Liebe Patientin, lieber Patient,
liebe Angehörige,
liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des UKE,

im Verlaufe einer Erkrankung kann es immer wieder zu Situationen kommen, in denen sich die Frage stellt, welche Behandlung die moralisch richtige ist. Mitunter stehen also nicht medizinische oder pflegerische Überlegungen im Vordergrund, sondern Werte und Überzeugungen. Kommt es dann zum Konflikt, so steht die Ethische Fallberatung am UKE allen Beteiligten mit Rat und Beistand zur Verfügung.

Was ist eine Ethische Fallberatung?

Eine ethische Fallberatung ist eine Unterstützung für Ratsuchende in einer Konfliktsituation, wenn im Rahmen der Patientenversorgung Werte oder moralische Überzeugungen berührt werden. Dabei kann es sich um schwere Erkrankungen handeln, aber auch um medizinische Alltagssituationen. Eine Ethische Fallberatung trägt dazu bei, gemeinsam Lösungen zu finden, die von allen mitgetragen und verantwortet werden können.

Was kann eine Ethische Fallberatung nicht leisten?

In einer Ethischen Fallberatung wird nicht über die ärztliche und pflegerische Qualität einer Behandlung geurteilt. Die bestmögliche medizinische Versorgung wird als selbstverständlich vorausgesetzt. Die ärztlichen und pflegerischen Entscheidungen und Verantwortlichkeiten für die Patientinnen und Patienten bleiben von einer Ethischen Fallberatung also unberührt.

Wer kann eine Ethische Fallberatung anfordern?

Alle Personen, die mit einer Konfliktsituation befasst sind, können eine Ethische Fallberatung anfordern. Dazu gehören beispielsweise: Patienten, Angehörige und alle Mitglieder des Behandlungsteams.

Wie fordert man eine Ethische Fallberatung an und wie schnell findet eine Beratung statt?

Sie wird über die Koordination für Ethische Fallberatungen über eine zentrale Telefonnummer und Email angefordert.
Die Koordination erfolgt durch weitergebildete Ethikberaterinnen, zertifiziert nach AEM (Akademie für Ethik in der Medizin), durch das 4-Augen-Prinzip.
Tel.: +49 (0) 40 7410-24500
Email: kontakt.efb@uke.de
Innerhalb von 2 Werktagen werden wir Ihnen einen Beratungstermin anbieten.

Koordination:

U. Bürger, H. Emmermann, U. Meldau, K. Woellert

Um Ihnen die Orientierung im Bereich der Ethischen Fallberatung zu erleichtern, können Sie sich hier weitergehend informieren: