Definition APN (Advanced Practice Nurse)

Positionierung von DBfK, ÖGKV und SBK (2013):

„Eine Pflegeexpertin APN ist eine Pflegefachperson, welche sich Expertenwissen, Fähigkeiten zur Entscheidungsfindung bei komplexen Sachverhalten und klinische Kompetenzen für eine erweiterte pflegerische Praxis angeeignet hat. Die Charakteristik der Kompetenzen wird vom Kontext und/oder den Bedingungen des jeweiligen Landes geprägt, in dem sie für die Ausübung ihrer Tätigkeit zugelassen ist. Ein Masterabschluss in Pflege (Nursing science) gilt als Vorraussetzung.“

Positionspapier Langfassung

ANP in der Klinik für intensivmedizin

Advanced Nursing Practice (ANP) - Advanced Practice Nurses (APN’s)

In der Klinik für Intensivmedizin gibt es seit 2016 Advanced Practice Nurses (APN's). APN`s sind langjährig erfahrene Pflegefachpersonen, die sich durch einen wissenschaftlichen Masterabschluss in Pflege qualifizieren. APN‘s ermöglichen in der Klinik für Intensivmedizin eine erweiterte und vertiefte pflegerische Versorgung von Patient*innen und ihren Angehörigen.

Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der Planung und Durchführung von komplexen intensivspezifischen pflegerischen Tätigkeiten auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse.

Neben Aufgaben in der direkten Patient*innenversorgung und spezialisierten Themenfeldern (z.B. Delir, ECMO, Ernährung, Pflege von Patient*innen am Lebensende) sind APN’s z. B. in Schulung, Kompetenzentwicklung, Pflegeforschung und Beratung des Managements tätig. Die jeweiligen spezialisierten Themenfelder werden individuell mit der pflegerischen Zentrumsleitung der Klinik für Intensivmedizin vereinbart.

Laufende und abgeschlossene ANP Projekte in der KIM

Zu unseren Aufgaben gehört auch die Initiierung, Bearbeitung, Implementierung und Evaluation pflegerischer Forschungs-, Projekte.
Wir sind Ansprechpartner*innen zu allen Fragestellungen aus der Praxis, sowie für Rechercheaufträge zu spezifischen Fragestellungen.

  • Forschungsprojekt zur Rate ventilatorassoziierter Pneumonien (VAP): Mundpflege beim beatmeten Intensivpatienten: Optimierung des Standards
  • Intranetplattform mit laufenden, abteilungsinternen News für Mitarbeiter*innen
  • Etablierung eines Eingriffs-, Notfallwagens mit Materialien zur Versorgung von Erwachsenen mit Kindergewicht
  • Einführung des Daniels Tests auf verschiedenen Intensivstationen
  • Überarbeitung der SOP "Visite": Interprofessionelle Visite mit Formulierung von Tageszielen
  • Delirmanagement und ,-prävention
  • Erstellung und Implementierung eines pflegerischen Anamneseassessments

Team der APNs in der Klinik für Intensivmedizin

Anja Albers
Kontakt

Standort

Hauptgebäude O10 , 1. Etage
Katja Brenner
Standort

Hauptgebäude O10 , 1. Etage, Raumnummer 01.1.066.1
Christa Creemers
Christa Elisa Creemers
M.Sc. Pflegewissenschaft/ANP
Standort

Hauptgebäude O10 , 1. Etage
Christiane Rokus
Christiane Rokus
M.Sc. Pflegewissenschaft/ANP
  • Fachgesundheits- und Krankenpflegerin für Intensivpflege
  • Atmungstherapeutin (DGP)
Kontakt

Standort

Hauptgebäude O10 , 1. Etage
Peter Tohsche
Peter Tohsche
M.Sc. Pflegewissenschaft/ANP
  • Delirmanagement & Prävention, Frühmobilisation, Praxisanleitung
Standort

Hauptgebäude O10 , 1. Etage, Raumnummer 01.1.066.1
Katja Warnke
Kontakt

Standort

Hauptgebäude O10 , 1. Etage
Verantwortlich für den Inhalt
Autorin: K. Brenner
Erstellung: 01.09.2020
Letzte Änderung: 01.09.2020