Unsere Behandlungsangebote

Wir behandeln in unserer Psychosomatischen Ambulanz Patientinnen und Patienten mit Beschwerden aus dem gesamten psychosomatischen Erkrankungsspekturm, dazu gehören u.a.:

  • Depressive Störungen mit und ohne körperliche Begleiterkrankung

  • Somatoforme und funktionelle Störungen

  • Anhaltende somatoforme Schmerzstörungen und chronische Schmerzstörung

  • Krankheitsängste

  • Angststörungen

  • Essstörungen (Anorexia nervosa, Bulimia nervosa, Binge-Eating Störung)

  • Stressbedingte Erkrankungen (z.B. Posttraumatische Belastungsstörung, Anpassungsstörung)

  • Zwangsstörungen

  • Persönlichkeitsakzentuierungen und Persönlichkeitsstörungen

Körperliche und seelische Erkrankungen sind häufig mit Einschränkungen, Stress und Änderungen der Lebenssituation verbunden. Dies stellt viele Betroffene vor Herausforderungen, bei deren Bewältigung sie sich Unterstützung wünschen.

Gerne können Sie sich bei schweren Erkrankungen und/oder anderen Lebensereignissen an unsere Ärztinnen und Ärzte sowie Psychologinnen und Psychologen wenden. Wir beraten und unterstützen Sie in der Bewältigung der belastenden Situation. Unsere Beratung erfolgt nach aktuellen wissenschaftlich fundierten Erkenntnissen, folgt allgemeinen Behandlungsleitlinien der Fachgesellschaften und weisen langjährige Erfahrung auf.

Unser Leistungsangebot

Unsere Beratung und Therapie richtet sich nach aktuellen wissenschaftlich fundierten Erkenntnissen, folgt allgemeinen Behandlungsleitlinien der Fachgesellschaften und resultiert aus langjähriger Erfahrung. Gerne unterstützen wir Sie.

Unser Leistungsangebot umfasst:

  • Psychosomatische Ambulanz

  • Diagnostische und differentialdiagnostische Abklärung

  • Zweitsichten und Beratung

  • Psychotherapeutische Einzelgespräche

  • Psychotherapeutische Gruppen

  • Beratung bzgl. ambulanter, teilstationärer oder stationärer Behandlung

  • Vermittlung einer teilstationären oder einer stationären Behandlung

Behandlungsprogramme

Die Psychosomatische Ambulanz bietet spezialisierte Behandlungsprogramme für drei Patientengruppen an, sowie Behandlungsangebote für weitere psychische Beschwerden.

  • Somatoforme und funktionelle Störungen

  • Essstörungen:
    • Anorexia nervosa (umgangssprachlich Magersucht)
    • Bulimia nervosa (umgangssprachlich Ess-Brech-Sucht)
    • Binge-Eating Störung (umgangssprachlich Esssucht)
    • Adipositas mit begleitenden psychischen Beschwerden
    • Probleme im Zusammenhang mit dem Essen, der Figur und dem Gewicht, die (noch) nicht das Vollbild einer Essstörung erfüllen

  • Psychische Beschwerden bei körperlicher Erkrankung

Im Rahmen dieser Programme wird gemeinsam mit einer Bezugstherapeutin / einem Bezugstherapeuten ein individuelles Behandlungskonzept für Sie erstellt.

Dieses kann aus weiteren Gesprächen oder Gruppentherapie bei uns, sowie externen Angeboten wie ambulanter oder stationärer Behandlung bestehen.

Hier finden Sie ausführliche Informationen zu unseren spezialisierten Behandlungsangeboten.

Psychotherapeutische Gruppen

In unserer Psychosomatischen Ambulanz bieten wir neben Einzelgesprächen mehrere psychotherapeutische Gruppenbehandlungen an. Der Vorteil einer Gruppe liegt darin, im Austausch mit anderen Betroffenen eigene Bewältigungsmöglichkeiten und -strategien zu entwickeln.

Die folgenden Gruppen finden regelmäßig statt:

Ressourcen-Gruppe

Die Gruppe richtet sich an Personen, die sich durch psychische Beschwerden deutlich in ihrem Wohlbefinden und ihrer Genussfähigkeit eingeschränkt fühlen. Ziel der Gruppe ist es, Ressourcen zu aktivieren, den Selbstwert zu stärken, positive Aktivitäten zu fördern und einen achtsamen Umgang mit sich und seinem Umfeld zu erlernen.

