Herzlich willkommen bei der NAKO im Studienzentrum Hamburg!
Herzlich willkommen bei der NAKO im Studienzentrum Hamburg!
Wir laden Sie ein, sich hier näher über die Nationale Kohorte zu informieren.
Vorbereitung auf den Lungenfunktionstest
Vorbereitung auf den Lungenfunktionstest
Durchführung des Lungenfunktionstests
Durchführung des Lungenfunktionstests
Durchführung des Sehtests
Durchführung des Sehtests
Durchführung des Hörtests
Durchführung des Hörtests
Unser 1.000ster NAKO-Teilnehmer
Unser 1.000ster NAKO-Teilnehmer
Dr. Jagodzinski und Prof. Becher überraschen den 1.000sten NAKO-Teilnehmer im Studienzentrum mit einem Blumenstrauß.

Willkommen im NAKO–Studienzentrum Hamburg.

Hamburg wurde als eines von 18 Studienzentren für diese größte Gesundheitsstudie, die es in Deutschland je gab, ausgewählt. Ich hoffe, dass sich die Begeisterung unseres Teams auch auf Sie und die Hamburger Bevölkerung übertragen wird.

Wenn Sie als Teilnehmer der Studie zufällig ausgewählt werden, freuen wir uns auf Sie und heißen Sie in unserem Studienzentrum herzlich willkommen.

Weitere ausführliche Darstellungen finden Sie auch auf der zentralen Homepage der NAKOdie Gesundheitsstudie unter www.nako.de

Wir danken Ihnen für Ihr Interesse an der NAKO und freuen uns auf Sie!

Ihr

Prof. Dr. Heiko Becher

Studienleiter der NAKO am UKE

  • Ein Netzwerk bundesweiter Forschungseinrichtungen aus der Helmholtz-Gemeinschaft, den Universitäten, der Leibniz-Gemeinschaft und der Ressortforschung hat deutschlandweit die Initiative für den Aufbau einer groß angelegten Langzeit-Bevölkerungsstudie ergriffen, um

    • die Ursachen von Volkskrankheiten wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs, Diabetes Demenzerkrankungen und Infektionskrankheiten aufzuklären
    • Risikofaktoren zu identifizieren
    • Wege einer wirksamen Vorbeugung aufzuzeigen und
    • Möglichkeiten der Früherkennung von Krankheiten zu identifizieren.

    In dieser (Kohorten-)Studie werden 200.000 Menschen im Alter von 20 bis 69 Jahren aus ganz Deutschland medizinisch untersucht und nach Lebensgewohnheiten (z.B. körperlicher Aktivität, Rauchen, Ernährung, Beruf) befragt. Die Studie bietet ein einzigartiges Potential für eine Vielzahl von wissenschaftlichen Untersuchungen. Aus alledem werden die Forscher wertvolle Erkenntnisse darüber gewinnen, wie

    • genetische Faktoren
    • Umweltbedingungen
    • soziales Umfeld und Lebensstil

    bei der Entstehung von Krankheiten zusammenwirken.

    Aus den Erkenntnissen sollen Strategien für eine bessere Vorbeugung und Behandlung der wichtigsten Volkskrankheiten abgeleitet werden.

    Weitere Informationen und Dokumente zum Herunterladen finden Sie auf der Hauptseite der NAKO www.nako.de

  • NAKO-Aufklärungsvideo

    Dieses Video informiert Sie allgemein über die NAKO-Gesundheitsstudie.

    NAKO-Aufklärungsvideo

    Dieses Video beschreibt den Untersuchungsablauf für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der NAKO-Gesundheitsstudie.

  • Diese zentrale Frage bildet den Ausgangspunkt für die bislang größte bundesweite Langzeit-Studie für Prävention und Früherkennung von wichtigen Volkskrankheiten mit dem Namen NAKO. In Deutschland haben sich universitäre und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen zusammengeschlossen, um gemeinsam bundesweit in 18 Studienzentren gesundheitsrelevante Daten zu sammeln und mit wissenschaftlichen Methoden Risikofaktoren und Mechanismen der Krankheitsentstehung zu erforschen.

