Patient:innenzentrierte Versorgung: Evaluation und Umsetzung

  • Beschreibung
  • Beschreibung

    Die Forschungsgruppe „Patient:innenzentrierte Versorgung: Evaluation und Umsetzung“ (Leitung: Dr. Pola Hahlweg, Dr. Jördis Zill) gehört zur Professur für Psychoonkologie und Patientenzentrierte Medizin von Prof. Dr. Isabelle Scholl. Die Forschungsgruppe beschäftigt sich mit Fragestellungen rund um die Entwicklung, Evaluation und Implementierung von Interventionen und Messinstrumenten, die darauf abzielen die Patient:innenzentrierung (auch Personenzentrierung, Patient:innenorientierung) im Gesundheitswesen zu stärken.

    Inhaltlich befassen wir uns mit unterschiedlichen Aspekten einer patient:innenzentrierten Gesundheitsversorgung, z.B. mit partizipativer Entscheidungsfindung (Shared Decision-Making), mit Kommunikation zwischen Behandler:in und Patient:in und mit interprofessioneller Zusammenarbeit.

    Zu unseren methodischen Schwerpunkten zählen qualitative und Mixed-Methods-Ansätze, psychometrische Analysen und Übersichtarbeiten.

    Unsere Untersuchungen finden in unterschiedlichen klinischen Bereichen in Zusammenarbeit mit einer Vielzahl von Kooperationspartner:innen statt (z.B. Onkologie, Frauengesundheit, Kardiologie, Orthopädie, Allgemeinmedizin, Psychiatrie). Die Mehrzahl unserer Studien lässt sich den übergeordneten Gebieten der Versorgungs- und Implementierungsforschung zuordnen.

