Aktuelle Antragsmöglichkeiten

Hier finden Sie aktuelle EU-Ausschreibungen mit hoher Relevanz für die Forschung am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf. Für nähere Informationen und Beratungen sprechen Sie uns gerne an.

  • Die Marie Sklodowska-Curie Maßnahmen fördern die internationale, interdisziplinäre und intersektorale Mobilität von Forschenden.

    Marie Sklodowska-Curie Individual Fellowships
    geben Ihnen die Möglichkeit

    • exzellente Forschende aus dem Ausland für ein Projekt in Ihrer Arbeitsgruppe am UKE zu gewinnen, oder
    • sich selbst um ein Fellowship zu bewerben, wenn Sie erst vor kurzem nach einem längeren Auslandsaufenthalt eine Postdoc-Stelle am UKE angetreten haben, oder
    • sich selbst um einen Forschungsaufenthalt im Ausland zu bewerben.

    Kernpunkte der Ausschreibung:

    • Zielgruppe sind “Experienced Researcher“, d.h. Forschende mit abgeschlossener Promotion oder mindestens vier Jahren Forschungserfahrung nach der Graduierung.
    • Es gilt die Mobilitätsregel, d.h. Antragsteller dürfen in den letzten drei Jahren vor Einreichfrist nicht länger als zwölf Monate im Land der Gasteinrichtung gelebt oder ihre Haupttätigkeit ausgeübt haben (unter bestimmten Bedingungen gilt eine modifizierte Mobilitätsregel!)
    • Das Forschungsthema der Anträge kann frei gewählt werden.
    • Die EU-Förderung umfasst das Gehalt des Forschenden sowie Pauschalbeträge für die Forschungs-, Trainings- und Networking-Kosten sowie Management- und indirekte Kosten.
    • Die Einreichfrist endet am 14. September 2017.

    Weitere Informationen zur kommenden Ausschreibung erhalten Sie hier und/oder bei uns.

  • Das SME Instrument richtet sich in erster Linie an kleine und mittlere Unternehmen, bietet aber auch akademischen Partnern die Möglichkeit, als Forschungsdienstleister in Innovationsprojekte eingebunden zu werden.

    Aktuell sind aus dem Bereich Gesundheit folgende Topics geöffnet:

    SMEInst-03-2016-2017 : Dedicated support to biotechnology SMEs closing the gap from lab to market
    SMEInst-05-2016-2017: Supporting innovative SMEs in the healthcare biotechnology sector (only phase 2)
    a) Cell technologies in medical applications
    SMEInst-06-2016-2017: Accelerating market introduction of ICT solutions for Health, Well-Being and Ageing Well

    Fördermittel können für zwei unterschiedliche Projektphasen beantragt werden:

    • SME instrument phase 1 unterstützt Machbarkeitsstudien für eine Laufzeit von 6 Monaten mit einem Pauschalbetrag von 50.000 Euro.
    • SME instrument phase 2 unterstützt die marktnahe Entwicklung innovativer Produkte, Verfahren oder Dienstleistungen. Der empfohlene Budgetrahmen liegt bei 0,5 – 2,5 Mio Euro bei einer Projektdauer von 12 - 24 Monate.

    Das Antragsverfahren ist einstufig.

    Einreichfristen (Cut-off dates) SME instrument phase 1 für SMEInst-03/06-2016-2017:
    3. Mai / 6. September / 8. November 2017

    Einreichfristen (Cut-off dates) SME instrument phase 2 für SMEInst-03/05/06-2016-2017:
    1. Juni und 18. Oktober 2017

    Die Beschreibung der Topics sowie weitere Informationen zur Ausschreibung erhalten Sie unter den angegebenen Links oder bei uns.

  • Informationen zu aktuellen Ausschreibungen finden Sie hier.

  • Die Innovative Medicines Initiative 2 (IMI 2) bietet unter dem achten Aufruf Fördermöglichkeiten zu folgendem Topic:

    • Ebola and other filoviral haemorrhagic fevers (Ebola+) programme: future outbreaks

    Das Antragsverfahren ist einstufig.

    Das Topic ist längerfristig geöffnet. Anträge können zu mehreren Stichtagen (Cut-off dates) eingereicht werden: 14. September 2017 & 15 März 2018.

    IMI 2 hat am 15. Januar 2016 zu dem Topic des achten Calls ein Webinar angeboten. Zu der Aufzeichnung und Präsentation gelangen Sie hier.

    Weitere Informationen zur Ausschreibung erhalten Sie hier und/oder bei uns.

  • Der Europäische Forschungsrat (ERC) fördert bahnbrechende und visionäre Forschung exzellenter Forschender unterschiedlicher Karrierestufen.

    Demnächst geöffnet:

    ERC Advanced Grants
    für etablierte Wissenschaftler mit exzellenten Forschungsergebnissen in den letzten 10 Jahren.

    Kernpunkte der Ausschreibung:

    • Unterstützt wird bahnbrechende Pionierforschung.
    • Das Forschungsthema der Anträge kann frei gewählt werden.
    • Alleiniges Auswahlkriterium ist die wissenschaftliche Exzellenz des Antragstellers und des Projekts.
    • Das Fördervolumen pro Grant beträgt bis zu 2,5 Mio Euro (in Ausnahmefällen bis zu 3 Mio Euro) für bis zu 5 Jahre.
    • Der Call wird voraussichtlich am 16. Mai 2017 geöffnet und die Einreichfrist endet voraussichtlich am 31. August 2017.

