Forschungsschwerpunkte der HNO-Klinik

Forschung
Medizinischer Fortschritt braucht Forschung

Unter dem Dach des Universitären Krebszentrums Hamburg (UCCH) wird am UKE onkologische Spitzenforschung für viele Krebsarten, darunter auch für Kopf-Hals-Tumore betrieben. Ärzte und Wissenschaftler verschiedener Disziplinen arbeiten hier Hand in Hand an den Therapien der Zukunft. Tumorzelllinien, sowie Tumorgewebe- und Blutproben sind dabei essentielle Bestandteile der onkologischen Forschung.

Als Abteilung eines Universitätsklinikums ist es unsere Pflicht, neben der Versorgung unserer Patienten und der Ausbildung der Medizinstudenten, im Rahmen von Wissenschaft und Forschung stetig neue Erkenntnisse zu gewinnen, um unseren Patienten weiterhin die modernste und beste Therapie anbieten zu können. Die Forschungsschwerpunkte unserer Klinik liegen hierbei in der Onkologie (Tumore im Kopf-Hals-Bereich).

Klinische Studien
Für Behandlungen nach neuestem Stand der Wissenschaft

Klinische Studien

Unser Zentrum ist an nationalen und internationalen klinischen Studien beteiligt, mit dem Ziel der frühestmöglichen Umsetzung neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse in die tägliche Praxis. Im Rahmen von klinischen Studien werden neueste Medikamente und Behandlungsformen auf Sicherheit und eine verbesserte Wirksamkeit überprüft.

Klinische Studien werden zum einen durchgeführt, um wissenschaftliche Fragestellungen zu beantworten, vor allem aber um die medizinische Behandlung der Patienten zu verbessern. Die Durchführung dieser Studien unterliegt der strengen Aufsicht von Behörden und ärztlichen Kontrollgremien.

Patienten, die an einer Studie teilnehmen, werden nur von Ärzten betreut, die speziell für die Durchführung der jeweiligen Studie geschult worden sind. Als Patient an einer Universitätsklinik werden Sie über potentielle Studien ausführlich informiert und haben hierdurch die Chance nach neusten, innovativen Therapiekonzepten behandelt zu werden.

Translationale Forschung
Zusammenführung von Grundlagenwissenschaft und Therapie

Translationale Forschung

Neben den klinischen Studien wird an unserer Klinik ebenfalls translationale Forschung durchgeführt. Diese besitzt die Aufgabe, grundlagenwissenschaftliche Erkenntnisse weiterzuentwickeln um so mittelfristig neue Therapiekonzepte zum Wohle der Patienten zu etablieren. Hierbei handelt es sich um einen zielgerichteten Prozess, der die Expertise und Zusammenarbeit vieler unterschiedlicher Spezialisten benötigt und der von einem engen Wissenstransfer zwischen Labor und Krankenbett lebt. Durch eine enge Verzahnung von Forschung und klinischer Tätigkeit können wir unsere Patienten nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen behandeln.