forschungsverbünden SFB841 „Leberentzündung - Infektion, Immunregulation und Konsequenzen“ sfb841 , SFB1192 „Immune-Mediated Glomerular Diseases“ sowie der Klinischen Forschergruppe KFO296 „Feto-Maternal Immune Cross Talk: Consequences for Maternal and Offspring’s Health“ beteiligt. Die wissenschaftlichen Projekte sind in der Grundlagenforschung beheimatet, und werden kontinuierlich auf die medizinische Anwendung adaptiert.

Bitte informieren Sie sich unter:

Links und Online-Angebote:

Modellstudiengang iMED
Bitte informieren Sie sich in iMED Campus über das aktuelle Angebot:

Bachelor- und Masterstudiengang Molecular Life Sciences
Bitte informieren Sie sich über das aktuelle Angebot:

Lehrveranstaltungen

Hier finden Sie die Termine für zukünftige Lehrveranstaltungen

  • Alt-Text
    Bildunterschrift 2

    Praktikum vom 15. - 26.05.2017

  • Masterstudiengang, Thema Immunität und Infektion

    Gruppe I vom 17. - 19.01.2017
    Gruppe II vom 24. - 26.01 2017
    Gruppe III vom 31.01. - 02.02.2017

  • Vorlesung "Angiogenese" (Dr. Horst), Thema Tumorbiologie

    10.04.2017, 8-9.30h, N55 R 210

    Seminar "Angiogenese" '(Dr. Horst), Thema Tumorbiologie

    Gruppe A: 10.04.2017, 13-15h, N55 R 210

    Gruppe B: 24.04.2017, 13-15h, N55, R 210

    Praktikum, Thema Tumorbiologie

    Gruppe A 30.05. - 01.06.2017, N45, R 202
    Gruppe B 13. - 15.06.2017, N 45, R 202

  • Fachsemester 2 "Tumormikromilieu"

    Seminar 22.05.17 (N27, SR 12) von 9 - 12.30h
    Seminar 24.05.17 (N27, SR 10) von 9 - 12.30h

    Fachsemester 4 "Tumormikromilieu"

    Seminar 18.05.17 (N 27, SR 10) von 13.15 - 16.30 h
    Seminar 19.05.17 (N 27, SR 10) von 13.15 - 16.30 h

    Fachsemester 8, Schwerpunkte Angiogenese und Therapie bei urogenitalen Tumoren

    Seminar "Angiogenese" 15.05.17 (N 55, R 212) von 14 - 15 h
    Seminar "Angiogenese" 15.05.17 (N 55, R 201) von 15 - 16 h
    Praktikumsvorbereitung 16.05.17 (N 55, R 205) von 14 - 15.30 h

    Seminar "Angiogenese" 16.05.17 (N 55, R 205) von 12 - 13 h
    Seminar "Angiogenese" 18.05.17 ( N 55, R 205) von 10 - 11 h
    Seminar "Tumormikroumgebung" 17.05.17 (N 55, R 212) von 13 - 14 h
    Seminar "Tumormikroumgebung" 24.05.17 (N 55, R 212) von 15 - 16 h

    Fachsemester 8, Praktikum "Onkologie/Tumorbiologie"

    16.05.17 (N 45, R 202) von 9 - 12 h
    17.05.17 (N 45, R 202) von 9 - 12 h
    22.05.17 (N 45, R 202) von 13 - 16 h
    23.05.17 (N 45, R 202) von 13 - 16 h