    Weitere Informationen zur kommenden Ausschreibung erhalten Sie im ERC Work Programme 2017 und/oder bei uns.

  • ERC Proof of Concept Grants ermöglichen die Verifizierung des Innovationspotentials der Ergebnisse ERC-geförderter Projekte.

    Bewerben können sich ERC-Grantees während oder kurz nach der Laufzeit ihres Grants.

    Das Fördervolumen pro Grant beträgt bis zu 150.000 Euro. Die Förderdauer beträgt maximal 18 Monate.

    Die Einreichfristen (Cut off dates) der Ausschreibung 2017 enden am 25. April und 5. September 2017.

    Weitere Informationen sowie alle erforderlichen Antragsunterlagen erhalten Sie hier oder wenden Sie sich gern an uns.

  • Das ERA-Net NEURON hat einen Aufruf zur Einreichung von Projektvorhaben zu ethischen, rechtlichen und soziokulturellen Aspekten (ELSA) der Neurowissenschaften geöffnet.

    Für transnationale, kooperative Forschungsanträge können unter anderem folgende Themengebiete in Frage kommen:

    a) The consequences of the development of neuroscientific diagnostic methods
    b) Abnormal behaviour reduced to deviant brain states; use of brain data and brain interventions in legal contexts
    c) Neuroenhancement such as alteration of mental states (cognitive, affective) and abilities in healthy subjects by pharmacological or by electrical/magnetic brain stimulation
    d) Intelligent technologies and close human-machine interaction
    e) Personality changes as side effects of neurological or psychiatric therapies
    f) The impact of modern neuroscience on traditional philosophical questions, concepts and theories regarding fundamental aspects of human nature
    g) Biobanking of neural tissue
    h) Clinical research with patients suffering from neurological or psychiatric diseases
    i) Societal and cultural changes induced by neuroscientific knowledge and its application

    Es werden keine empirisch neurowissenschaftlichen und biomedizinischen Forschungsvorhaben gefördert!

    Kernpunkte der Ausschreibung:

    • An der Ausschreibung sind folgende Länder beteiligt: Belgien, Deutschland, Finnland, Kanada, Lettland, Österreich und Spanien.
    • Antragsberechtigt ist ein Konsortium aus mindestens drei und höchstens fünf Partnern aus drei unterschiedlichen Teilnehmerländern, sowie höchstens zwei Partnern pro Land. (Ausnahme: bei Teilnahme von Partnern aus Lettland, Rumänien, Slowakei und Türkei sind sechs Partner möglich.)
    • Zur Förderhöhe und -fähigkeit gelten länderspezifische Regelungen.
    • Die Förderdauer beträgt maximal 36 Monate.
    • Das Antragsverfahren ist einstufig.
    • Die Einreichfrist endet am 3. Mai 2017.

    Link zur Ausschreibung: ERA-NET NEURON ELSA Call

  • Ziel von COST ist, die Vernetzung und internationale Koordination von nationalen Forschungsaktivitäten zu fördern und dauerhafte Netzwerke (COST Action) zu schaffen.

    Kernpunkte der Ausschreibung:

    • Unterstützt werden innovative Forschungsideen aus den Bereichen Wissenschaft, Technologie, sowie Geisteswissenschaft und Sozialwissenschaft.
    • Das Forschungsthema der Anträge kann frei gewählt werden.
    • Die Finanzierung von Forschungsprojekten wird nicht übernommen.
    • Die Unterstützung besteht in der Finanzierung von Networking Kosten: Reisekosten, Workshops, Summer Schools, Konferenzen, Short-Term Scientific Missions.
    • Antragsberechtigt ist ein Konsortium aus mindestens sieben Partnern aus verschiedenen COST-Mitgliedstaaten , davon müssen mindestens drei Partner aus verschiedenen COST-Inklusiven Staaten sein.
    • Die Förderdauer beträgt bis zu 4 Jahre.
    • Das Fördervolumen beträgt bis zu 130.000 Euro pro Jahr.
    • Die Einreichfrist endet am 7. September 2017.
    • Das Antragsverfahren ist einstufig (15-seitiger Antrag).

    Link zur Ausschreibung: COST

  • Der Bereich “Future and Emerging Technologies“ (FET) bietet mit der Förderlinie FET-Open die Möglichkeit zur Förderung Ihres interdisziplinären Forschungsprojekts zu Zukunftstechnologien.

    Kernpunkte der Ausschreibung

    • Unterstützt wird visionäre Forschung zu völlig neuen Technologien im Frühstadium ihrer Entwicklung.
    • Antragsberechtigt ist ein Konsortium aus mindestens drei Partnern aus drei unterschiedlichen EU Mitgliedstaaten oder Assoziierten Staaten.
    • Das Forschungsthema der Anträge kann frei gewählt werden.
    • Der empfohlene Budgetrahmen liegt bei bis zu 3 Mio Euro pro Projekt.
    • Das Antragsverfahren ist einstufig.
    • Die nächste Einreichfrist (Cut-off date) endet am 27. September 2017.

    Weitere Informationen zur Ausschreibung erhalten Sie hier oder wenden Sie sich gern an uns.