Praktisches Jahr in der II. Medizinischen Klinik

Als PJ-Student in der II. Medizinischen Klinik nehmen Sie an allen nichtinvasiven und invasiven diagnostischen Prozeduren teil, im Tumorboard und in abteilungsinternen Konferenzen lernen Sie Entscheidungsprozesse kennen. Auf der onkologischen Station nehmen Sie an den Visiten teil und betreuen unter Aufsicht eines erfahrenen Facharztes "Ihre" Patienten. Eine umfassende Fortbildung erfolgt durch zahlreiche Vortragsveranstaltungen, Onkoluch und JournalClub sowie stationsinterne Weiterbildungen. Das Curriculum wird ergänzt durch eine Einführung in die zytologische Diagnostik.

Die Verteilung der an der Universität Hamburg eingeschriebenen Medizinstudenten im Praktischen Jahr erfolgt über die I. Medizinische Klinik ( Frau Klatt ). Möchten Sie bei uns Ihr Praktisches Jahr verbringen? Dann sprechen Sie sich bitte frühzeitig mit einem Tauschpartner ab und stimmen Sie sich mit der Koordinatorin für das PJ in der Inneren Medizin ab.

Das „Praktische Jahr“ wird in der Onkologie am UKE durchaus wörtlich genommen. Während im Studium die Onkologie häufig zu kurz kommt, hat man hier die Möglichkeit die Onkologie in ihrer ganzen medizinisch-wissenschaftlichen Reichweite und Vielfalt in der Praxis kennen zu lernen. Behandlungsregime anhand aktuellster wissenschaftlicher Studien sind an der Tagesordnung. Selbständiges Arbeiten, die Betreuung von Patienten und das Erlernen von Basisfertigkeiten wie Punktionen, Sonographie und der Umgang mit Patienten werden hier vermittelt. Darüber hinaus ist man zu Tumorkonferenzen und Fortbildungen herzlich willkommen. Für Fragen aller Art steht einem ein tolles Team aus erfahrenen Kollegen zur Seite. Im späteren Berufsleben als Mediziner wird man immer wieder mit onkologischen Fällen konfrontiert werden, mit dem PJ-Tertial in der Onkologie am UKE ist man auf solche Situationen gut vorbereitet.

Tiziana Füger, PJ-Studentin 3.12.2015

UCCH-Logo
ESMO-Logo
Logo Onkologisches Zentrum
Logo Onkologisches Zentrum
Zertifizierungslogo Diocert