Bereich finden

Verschaffen Sie sich mit unserem Bereichsfinder einen Überblick über unsere mehr als 80 Kliniken, Institute und Zentren sowie Zentralen Dienste.


Weg finden

Unser Wegweiser zeigt Ihnen den Fußweg zu Ihrem ausgewählten Ziel und unterstützt Sie bei der Orientierung auf unserem Gelände.


Karriere

Das UKE ist nicht nur eine der modernsten und renommiertesten Kliniken Europas, sondern auch ein attraktiver Arbeitgeber für verschiedenste Berufsgruppen.


Aktuelles aus dem UKE

Kognitive Ursachen für Entscheidungsfindung

Welche kognitiven Prozesse laufen im Gehirn ab, wenn wir eine Entscheidung treffen? Forschende des UKE haben hierzu eine Studie im Fachjournal Nature veröffentlicht.


Forschung für neue Krebstherapien gefördert

Mit 2,1 Millionen Euro wird das Nanobody-Forschungsprojekt THUNDER gefördert. Die Antikörperfragmente gelten als Hoffnungsträger bei der Medikamentenentwicklung gegen Krebs.


Neues aus der Forschung am UKE

Wissenschaftliche Publikationen, Studien, Projekte und Förderungen: Aktuelle Informationen und weiterführende Hinweise zur innovativen Forschung am UKE.


Kinderkrebstag: Neues Beratungsangebot

Wenn ein Kind oder ein Elternteil die Diagnose Krebs erhält, hat dies Auswirkungen auf die gesamte Familie. Das UCCH hat daher eine psychosoziale Beratungsstelle eingerichtet.


Drei UKE-Forschende ausgezeichnet

Der älteste Medizinpreis Deutschlands ist an Dr. Tintelnot, Dr. Zecher und Dr. Gagelmann für ihre Arbeiten zu Krebs-, Leber- und Knochenmarkserkrankungen verliehen worden.


„Immer offen für Veränderungen bleiben"

Zum Welttag der Frauen und Mädchen in der Wissenschaft am 11. Februar berichten die Forscherinnen Prof. Dr. Margit Fisch und Dr. Imke Fiedler von ihren Erfahrungen.


Exzellenzstrategie: UKE-Projekt erfolgreich

„Wie Krankheitserreger das globale Leben prägen“ heißt das gemeinsame Projekt von UKE und Uni, das jetzt im Rahmen der Exzellenzstrategie für die nächste Bewerbungsrunde ausgewählt wurde.


Statement des Vorstands: Wir zeigen Haltung!

Internationalität und Vielfalt zeichnen das UKE und unsere demokratische Gesellschaft aus. Gemeinsam setzen wir uns für ein respektvolles und friedliches Miteinander ein.


Hubertus-Wald-Preis verliehen

Krebsforscherin Prof. Dr. Inge Marie Svane, Universitätsklinikum Kopenhagen, ist für ihre herausragenden Leistungen auf dem Gebiet der Immuntherapie von Tumoren ausgezeichnet worden.


Seltene Zwillingsgeburt, erfolgreiche Trennung

Besonderes Ereignis im UKE: In der 33. Schwangerschaftswoche wurden verbundene Zwillinge per Kaiserschnitt geboren und nach sieben Wochen in einer Operation getrennt.


Campus der Zukunft

Mensch und Medizin – sie gehören auch beim Campus der Zukunft untrennbar zusammen. Die Medizin befindet sich in einem rasanten Wandel, der von Digitalisierung und Präzisions­medizin geprägt ist. Grundlage für die Entwicklung im UKE ist der Zukunftsplan 2050: Er beschreibt die Medizin der Zukunft, stellt Menschen aus dem UKE vor, zeichnet innovative Prozesse nach und skizziert die intelligente Campus­gestaltung der kommenden Jahrzehnte.

Aus unseren Magazinen

Strahlen auf der Haut als Therapieoption

Das Kutane Lymphom ist ein seltener, bösartiger Tumor der Haut, die Therapie sehr individuell ausgerichtet. Eine Ganzhautbestrahlung kann Betroffenen zu neuer Lebensqualität verhelfen.


Die schleichende Pandemie stoppen

UKE-Forschende haben Röntgenquellen aus dem Bahrenfelder Deutschen Elektronen-Synchrotron (DESY) genutzt, um erstmals zu sehen, wie Bakterien Antibiotika unschädlich machen.


Ein neuer Schalter gegen Alzheimer?

Biochemiker:innen des UKE haben im Kampf gegen Alzheimer erste Erfolge verbucht und kranke Nervenzellen unter dem Mikroskop fast gesund aussehen lassen.


Wenn das Orchester aus dem Takt gerät

Bei Autoimmunerkrankungen ist das Zusammenspiel der Zellen im Immunsystem gestört. Im Sonderforschungsbereich SFB 1328 wird den Ursachen auf den Grund gegangen.


Eine Herzkammer aus dem Labor

Organe züchten, um Leben zu retten: Das ist mehr als eine Vision. Wissenschaftler:innen des UKE haben aus Stammzellen ein erstes primitives Herz gezüchtet.


Organmodelle im Miniaturformat

Dreidimensionale Zellkulturen aus dem Labor bilden die Funktion von Organen nach und machen viele Tierversuche unnötig – wie die kinderchirurgische Arbeitsgruppe „Disease Modelling“ zeigt.


Die neue Ausgabe der wissen + forschen ist da

In der neuen Ausgabe der wissen + forschen 2024 finden Sie faszinierende Beispiele aus der Forschung im UKE, in welche Richtung die Medizin von morgen geht.


Und plötzlich ist die Luft weg

Reinhard Herhold (68) spielt Trompete, ist sportlich und gesund, als ihn die Diagnose Lungenfibrose trifft. Die Krankheit schreitet schnell voran, erst eine Transplantation hilft.


„Der Zusammenhalt im UKE ist einzigartig"

Über 30 Jahre war Dr. Gabriele Andersen Gesicht, Herz und Stimme des Betriebsärztlichen Dienstes. Die Corona-Pandemie war die größte Herausforderung für die Ärztin.


Die Zeit war reif für etwas Neues

Nach 37 Jahren in einem anderen Hamburger Krankenhaus ist Kirsten Ehlers ins Leitungsteam Pflege der Martini-Klinik gewechselt. Ein guter Entschluss, wie sie heute findet.


Wissenswertes aus dem UKE

jukebox spielen?

Mit der jukebox geht das UKE neue Wege in der Personalgewinnung: Im Online-Tool beantworten Pflegende 35 Fragen und bekommen als Ergebnis die am besten passenden Stationen des UKE angezeigt.


Spenden für das UKE

Um Spitzenmedizin und Forschung weiter voranzubringen, benötigen wir Ihre Unterstützung.


UKE-Stiftung

Wir laden Sie herzlich ein, mehr über die wertvolle Arbeit der UKE-Stiftung und ihre geförderten Forschungsarbeiten z.B. gegen Krebs, Diabetes oder Demenz zu erfahren.


Veranstaltungen

Besuchen Sie eine von unseren zahlreichen Veranstaltungen – von Vorträgen und Seminaren bis zu Ausstellungen oder Konzerte und viele weitere mehr.


Pressemitteilungen

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden – in unseren Pressemitteilungen informieren wir über die neuesten Ereignisse aus dem UKE.


Zukunftsplan 2050

Erfahren Sie mehr rund um das Thema Bauen auf dem UKE-Gelände, werfen Sie einen Blick in den Zukunftsplan 2050.