SOMA+-Gruppe

Die Gruppe richtet sich an Personen, die sich durch anhaltende belastende Körperbeschwerden deutlich in ihrem Wohlbefinden und in ihrer Funktionsfähigkeit eingeschränkt fühlen. Ziel der Gruppe ist es, den Umgang mit belastenden Körperbeschwerden zu verbessern.

Adipositas+-Gruppe

Die Gruppe richtet sich an Personen mit einer Adipositas, die sich durch anhaltende psychische Beschwerden (z.B. Stimmungstiefs, ungünstiges Essverhalten) deutlich in ihrem Wohlbefinden und in ihrer Funktionsfähigkeit eingeschränkt fühlen. Ziel der Gruppe ist es, sich mit den Belastungen rund um die Adipositas auseinander zu setzen und hilfreiche Bewältigungsstrategien zu entwickeln.

Perspektiven-Gruppe

Die Gruppe richtet sich an Personen, die sich Unterstützung bei der Auswahl und Vorbereitung weiterer Behandlungen wünschen. Es werden an insgesamt 3 Terminen Behandlungsmöglichkeiten vorgestellt. Zudem möchten wir Sie bei der Entwicklung einer individuellen Perspektive für die Bewältigung ihrer Beschwerden und Probleme durch gezielte Kurz-Interventionen unterstützen.

Bewältigungs-Gruppe

Die Gruppe richtet sich an Personen, die sich durch psychische Beschwerden deutlich in ihrem Wohlbefinden eingeschränkt fühlen. Es werden Bewältigungsstrategien im Umgang mit Ihren Beschwerden und Problemen erarbeitet. Die Gruppe bietet die Möglichkeit, eigene Themen einzubringen. Ein Einstieg ist jederzeit möglich.

ANBN-Gruppe

ANBN steht für Anorexia nervosa und Bulimia nervosa. Die ANBN-Gruppe richtet sich an Menschen, die sich durch Probleme in Zusammenhang mit ihrem Essverhalten, ihrer Figur und ihrem Gewicht eingeschränkt fühlen. Ziel der ANBN-Gruppe ist es, die Entstehung von Essstörungen zu verstehen und Motivation für eine Behandlung zu finden, indem positive und negative Aspekte von Essstörungssymptome beleuchtet und der Umgang mit Gefühlen sowie die Selbstakzeptanz gefördert werden.

Leben mit chronischer Erkrankung

Die Gruppe richtet sich an Personen, die sich durch eine diagnostizierte chronisch-körperliche Erkrankung (z.B. Diabetes, Asthma) deutlich belastet fühlen. Ziel der Gruppe ist, die Teilnehmenden im Umgang mit ihrer Erkrankung zu stärken.

Wie kann ich an der Gruppe teilnehmen?

Sie können teilnehmen, wenn Sie nicht anderweitig in psychiatrischer oder psychotherapeutischer Behandlung sind, sowie z.B. im Vorfeld oder Anschluss an eine stationäre Therapie. Vor der ersten Gruppenteilnahme findet ein individuelles Informationsgespräch zur Klärung der Indikation statt, gerne wenden Sie sich dazu an uns.

Hier können Sie sich den Gruppenflyer herunterladen.

Spezialsprechstunde für Chronischen Unterbauchschmerz

Aufgrund der äußerst komplexen Symptomatik des Chronischen Unterbauchschmerzes beteiligen sich am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) Expertinnen und Experten der Fachrichtungen Urologie, Gynäkologie, Physiotherapie, Psychosomatische Medizin und Schmerzmedizin an der Spezialsprechstunde für CPPS und bilden so ein Abteilung-übergreifendes, interdisziplinäres und interprofessionelles Team. Zusätzlich können bei Bedarf weitere Fachrichtungen innerhalb des UKE hinzugezogen werden.

Hier können Sie sich den Informationsflyer herunterladen.

Hier finden Sie zusätzliche Informationen: Ambulante Physiotherapie

Download

Hier haben Sie die Möglichkeit, sich den Institutsflyer herunterzuladen:

Flyer Institut und Poliklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

  • Telefon
    Telefonische Terminvergabe Ambulanz

    Montag - Donnerstag:
    08:00 - 12:00 Uhr
    13:00 - 15:00 Uhr

    Freitags:
    08:00 - 12:00 Uhr
    13:00 - 14:00 Uhr

  • Lageplan
    Lageplan

    Lageplan (PDF 249 KB)