Das UKE

Das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) ist seit seiner Gründung im Jahr 1889 eine der führenden Kliniken Europas. Durch die Vernetzung von Medizin, Forschung und Lehre arbeiten alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des UKE Hand in Hand für ein gemeinsames Ziel – die Gesundheit und das Wohlergehen unserer Patientinnen und Patienten. Für sie forschen wir. Für sie lehren wir. Für sie lernen wir stetig dazu.

Mit mehr als 10.000 Mitarbeitern ist das UKE der drittgrößte Arbeitgeber der Freien und Hansestadt Hamburg. Rund 2.400 von ihnen sind Mediziner und Forscher, mehr als 3.100 Pflegekräfte und Therapeuten. Das UKE verfügt gemeinsam mit seinem Universitären Herzzentrum Hamburg und der Martini-Klinik über mehr als 1.730 Betten.

Forschung im UKE

Forschung ist eine wichtige Voraussetzung für Fortschritte in Diagnostik und Therapie. Zu den Forschungsschwerpunkten des UKE gehören die Neurowissenschaften, Herz-Kreislauf-Forschung, Versorgungsforschung, Onkologie sowie Infektionen und Entzündungen. Weitere Potenzialbereiche des UKE sind die molekulare Bildgebung und die skelettbiologische Forschung.

Lehre im UKE

Das UKE bildet rund 3.600 Mediziner und Zahnmediziner aus. In den Leistungstests schneiden unsere Studierenden zum Teil deutlich besser als der Durchschnitt in Deutschland ab. Bundesweit werden wir für unsere moderne Ausbildungsform gelobt, in der Theorie und Praxis besser und früher miteinander vernetzt und in der zeitgemäße Elemente wie digitale Lehrbücher oder computerbasierte Simulationsprogramme eingesetzt werden. Der 2012 gestartete Modellstudiengang iMED Hamburg erfüllt schon heute die vom Wissenschaftsrat aufgestellten Kriterien zur Weiterentwicklung des Medizinstudiums in Deutschland.

  • Papierloses Krankenhaus
  • Papierloses Krankenhaus

    Papierloses Krankenhaus

    Das UKE hat als erstes Universitätsklinikum in Europa flächendeckend eine elektronische Patientenakte eingeführt, die einen papierlosen Klinikalltag ermöglicht. Im Jahr 2011 wurde das UKE hierfür als erstes vollständig digitales Krankenhaus Europas zertifiziert. Das UKE ist zudem das einzige deutsche Krankenhaus, bei dem der gesamte Informationsverbund der elektronischen Patientenakte vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) nach IT-Grundschutz überprüft und zertifiziert wurde – für seinen höchsten Standards entsprechenden Umgang mit vertraulichen Patienteninformationen.

    Die zentral gespeicherten Daten sind über ein streng reglementiertes und zertifiziertes Sicherheitssystem zu jeder Zeit und von jedem Ort im Klinikum von den am Behandlungsprozess beteiligten Ärzten, Therapeuten und Pflegekräften aufrufbar. So ist die Patientenakte jederzeit dort, wo unser Patient versorgt werden soll.

    Auch Verschreibungen von Medikamenten und deren Dokumentation erfolgen dank elektronischer Patientenakte vollkommen papierlos. Täglich werden in der Klinikapotheke computergesteuert 12.000 Einzeldosen für die Patienten in Tütchen verpackt. Auf der Station verabreicht die Pflegekraft die Medikamente erst nach Kontrolle des Patientenarmbandes – so ist ein Höchstmaß an Patientensicherheit gewährleistet.

  • Nachhaltigkeit & Grünes UKE

    Das UKE verfolgt mit seiner grünen Agenda Ziele, die über den Umweltschutz hinausgehen. Wir wollen nicht nur unsere Patienten, sondern auch unsere Umwelt gesünder machen und handeln nach den Grundsätzen der Nachhaltigkeit. Darunter verstehen wir, ökonomische, ökologische und gesellschaftliche Ziele im UKE miteinander in Einklang zu bringen – durch technische Neuerungen im Energiemanagement, die Verbesserung von Prozessen oder die Reduktion des Autoverkehrs auf dem Gelände. Das UKE ist bereits einmal als Hamburgs fahrradfreundlichster Arbeitgeber ausgezeichnet worden. Sicherlich auch, weil es am UKE eine eigene Fahrradwerkstatt gibt – Dr. Bike.