Experimentelle Dermatologie

Dr. rer. nat. Christian Gorzelanny (Laborleiter)
Dr. sc. hum. Alexander T. Bauer (Arbeitsgruppenleiter)
Prof. Dr. rer. nat. Johanna M. Brandner (Arbeitsgruppenleiterin)
Dr. med. Volker Huck (Arbeitsgruppenleiter, Forschungskoordinator)
Dr. Kathrein von Kopylow (Arbeitsgruppenleiterin)
Dr. Andrej-Nikolai Spiess (Arbeitsgruppenleiter)

Forschung
Forschung

Die Schwerpunkte unserer Forschung sind (1) Barrierefunktion der Haut, (2) Tumorbiologie (3) Wundheilung, (4) molekulare Andrologie und (5) die Entwicklung von neuen Testsystemen für Haut, Schleimhaut und Auge.
Im Rahmen dieser Schwerpunkte beschäftigen wir uns mit entzündlichen Hauterkrankungen wie dem Atopischen Ekzem (Neurodermitis) und der Psoriasis vulgaris, verschiedenen kutanen und andrologischen Tumoren, wie z.B. dem malignen Melanom, dem Merkelzellkarzinom und dem Hodentumor, akuten und chronischen Wunden und der männlichen Infertilität. Dabei ist für uns der „bench to bedside“ Gedanke ein wichtiger Aspekt, so dass es unser Ziel ist, neue Kenntnisse, die wir in der Grundlagenforschung gewinnen letztlich nutzbringend für den Patienten einsetzen zu können.

Näheres zu den einzelnen Themen finden Sie in den Beschreibungen der einzelnen Arbeitsgruppen und Studien . Eine Übersicht über die Publikationsleistung unserer Klinik in den letzten Jahren finden Sie unter "Publikationen ".

Forschungsprojekte

Entzündung, Gerinnung und Metastasierung – Die Rolle des Endothels
• Tumorzell-Endothelzell-Kommunikation
• Tumor-Endothel-Interaktion im Blutstrom
• Thrombozyten/Leukozyten-Endothel-Interaktion

Nanotechnologie, Biophotonik und Künstliche Intelligenz
• Biologische und toxische Effekte von Nanopartikeln
• Translationale Forschung – Inflammatorische Hauterkrankungen
• Künstliche Intelligenz, Big Data und automatische Bildverarbeitung

Wundheilung
• Rolle von Tight Junctions in der Wundheilung
• Entwicklung von Modellen für Wundheilungsuntersuchungen und deren Anwendung in Grundlagen- und angewandter Forschung
• Translationale Forschung – nicht-invasive biophotonische Untersuchung von Wundheilungsstörungen am Patienten

Barrierefunktion der Haut
• Rolle von Tight Junctions in der Hautbarrierefunktion, Interaktion mit verschiedenen Komponenten der Hautbarriere sowie Infektionen
• Entwicklung von Modellen für Hautpenetrations- und -permeationsstudien