    Innerhalb der nächsten Jahre erhalten 10.000 Einwohnerinnen und Einwohner aus Hamburg – bundesweit insgesamt 200.000 Personen – eine Einladung zur Teilnahme an dieser Studie.

  • Die Nationale Kohorte hat es sich zum Ziel gesetzt, Ursachen von Volkskrankheiten wie z.B. Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs, Diabetes, Demenzerkrankungen und Infektionskrankheiten aufzuklären, Risikofaktoren zu erkennen und Wege einer wirksamen Vorbeugung aufzuzeigen. Auch Möglichkeiten der Früherkennung von Krankheiten sollen identifiziert werden.

    Langfristig versprechen sich die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der NAKO Antworten auf folgende zentrale Fragen:

    • Wie entstehen diese Krankheiten?
    • Gibt es Faktoren, die ihre Entstehung begünstigen?
    • Welche Rolle spielen zum Beispiel unsere Gene, die Umwelteinflüsse, denen wir ausgesetzt sind, oder aber unser Lebensstil?
    • Welche Rolle spielen dabei soziale Faktoren?
    • Können wir uns vor diesen Krankheiten schützen?
    • Wie können diese Krankheiten frühzeitig erkannt werden?

    • Die NAKO hat mit 200.000 Bürgerinnen und Bürgern eine sehr große Teilnehmerzahl.
    • Die Untersuchungen werden standardisiert durchgeführt, d. h. in allen 18 Studienzentren werden alle Untersuchungen und Befragungen nach identischen Ablaufplänen und standardisiert (gemäß SOPs) durchgeführt. So wird gewährleistet, dass die erhobenen Daten miteinander vergleichbar sind.
    • Auch junge Erwachsene ab 20 Jahren sind an der Studie beteiligt.
    • Nach 4 Jahren gibt es eine Zweituntersuchung aller 200.000 Studienteilnehmer und -teilnehmerinnen.

  • Die Studie wird aus öffentlichen Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) sowie der Bundesländer finanziert. Darüber hinaus unterstützt das UKE die NAKO mit einem Eigenbeitrag.

  • Studienleiter des Hamburger Teils der NAKO: Prof. Dr. Heiko Becher (Institut für med. Biometrie und Epidemiologie http://www.uke.de/kliniken-institute/institute/medizinische-biometrie-und-epidemiologie/index.html )

    Studienzentrumsleitung: Frau Dr. med. Annika Jagodzinski

    Leitung Bioprobenlabor: Frau Prof. Dr. rer. nat. Tanja Zeller

    Kaufmännische Projektleitung: Frau Swetlana Benzel

    Die Studie wird über den Verein „Nationale Kohorte e.V“ geleitet. Vorsitzender ist Herr Prof. Dr. Karl-Heinz Jöckel, Universitätsklinikum Essen.

  • Aussagekräftige Ergebnisse lassen sich nur erzielen, wenn möglichst viele der zufällig angeschriebenen Hamburgerinnen und Hamburger teilnehmen, da ausschließlich dann ein echter Querschnitt aus der Bevölkerung abgebildet werden kann.

  • Die Einwohnerinnen und Einwohner Hamburgs werden vom Einwohnermeldeamt nach einem statistischen Zufallsverfahren für die Studie ausgewählt. Die Daten werden uns vom Einwohnermeldeamt nach Artikel 28 des Meldegesetzes rechtmäßig übermittelt.

  • Wenn Sie ausgewählt wurden und unserer Einladung in das Studienzentrum folgen, erhalten Sie in einem persönlichen Gespräch zunächst umfassende Informationen über den Ablauf der Befragung und der Untersuchung sowie zum Datenschutz. Für Ihre weitere Teilnahme am Studienprogramm benötigen wir Ihre schriftliche Einwilligung.

