Herzlich willkommen bei der HCHS im Epidemiologischen Studienzentrum des UKE!
Herzlich willkommen bei der HCHS im Epidemiologischen Studienzentrum des UKE!
Wir laden Sie herzlich ein, sich auf diesen Seiten näher über die HCHS zu informieren.
 Aufklärungsgespräch
Aufklärungsgespräch
Blutentnahme
Blutentnahme
Ultraschall der Beingefäße
Ultraschall der Beingefäße
EKG
EKG
Blick in einen Untersuchungsraum
Blick in einen Untersuchungsraum
HCHS-Skulptur vor dem Hamburger Rathaus
HCHS-Skulptur vor dem Hamburger Rathaus

Die Hamburg City Health Study

FÜR MORGEN. FÜR HAMBURG. FÜR MICH

Die Hamburg City Health Study, auch HCHS genannt, ist die größte ortsbezogene Langzeitstudie der Welt. An ihr werden in den nächsten Jahren ganze 45.000 Hamburgerinnen und Hamburger teilnehmen. Sie findet auf Initiative der Universitätsklinik Hamburg-Eppendorf (UKE) statt und wurde von Hamburgern für Hamburg entwickelt, um gemeinsam die Stadt gesünder zu machen.

Weltweit einzigartig

45.000 Hamburgerinnen und Hamburger zwischen 45 und 74 Jahren helfen u.a. dabei mit, die 5 größten Volkskrankheiten Herzinfarkt, Herzschwäche, Vorhofflimmern, Schlaganfall und Demenz besser zu verstehen. Dafür werden sie alle 5 Jahre 6 Stunden lang untersucht. Über 30 Kliniken und Institute des UKE arbeiten dafür Hand in Hand. Damit ist die HCHS das größte interdisziplinäre Forschungsprojekt an einem Standort weltweit!

Hier gelangen Sie auf die Homepage der HCHS.

FÜR MORGEN. FÜR HAMBURG. FÜR MICH.

  • FÜR MORGEN.
  • FÜR MORGEN.

    FÜR MORGEN – Hamburgs gesunde Zukunft

    Ein großes Ziel der Hamburg City Health Study ist es, bisher unbekannte Risikofaktoren für die häufigsten Volkskrankheiten wie zum Beispiel Herzinfarkt, Herzschwäche, Vorhofflimmern, Schlaganfall und Demenz zu ermitteln. Herauszufinden, warum Menschen erkranken, kann helfen, das Risiko gezielt zu reduzieren. Das bessere Verstehen der Erkrankungen kann dazu führen, Menschen mit höherem Risiko früher zu erkennen und dadurch ggf. früher zu behandeln.

    Über 30 Kliniken und Institute der Hamburger Uniklinik arbeiten bei der HCHS als weltweit größtes interdisziplinäres Projekt für dieses Ziel eng zusammen. Durch das breite Untersuchungsspektrum leistet die Hamburg City Health Studie daher einen sehr wichtigen Beitrag zu einer gezielteren Prävention und einer individualisierteren Medizin.

  • FÜR HAMBURG – die größte monozentrische Gesundheitsstudie der Welt

    Von Hamburgern für Hamburger ist die größte monozentrische medizinische Langzeitstudie der Welt entworfen worden. 45.000 Hamburger und Hamburgerinnen sowie über 30 Kliniken und Institute des UKE mit ihren Mitarbeitern helfen mit, Risikofaktoren für die häufigsten Volkserkrankungen in Deutschland herauszufinden.

    Mit dem Leuchtturmprojekt HCHS zeigt sich Hamburg als bedeutender Wissenschafts- und Forschungsstandort in Deutschland und auf der ganzen Welt. Die HCHS steht für ein gesünderes Hamburg!

  • FÜR MICH – sinnvoll für alle, gut für jeden Einzelnen

    Jeder Einzelne kann mit seiner Studienteilnahme einen Beitrag zur Gesundheit der Stadt, aber auch zur eigenen Gesundheit leisten. Wer zwischen 45 und 74 Jahre alt ist und zufällig vom Einwohnermeldeamt der Stadt Hamburg ausgewählt und per Post angeschrieben wird, kann kostenlos an der Studie teilnehmen. Sechs Stunden dauern dann die Untersuchungen, die alle 6 Jahre wiederholt werden.

  • Hier erfahren Sie mehr über die HCHS.

    In diesem Video erklärt Ihnen Uwe, was es mit der HCHS auf sich hat.

* Pflichtfeld