    • Stühlmeyer S. Wissen, Einstellungen und Erfahrungen von Zahnmedizinstudierenden zu Partizipativer Entscheidungsfindung. Doktorarbeit, Zahnmedizin, Medizinische Fakultät, Universität Hamburg; laufend.
    • Schuster L. Experiences with video consultations in psycho-oncological care during the Covid-19 pandemic and implications for providing health care in the future. Doktorarbeit, Medizin, Medizinische Fakultät, Universität Hamburg; laufend.
    • Mannagottera L. Effekte eines Programms zur Implementierung von Partizipativer Entscheidungsfindung auf patientenzentrierte Kommunikation – Sekundäranalyse von Arzt-Patienten-Gesprächen in der Onkologie. Doktorarbeit, Medizin, Medizinische Fakultät, Universität Hamburg; laufend.
    • Christalle E. Development and psychometric testing of a patient-reported experience measures (PREMs) core set to assess patient-centeredness (PC). PhD Programm für Nicht-Mediziner, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf; laufend.
    • Zeh S. Assessment of patient-centeredness from the patients’ perspective: a mixed-methods study. PhD Programm für Nicht-Mediziner, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf; laufend.
    • Lindig A. Evaluation of a multi-component shared decision-making implementation program in cancer care. PhD Programm für Nicht-Mediziner, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf; 2022.
    • Henning Z. Was denken Psychologie-, Medizin- und Jura-Student:innen über assistierten Suizid? – Eine quantitative Querschnittsbefragung zu Wissen, Einstellungen & Erfahrungen. Bachelorarbeit, Studiengang Psychologie, Hochschule Fresenius, 2022.
    • Ferati M. Psychotherapeutic and Neuropsychological Care of People with Multiple Sclerosis in Germany. Masterarbeit, Psychologie, Universität Münster, 2021.
    • Heger S. Alle guten Dinge sind drei? Evaluation der „Ask 3 Questions“ Intervention. Masterarbeit, Studiengang Klinische Psychologie und Psychotherapie, Fakultät Humanwissenschaften, MSH Medical School Hamburg, 2021.
    • Topf C. Mechanisms of change in a dog-assisted psycho-oncological group intervention: an explorative analysis using qualitative interviews. Masterarbeit, Studiengang Klinische Psychologie und Psychotherapie, Fakultät Humanwissenschaften, MSH Medical School Hamburg, 2021.
    • Tenbrüggen P. Wie erleben Krebspatient:innen ihre Behandlung während der Covid-19 Pandemie? Prädiktoren für eine veränderte Auffassung der Patientenzentriertheit. Masterarbeit, Fachbereich Psychologie, Fakultät für Verhaltens- und empirische Kulturwissenschaften, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, 2021.
    • Kukemüller J. Dauert Partizipation länger? Eine Sekundäranalyse zur Gesprächslänge und partizipativer Entscheidungsfindung in der Onkologie. Bachelorarbeit, Fakultät für Humanwissenschaften, MSH Medical School Hamburg; 2020.
    • Führes HS. Konzeptualisierung von Familienzentrierter Versorgung – ein Scoping Review. Bachelorarbeit, Fakultät für Humanwissenschaften, MSH Medical School Hamburg; 2020.
    • Cords H. Content validity of the 9-item Shared Decision-Making Questionnaire (SDM-Q-9) – A cognitive interview study with cancer patients. Masterarbeit, Studiengang Klinische Psychologie und Psychotherapie, Institut für Psychologie, Universität Kassel; 2020.
    • Hahlweg P. Development and evaluation of a program for routine implementation of shared decision-making in oncology. Doktorarbeit, Fachbereich Psychologie, Fakultät für Psychologie und Bewegungswissenschaften, Universität Hamburg; 2019.
    • Müller E. Facilitating the implementation of shared decision making in routine care through clinician-mediated interventions. PhD Programm für Nicht-Mediziner, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf; 2019.
    • Topf C. What does the general public in Germany think about audio recordings of medical encounters? – A first qualitative exploration. Bachelorarbeit, Studiengang Psychologie, Fakultät für Humanwissenschaften, MSH Medical School Hamburg; 2019.
    • Kölker M. Psychometric testing of the German version of OPTION5 Item. Doktorarbeit, Medizin, Fakultät für Medizin, Universität Hamburg; 2018.
    • Romero I. Shared decision-making in chronic care. An assessment of status quo in primary and secondary care in Hamburg. Doktorarbeit, Zahnmedizin, Fakultät für Medizin, Universität Hamburg; 2016.
    • Doherr H. Use of the 9-item Shared Decision Making Questionnaire (SDM-Q-9 and SDM-Q-Doc) in intervention studies – A systematic review. Masterarbeit, Fachbereich Psychologie, Fakultät für Psychologie und Bewegungswissenschaften, Universität Hamburg; 2016.
    • Topp J. Shared decision-making in physical therapy: Physiotherapists’ knowledge, attitudes and self-reported use. Masterarbeit, Gesundheitswissenschaften, HAW Hamburg; 2016.
    • Cömert M. Assessing communication skills of medical students in Objective Structured Clinical Examinations (OSCE) - A systematic review of measures. Masterarbeit, Fachbereich Psychologie, Fakultät für Psychologie und Bewegungswissenschaften, Universität Hamburg; 2015.
    • Didi S. Assessment of the quality of decision-making in multidisciplinary team meetings: A structured observational study. Masterarbeit, Fachbereich Psychologie, Fakultät für Psychologie und Bewegungswissenschaften, Universität Hamburg; 2015.
    • Frerichs W. Shared decision-making in oncology: A qualitative analysis of different stakeholders views on current practice. Masterarbeit, Gesundheitswissenschaften, HAW Hamburg; 2015.
    • Müller E. Assessment of trust in the physician: A systematic review of measures. Masterarbeit, Fachbereich Psychologie, Fakultät für Psychologie und Bewegungswissenschaften, Universität Hamburg; 2013.
    • Pahlke S. The German version of the Four Habits Coding Scheme – Psychometric testing of a measure to assess medical communication skills. Bachelorarbeit, Fachbereich Psychologie, Fakultät für Psychologie und Bewegungswissenschaften, Universität Hamburg; 2011.