  • Ihre Teilnahme an der Studie ist freiwillig. Sie können jederzeit einzelne Untersuchungsteile ablehnen oder Ihre Einwilligung widerrufen, ohne dass Ihnen dadurch Nachteile entstehen.

  • Basisprogramm, Level 1:
    Das Studienprogramm der NAKO umfasst folgende Untersuchungen:

    • Befragung zu Familie, Ausbildung und Beruf, zur medizinischen Vorgeschichte, zur Einnahme von Medikamenten und zum Lebensstil
    • Messung von Körpergröße und -gewicht sowie von Taillen- und Hüftumfang
    • Messung von Blutdruck und Herzfrequenz, erweiterte Blutdruckmessung und Pulswellenanalyse
    • Lungenfunktionsmessung
    • Aufmerksamkeits-, Konzentrations- und Gedächtnistests
    • Messung der Handgriffstärke
    • Gewinnung von biologischen Proben (Blutentnahme und Urinprobe, Speichel und Durchführung eines Nasenabstriches)
    • 24-Stunden-Ernährungsprotokoll, Fragebogen zur körperlichen Aktivität
    • Messung der körperlichen Aktivität mithilfe eines tragbaren Gerätes

    Basisprogramm und erweitertes Programm, Level 2: Bei einigen Teilnehmerinnen und Teilnehmern werden zusätzlich zum Basisprogramm weitere Untersuchungen durchgeführt:

    • Elektrokardiogramm (EKG)
    • Ultraschalluntersuchung zur Messung des Körperfettes in der Bauchregion
    • Ultraschallaufnahme des Herzens
    • Fotografische Aufnahme des Augenhintergrunds, Sehtest
    • Riechtest, Hörtest
    • Stickstoffmessung in der Ausatemluft
    • Langzeit-EKG, Aktivitäts- und Schlafmessung
    • Gewinnung einer Stuhlprobe
    • Zahn- und Munduntersuchung
    • Zuckertest (oraler Glucose-Toleranz-Test)

  • Das gesamte Untersuchungsprogramm findet an einem Termin statt und dauert ca. 4 Stunden für das kürzere Level 1- und 6 Stunden für das längere Level 2-Programm. Während Ihres Aufenthaltes bei uns erhalten Sie Kaffee, Tee, Wasser und einen Snack.

    Nach 4 bis 5 Jahren laden wir Sie erneut zu einer Untersuchung ein. Wir möchten Sie bitten, in der Zwischenzeit etwa alle 2 Jahre einen Fragebogen auszufüllen.

  • Unser erfahrenes und geschultes medizinisches Fachpersonal führt die körperlichen Untersuchungen und die Blutentnahme im Studienzentrum durch. Gerne erstellen wir Ihnen nach Abschluss der Untersuchungen einen schriftlichen Ergebnisbericht, der auch alle Laborwerte enthält.

  • Ihre Daten werden streng vertraulich behandelt. Einblick in Ihre Daten erhalten ausschließlich dazu berechtigte Mitarbeiter. Alle Ihre Untersuchungsdaten werden lediglich mit einer Identifikationsnummer gespeichert.

    Die gesamte Studie ist von den zuständigen Ethikkommissionen und dem Bundesdatenschutzbeauftragten genehmigt worden. Bei Widerruf der Einwilligung werden auf Wunsch Ihre bislang erhobenen Daten gelöscht und alle Unterlagen vernichtet.

    Ausführliche Informationen zum Datenschutz erhalten Sie hier: http://nationale-kohorte.de/allgemeines/basisinformationen-zur-nako/datenschutz-in-der-nako/

  • Die Teilnahme an der Studie ist kostenlos. Auf Wunsch erhalten Sie einen Ergebnisbrief mit Labor- und Untersuchungsergebnissen. Für Ihre Teilnahme bekommen Sie eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 10 Euro.

* Pflichtfeld