Angebote für Angehörige, Partner, Freunde, Besucher...

Angehörige
Angehörige, Partner, Freunde...
Einbindung und Unterstützung

Oft sind bei Angehörigen, Partnern, Freunden, etc. psychisch erkrankter Personen viele Fragen bezüglich der Erkrankung offen. Angehörige leiden mit den Betroffenen unter den Auswirkungen der psychischen Erkrankungen.

Besonders anfällig für Belastungen sind Kinder psychisch kranker Eltern, insbesondere wenn sie noch minderjährig sind. Entsprechend sollten Familien und auch die Kinder selbst eine therapeutische Hilfe erhalten.

Nachfolgend finden Sie die Angebote unserer Klinik für Angehörige, Partner, Freunde, etc. Bitte nutzen Sie es!

Beratung durch geschulte Angehörige

In unserer Klinik können Angehörige Beratung und Hilfe durch geschulte Angehörige erhalten. Diese Angehörigen haben ihre Erfahrungen mit psychischen Erkrankungen reflektiert und ein Wissen entwickelt, um anderen Angehörigen behilflich zu sein. Diese sog. Peer-BeraterInnen unterstützen Sie gerne wenn Sie

  • Unterstützung von Angehörigen möchten, die Ihre Situation nachvollziehen können,
  • Rat suchen oder reden wollen oder
  • Orientierungshilfe benötigen.

  • Kontakt
    Beratung durch geschulte Angehörige

    Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, UKE
    Martinistr. 52, 20246 Hamburg, Gebäude W37, Altbau, Erdgeschoss, Raum 165

    Offene Sprechstunde für Angehörige: 14.00 bis 15.00 Uhr, Mo

    Weitere Informationen:

    Marianne Schuer, Peer-Begleiterin
    Telefon: +49 (0) 40 7410 - 52208
    E-Mail: m.schuer@uke.de

Besuch einer Angehörigengruppe

In unserer Klinik können Sie verschiedene Angehörigengruppen besuchen. Bei allen Gruppen steht neben Beratung und Information durch erfahrene Mitarbeiter auch der Erfahrungsaustausch der Angehörigen untereinander im Vordergrund.

Ihnen stehen drei Angehörigengruppen zur Verfügung:

1. Offene Angehörigengruppe

Beratungsangebot für Angehörige von psychisch Erkrankten, unabhängig davon, um welche Art von Erkrankung es sich handelt, und ob Ihr Angehöriger bei uns, in einer anderen Klinik oder vielleicht auch gar nicht in Behandlung ist. Für die Teilnahme an der Gruppe sind weder eine Anmeldung noch regelmäßiges Erscheinen erforderlich, wir möchten Sie aber bitten, bei Interesse zum Gruppenbeginn (17:30 Uhr) anwesend zu sein.

2. Spezielle Angehörigengruppen für

  • Erwachsene Kinder psychisch kranker Eltern

  • Kontakt
    Angehörigengruppen für Partner und erwachsene Kinder

    Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, UKE
    Martinistr. 52, 20246 Hamburg, Gebäude W37, Altbau, Erdgeschoss

    Gruppe für Partner bipolarer Patienten: alle 14 Tage, 17.00, Do

    Gruppe für erwachsene Kinder psychisch kranker Eltern: alle 14 Tage, 18.00, Mi

Familienberatung für Kinder psychisch kranker Eltern

Wenn Sie selbst oder Ihr Partner/Ihre Partnerin durch eine psychische Erkrankung belastet sind, fragen Sie sich vielleicht manchmal, wie Sie angemessen auf Ihr Kind eingehen können.

Minderjährige Kinder psychisch kranker Eltern lassen sich Sorgen und Ängste oft wenig anmerken. Häufig ziehen sie sich zurück und versuchen, ihre Aufgaben in Alltag und Schule so gut sie können zu bewältigen.

Um belastete Familien in ihrem Alltag zu unterstützen und seelische Belastungen der Kinder und Jugendlichen so früh wie möglich zu erkennen und zu behandeln, haben wir am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf die Familienberatung CHIMPs (Children of mentally ill parents) entwickelt. In einem aktuellen BMBF-geförderten Forschungsprojekt wird diese Beratung nun bundesweit an 7 Zentren unter Praxisbedingungen eingeführt und weiter evaluiert.

Unser Projekt richtet sich an alle Familien mit mindestens einem psychisch erkrankten Elternteil und mindestens einem Kind zwischen 4 und 18 Jahren. Die zentralen Ziele der CHIMPs-Beratung sind die Verbesserung der psychischen Gesundheit und Lebensqualität der Kinder und Jugendlichen von psychisch kranken Eltern (und der Eltern selbst). Außerdem geht es darum, die Krankheitsbewältigung und die Familienbeziehungen sowie die soziale Unterstützung der Familie zu stärken. Schließlich werden die Familien in allen Fragen des Alltags unterstützt.

Bitte laden Sie sich unseres Flyer herunter und informieren Sie sich.

Weiterführende Kontakte und Informationen

Kontakt zum Hamburger Angehörigenverband

Website des Hamburger Netz Psychische Gesundheit

Verantwortlich für den Inhalt
Autoren: Prof. Dr. Martin Lambert
Erstellung: 28.01.2017
Letzte Änderung: 28.01.2017